• Die Hongkonger Prüf- und Zertifizierungsindustrie richtet ihre Services auf die durch die IoT-Revolution entstehenden Veränderungen aus.

    BildBetrachtet man die die Lieferketten zahlreicher Produkte, finden sich fast immer Komponenten und Verfahren, die ihren Ursprung auf dem chinesischen Festland haben. Und obwohl man „Made in China“ immer öfter mit Präzisionstechnik und qualitativ hochwertiger Herstellung impliziert, wird das in hochentwickelten Branchen noch nicht als garantiert gesehen.

    Diese Chance nutzt Hongkongs Prüf- und Zertifizierungsindustrie und hat sich eine Nische bei der Handhabung der spezifischen Anforderungen internationaler Unternehmen, die Produkte vom chinesischen Festland beziehen, erschlossen. Das geistige Eigentum, das sich die Hongkonger Prüfindustrie für elektrische und elektronische Produkte (EEP) während der letzten drei Jahrzehnte aufgebaut hat, festigt deren weltweite Reputation im Bereich des Monitorings von Herstellungsprozessen.

    Die konstante Entwicklung miteinander vernetzter Consumer-Electronics-Produkte und speziell das Aufkommen des Internet of Things (IoT) verändern Design und Herstellungsprozesse. „Wir sind davon überzeugt, dass IT-Hardware wie Smartphones, Tablets, Smart Watches, Wearables sowie Geräte für das Smart Home und die Gebäudesteuerung, aber auch Speicher- und Netzwerk-Produkte das Kernstück einer intelligenteren Welt des IoT sein werden“, betont Basil Wai, Chief Executive des Interessenverbands Hong Kong Electronic Industries Association.

    „Die künftige Nachfrage wird elektronische Komponenten, Smart-Home- und Gebäudesteuerungsprodukte, E-Commerce sowie Cloud-bezogene Services integrieren, verbunden mit einer Software, die verbesserte Interfaces und Algorithmen enthält. So erfordern etwa Drohnen, Roboter, 3D-Drucker, IoT, Smart Homes und LED-Beleuchtung gesicherte Überwachungs- und Steuerungslösungen.“, so Wai.

    In der Folge passt sich Hongkongs Prüfindustrie den durch die IoT-Revolution entstandenen Veränderungen an und will ihren Ruf als vertrauenswürdiges Prüf- und Zertifizierungszentrum für den asiatisch-pazifischen Raum weiter stärken. Auch der Umfang der angebotenen Services wird erweitert.

    Nach Aussage von Wai sind die Produktsicherheit sowie die Einhaltung der elektromagnetischen Verträglichkeit und Leistung Grundlage jedes Testprogramms. Mit der Entwicklung im Wearable-Electronics-Sektor, einschließlich Herzfrequenz- und Aktivitätsmessgeräte, wird es zudem immer wichtiger, die Materialien auf Hautverträglichkeit und allergische Reaktionen zu testen.

    Werbeanzeige

    Zusätzlich zu den Veränderungen innerhalb der Elektronikproduktion sind die Identifizierung von Trends und entsprechende Anpassungen eine weitere Herausforderung. „Wir haben ein Expertenteam, das immer die neuesten Standards und Markttrends kennt, damit wir schnell reagieren und neue Services für die ständig wechselnden Bedürfnissen anbieten können“, so Harry Yeung. Er ist Chief Operating Officer des 1963 gegründeten Hong Kong Standards and Testing Centre, dem ersten unabhängigen und gemeinnützigen Testzentrum Hongkongs. Dessen Services umfassen Third-Party-Tests, speziell elektromagnetische Tauglichkeitsprüfungen, Energieeffizienz-Tests sowie Low-Voltage-Richtlinien- und Gebrauchstauglichkeits-Tests. Das Zentrum stellt vor allem seine Unabhängigkeit und die Mehrfachtestlabore auf dem chinesischen Festland, in Großbritannien und den Vereinigten Staaten als Vorteil heraus.

    Im Gegensatz zu den Counterparts auf dem chinesischen Festland besitzt Hongkongs Testindustrie bei Unternehmen einen soliden Ruf bei der Qualitätskontrolle der aus China bezogenen Produkte und der Herstellungsprozesse. „Jeder ist sich der Bedeutung des Standorts Hongkong bewusst“, sagt Raymond Chan, Chief Operating Officer von TÜV Rheinland Hong Kong, einer der weltweit führenden Prüfdienstleister mit Hauptsitz in Köln. „Hongkong ist das Tor zum chinesischen Festland und zu anderen Ländern der Region. Wir besitzen großes professionelles Know-how und sehr qualifizierte Mitarbeiter. Hier übertreffen wir aus meiner Sicht Taiwan oder China.“

    TÜV Rheinland gehört mit mehr als 140 Jahren Erfahrung und Büros auf der ganzen Welt zu den global führenden Prüfdienstleistern für EEP-Tests. Das Unternehmen arbeitet mit seinen Kunden bei allen Schritten – vom Forschungs- und Entwicklungsstadium bis hin zur Vermarktungsphase – zusammen. So hilft man in Hongkong den internationalen Unternehmen dabei, die hohen Standards in Europa und Nordamerika zu erfüllen.

    „Viele wollen auf den europäischen oder deutschen Markt und wir sind sehr erfahren darin, diese Art von Prüf- und Zertifizierungsmaßnahmen durchzuführen“, so Chan. Man brauche einen hochwertigen Anbieter, der sich im Markt auskennt und breit gefächerte Dienstleistungen biete, damit man immer auf dem neuesten Stand sei.

    Die Innovationsgeschwindigkeit auf dem chinesischen Festland ist eine ständige Herausforderung für Hongkonger Unternehmen, so Yeung. Branchenweite Zertifizierungen und Standards seien hilfreich. „Wir haben Zertifizierungsprogramme, etwa das „Hong Kong Safety Mark“, entwickelt, um die Qualität zertifizierter Produkte zu gewährleisten. Dies ermöglicht den Konsumenten, sichere Produkte zu identifizieren.“

    Über:

    Hong Kong Trade Development Council
    Frau Christiane Koesling
    Kreuzerhohl 5-7
    60439 Frankfurt
    Deutschland

    fon ..: +49-69-95 77 20
    web ..: http://www.hktdc.com
    email : Christiane.Koesling@hktdc.org

    Das 1966 gegründete Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zur Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Hongkongs und verfügt über ein weltweites Netz von über 40 Niederlassungen. In Frankfurt ist das HKTDC seit über 40 Jahren ansässig, seit 2008 mit dem Regionalbüro für Europa.

    Pressekontakt:

    Hong Kong Trade Development Council
    Frau Christiane Koesling
    Kreuzerhohl 5-7
    60439 Frankfurt

    fon ..: +49-69-95 77 20
    web ..: http://www.hktdc.com
    email : Christiane.Koesling@hktdc.org

    IoT bringt neue Aufgaben für Hongkongs Prüf- und Zertifizierungsindustrie

    auf News im Internet publiziert am 7. Juli 2016 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 53 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit