• VANCOUVER, British Columbia, 18. November 2021 — Alpha Lithium Corporation (TSX.V: ALLI) (OTC: APHLF) (Frankfurt: 2P62) (Alpha oder das Unternehmen) freut sich, die Bohrergebnisse aus seinem ursprünglichen Bohrprogramm mit sechs Bohrlöchern bekanntzugeben. Das Bohrprogramm war ein wichtiger Bestandteil von Alphas erster Explorationskampagne am 27.500 Hektar großen Salar Tolillar in der Provinz Salta in Argentinien, der sich zu 100 % im Besitz des Unternehmens befindet.

    Die Ziele der ersten Kampagne waren (i) ein besseres Verständnis des hydrogeologischen Konzeptmodells des Salars und (ii) die Bestimmung von Lithiumwerten und hydraulischen Parametern des Sole-Grundwasserleiters. Beide Ziele wurden erreicht und stärken uns in dem Vertrauen, mit einer zweiten Explorationskampagne fortzufahren.

    Bisher führte Alpha sechs Explorationsbohrlöcher in unterschiedlichen Tiefen aus. Das erste Bohrloch wurde sehr nahe der Oberfläche ausgeführt und diente hauptsächlich der Bestätigung und Erstellung einer Basislinie für die ursprüngliche Vertikalsondierungsuntersuchung (Vertikal Electrical Sounding, VES), die im Jahr 2020 stattfand. Die restlichen fünf Produktionsbohrlöcher wurden in Tiefen von zwischen 78 und 352 Metern ausgeführt. Jedes Bohrloch wurde mit einer 6- oder 8-Produktionsummantelung verkleidet, und dann der Durchfluss zur Bewertung der Effizienz, der nachhaltigen Pumpleistung und der Parameter des Grundwasserleiters geprüft. Während der Prüfungen wurden Soleproben genommen und zur Analyse an SGS Laboratory in der Bezirkshauptstadt Salta geschickt. Im weiteren Verlauf der Bohrkampagne optimierte das technische Team die VES-Untersuchungen mit der neu erhaltenen Information und präzisierte die nachfolgenden Ziele und Tiefen beständig.

    Die Bohrergebnisse beweisen fortwährende Verbesserungen, und die jüngst geprüften Bohrlöcher trafen auf beständige Lithiumwerte von zwischen 345 and 351 mg/L.

    Die ersten drei Explorationsbohrungen ergaben bei Pumpversuchen mit Durchflussraten zwischen 55 und 100 m3/Stunde Lithiumgehalte zwischen 194 und 218 mg/L. Das Durchflussvolumen des letzten Bohrlochs, mit einer Lithiumkonzentration von 351 mg/L, erreichte 130 m3/Stunde. Eine größere Pumprate war machbar, aber durch die maximale Leistung der Pumpenausrüstung begrenzt.

    Neben hohen Durchflussvolumen und Lithiumkonzentraten produzierte der Salar Tolillar auch Sole mit nur sehr geringen Unreinheiten. Das Magnesium-zu-Lithiumverhältnis (Mg : Li) lag zwischen 4,90 und 5,37, mit einem Durschnitt von 5,0 für die fünf Bohrlöcher, ein Top-Quartil-Ergebnis für Salare in Argentinien. .

    Brad Nichol, President und CEO kommentierte: Wir sind natürlich sehr zufrieden mit den fantastischen Bohrergebnissen im Salar Tolillar. Das ursprüngliche, von den früheren Besitzern im Jahr 2018 ausgeführte Bohrloch ergab 204 mg/L Lithium aus in einer Tiefe von 190 Metern genommenen Proben und eine berechnete Durchlässigkeit von 60 m3/Stunde. Dieses Bohrprogramm lieferte eine um 70 % verbesserte Lithiumkonzentration und eine um mehr als 300 % verbesserte Durchlässigkeit des Reservoirs. Herr Nichol fügte hinzu: Was noch wichtiger ist, unser technisches Team prüfte und optimierte in Echtzeit und verbesserte die Ergebnisse kontinuierlich – und gibt uns enormes Vertrauen, eine zweite, größere, auf eine Ressource ausgerichtete Kampagne durchzuführen.

    Zusammenfassung der Ergebnisse aus den Bohrlöchern
    BohrlochRaster Raster BohrtiefGehalt (Mg : Li
    ID Oben (m)Unten (me Li -Verhält
    ) (m) mg/L) nis

    WBALT2 47,5 125,5 127 210 5,37
    WBALT3 53,5 119,5 120 218 4,90
    WBALT4 12,0 78,0 78 194 4,92
    WBALT5 174,0 343,0 352 351 4,89
    WBALT7 40,0 346,0 352 345 4,90

    Aufgrund des frühen Erfolges führte das Unternehmen bereits zwei weitere Produktionsbohrlöcher und zwei Frischwasserbohrlöcher im Salar Tolillar aus. Zwei dieser Bohrlöcher wurden gebohrt und warten auf Prüfungen, und ein drittes Bohrloch wird derzeit gebohrt.

    Nachdem jetzt ständig verbesserte geologische und hydrogeologische Modelle zur Verfügung stehen, plant und lizensiert das Unternehmen 10 oder mehr weitere Produktionsbohrlöcher und erweitert die geophysikalischen Untersuchungen um weitere 70 Stellen zur VES-Untersuchung (mehr als doppelt so viele wie in der ursprünglichen VES-Untersuchung).

    Das Ziel der zweiten Kampagne ist die Definierung und Erweiterung der Lithiumressource unter Verwendung von VES-Untersuchungen, Kernbohrlöchern, Produktionsbohrlöchern und Bohrlöchern zur Drucküberwachung.

    Qualifizierte Person, QA/QC-Erklärungen:
    Michael Rosko, MS, PG, von Montgomery and Associates (M&A) in Santiago, Chile, ist in Arizona, Kalifornien und Texas registrierter Geologe (CPG), registriertes Mitglied der Society for Mining, Metallurgy and Exploration (SME Nr. 4064687) und die durch National Instrument 43-101 definierte, qualifizierte Person. Herr Rosko verfügt über extensive Erfahrung in Salarumgebungen und war eine qualifizierte Person bei vielen Lithiumsole-Projekten. Herr Rosko und M&A sind vollkommen unabhängig von Alpha Lithium. Die Bohrarbeiten wurden von Andina S.R.L. aus Salta, Argentinien, durchgeführt, unter Verwendung von zwei rotierenden Prominas-Bohranlagen. Probenahmen erfolgten im Rahmen von stufenweisen und langfristigen Pumpprüfungen, und die Proben wurden von SGS Laboratory in Salta, Argentinien, mittels eines ICP-Massenspektralphotometers unter Verwendung eines 32-Element-Analyseprotokolls verarbeitet. Das Unternehmen unterhält ein robustes Programm zu Qualitätssicherung, Qualitätsprüfung (QA/QC) und Probenverarbeitung, das Doppel-, Leer- und Standardproben bei der Vorbereitung von Laborserien beinhaltet. Herr Rosko prüfte und genehmigte den wissenschaftlichen und technischen Inhalt dieser Pressemeldung.

    FÜR DAS BOARD VON ALPHA LITHIUM CORPORATION

    Brad Nichol

    Brad Nichol
    President, CEO und Director

    Weitere Informationen:
    Anlegerservice, Alpha Lithium
    Tel.: +1 844 592 6337
    info@alphalithium.com

    Über Alpha Lithium (TSX-V: ALLI, OTC: APHLF, Frankfurt: 2P62)

    Alpha Lithium ist ein Team von Branchenexperten und erfahrenen Interessensvertretern, dessen Hauptaugenmerk auf die Erschließung der Salare Tolillar und Hombre Muerto gerichtet ist. Gemeinsam haben wir eine 100-Prozent-Eigentümerschaft an einem der vielleicht letzten unerschlossenen Lithiumsalare in Argentinien zusammengestellt, der 27.500 Hektar (67.954 Acres) umfasst und im Herzen des bekannten Lithiumdreiecks an Lithiumunternehmen im Wert von mehreren Milliarden Dollar angrenzt. In Hombre Muerto erweitern wir unser mehr als 5.000 Hektar (12.570 Acres) umfassendes Standbein in einem der hochwertigsten und am längsten produzierenden Lithium-Salare der Welt. Andere Unternehmen in diesem Gebiet, die nach Lithiumsole suchen oder diese zurzeit produzieren, sind Orocobre Limited, Galaxy Lithium, Livent Corporation und POSCO im Salar del Hombre Muerto, Orocobre im Salar Olaroz, Eramine SudAmerica S.A. im Salar de Centenario sowie Gangfeng und Lithium Americas im Salar de Cauchari.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und andere Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig durch Begriffe wie wird, kann, sollte, antizipiert, erwartet und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von denen abweichen, die in solchen Aussagen erwartet werden. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind unter anderem die Ergebnisse weiterer Sole-Prozesstests und Explorationen sowie andere Risiken, die regelmäßig in den vom Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen aufgeführt werden. Der Leser wird darauf hingewiesen, dass sich Annahmen, die bei der Erstellung von zukunftsgerichteten Informationen verwendet wurden, als falsch erweisen können. Ereignisse oder Umstände können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorhergesagten abweichen, und zwar aufgrund zahlreicher bekannter und unbekannter Risiken, Ungewissheiten und anderer Faktoren, von denen viele außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen. Der Leser wird davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Solche Informationen können sich, auch wenn sie von der Geschäftsleitung zum Zeitpunkt der Erstellung als angemessen erachtet wurden, als falsch erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den erwarteten abweichen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden ausdrücklich durch diesen vorsorglichen Hinweis eingeschränkt. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden zum Datum dieser Pressemitteilung gemacht und das Unternehmen wird jede der enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich aktualisieren oder revidieren, wenn dies ausdrücklich durch geltendes Recht gefordert wird.

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung. Keine Wertpapieraufsichtsbehörde hat die Angemessenheit oder Richtigkeit des Inhalts dieser Pressemitteilung überprüft und übernimmt keinerlei Verantwortung dafür.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Alpha Lithium Corp.
    Brad Nichol
    Suite 800 – 555 4th Avenue SW
    T2P 3E7 Calgary, AB
    Kanada

    email : info@alphalithium.com

    Pressekontakt:

    Alpha Lithium Corp.
    Brad Nichol
    Suite 800 – 555 4th Avenue SW
    T2P 3E7 Calgary, AB

    email : info@alphalithium.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Alpha Lithium stößt auf 351 mg/L Lithiumsole im Salar Tolillar in Argentinien

    auf News im Internet publiziert am 19. November 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 2 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit