• Serviced Apartments, angesiedelt irgendwo zwischen den Marktsegmenten Hotelzimmer, Apartment und Ferienwohnung, boomen.

    BildAuch bei BLACK F, dem 2020 gegründeten Start-up um Geschäftsführerin Annabell Unmüßig, das in Freiburg zwei Objekte mit 192 komplett ausgestatteten Einheiten als perfekte Habitate für Short-, Mid- und Longstay-Aufenthalte betreibt. Mit großem Erfolg – und man will expandieren. Bundesweit. Ihrer Branche prognostiziert Unmüßig eine glänzende Zukunft und zugleich dringende Notwendigkeit.

    Freiburg im Breisgau ist eine liebenswerte und äußerst sympathische Stadt. Mit rund 230.000 Einwohnern aber kaum mit Metropolen wie Berlin, Hamburg oder München zu vergleichen. Aber genau hier, mitten im Schwarzwald, ging vor drei Jahren das junge Start-up BLACK F an den Markt: Zunächst mit dem BLACK F HOUSE, 2022 folgte dann der klimaneutrale 16-stöckige BLACK F TOWER mit Deutschlands größter begrünter Fassade. Überhaupt wird in den beiden Objekten großer Wert auf konsequente Nachhaltigkeit, ein top Design und eine digitale Guest Journey gelegt. „Das kommt an bei unseren Gästen und dieses Konzept ist sicherlich auch ein Grund für unseren Erfolg“, sagt Annabell Unmüßig. Von Anbeginn an freut sich BLACK F über kontinuierlich hervorragende Auslastungszahlen. „Unser Angebot befriedigt ganz offensichtlich ein im Markt vorhandenes Bedürfnis – und das besteht nicht nur in Freiburg.“

    Wohnungsmangel: In diese Lücke stoßen Serviced Apartments
    Seit Jahren schon herrscht großer Wohnungsmangel in allen Großstädten Deutschlands und auch den meisten mittelgroßen Städten. Die Politik schafft es einfach nicht, den Markt zum Bau von ausreichend Wohnraum zu bewegen. Und dieser Mangel trifft nicht nur Privatpersonen: Auch viele Firmen haben große Probleme, für ihre neuen Mitarbeitenden oder Projektverantwortlichen in den jeweiligen Städten spontan temporäre Wohnungen, beispielsweise für die Probezeit, zu finden – dies macht den ohnehin vorherrschenden Fachkräftemangel noch eklatanter. In Konsequenz sind sie gezwungen, auf verhältnismäßig teure Hotelzimmer zurückzugreifen oder sie mieten Wohnungen zu hohen Preisen an, um Abhilfe zu schaffen. Unternehmen können hohe Mieten zahlen, treiben damit die Mietpreise in die Höhe und blockieren so zugleich Wohnungen, die ansonsten für langfristige, private Mieter wichtig wären.

    Genau in diese Lücke stoßen Serviced Apartments: ökologisch, ökonomisch und sozialpolitisch neutral. Ursprünglich ein aus den USA kommendes Konzept, wo Geschäftsreisende, Freiberufler und Zugezogene diese flexiblen Unterkünfte nutzten, um pünktlich zum jeweiligen Engagement vor Ort zu sein, sind Serviced Apartments inzwischen auch in Deutschland angekommen. Auch Pendler, die unter der Woche in einer anderen Stadt sind, profitieren vom zeitsparenden und vergleichsweise kostengünstigen Konzept. „ANKOMMEN. LOSWOHNEN. WOHLFÜHLEN.“ lautet daher auch einer der Claims von BLACK F, das „Wohnen auf Zeit“ neu interpretieren möchte. „Unsere Gäste sollen sich vom ersten Moment an wie zu Hause fühlen – egal, ob sie drei Tage, drei Wochen oder drei Monate bleiben“, so die Managerin.

    Vorteile: Zeitliche Flexibilität, kein Möbelkauf und Wohnungssuche
    Der Aspekt der zeitlichen Flexibilität ist vielen Gästen von Serviced Apartments besonders wichtig, haben sie doch oft keine Zeit dafür, für ihren Aufenthalt auf Wohnungssuche zu gehen. Ebenso nicht für das Anschaffen und Einrichten des Apartments, die W-LAN-Anmeldung und alle damit verbundenen Kosten. Sie freuen sich über ihr Zuhause auf Zeit, das alle Annehmlichkeiten einer herkömmlichen Wohnung mitbringt, von der Wohlfühl-Einrichtung bis hin zur Bettwäsche, den Handtüchern und der wöchentlichen Reinigung. „In unserem Laundry-Room steht ihnen zudem alles für eine eigenständige Wäschereinigung zur Verfügung“, ergänzt Unmüßig. „Unsere Apartments sind der ideale Ausgangspunkt zum Arbeiten und zum Entdecken der Stadt, denn unsere beiden BLACK F Objekte liegen mitten im Zentrum Freiburgs und haben eine Lobby zur Begegnung mit anderen Gästen. Zwar sind Firmen unsere Hauptkunden, aber auch Privatpersonen nutzen uns für längere Aufenthalte – beispielsweise für medizinische Behandlungen, Familienbesuche oder einen längeren Urlaub mit zwei und mehr Personen.“

    Nachfrage sucht sich das passende Produkt – Entschärfung des Wohnungsmangels
    Dass ein Bedarf nach Serviced Apartments besteht, steht für Unmüßig außer Frage: „Die Nachfrage sucht sich das passende Produkt – und entschärft damit zugleich den Wohnungsmangel. Ein Kurzzeit-Businessreisender oder Städtetourist mit ein bis zwei Tagen Verweildauer hat andere Bedürfnisse als jemand, der seine dreimonatige Probezeit oder eine Gastprofessur bestehen möchte. Und nochmal andere wiederum als jemand, der fest für Jahre in einer Stadt mit Familie leben möchte. Verschiedene Bedürfnisse und Voraussetzungen benötigen andere Angebote in einer Stadt und ergänzen sich gegenseitig. Hotels, Ferienwohnungen und Serviced Apartments konkurrieren also nicht, sie sind komplementär zueinander und ergänzen sich. Und Serviced Apartments – davon bin ich überzeugt – werden künftig eine noch größere und wichtigere Rolle in der Beherbergungsbranche spielen.“

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    BlackF House GmbH
    Frau Annabell Unmüßig
    Waldkircher Str. 30
    79106 Freiburg im Breisgau
    Deutschland

    fon ..: +49 761 611 677 40
    web ..: https://max-pr.eu/black-f-2
    email : info@blackf.house

    BLACK F

    BLACK F bietet Serviced Apartments in Bestform. Das 2020 gegründete Start-up um Geschäftsführerin Annabell Unmüßig stellt am Firmensitz Freiburg bereits in zwei Objekten unter Beweis, dass man unternehmerisch Großes bewegen will. Das BLACK F HOUSE und der 16-stöckige BLACK F TOWER begegnen Gästen mit insgesamt 192 komplett ausgestatteten Einheiten als perfekte Habitate für Short-, Mid- und Longstay-Aufenthalte. Vom Start weg hohe Auslastungszahlen bestätigen das Erfolgskonzept. Nach dem Leitsatz „So viel Zuhause wie möglich, so wenig Hotel wie nötig“ verbindet das junge Unternehmen hochwertige Serviced Apartments in Top-Design mit voll digitalisierter Guest-Journey und breit angelegter Nachhaltigkeit. Der BLACK F TOWER besitzt die größte begrünte Fassade Deutschlands. Zentraler Faktor des aktiven Service-Konzepts ist der Mensch in beratender und begleitender Funktion vor Ort. Expansionsorientiert verfolgt BLACK F gesundes Wachstum ohne externes Kapital. In Planung befinden sich Standorte in Karlsruhe, Stuttgart und Mannheim.

    Pressekontakt:

    PR-Agentur, max.PR e.K.
    Frau Sabine Dächert
    Am Riedfeld 10
    82229 Seefeld

    fon ..: +49 (0)8152 917 4416
    web ..: https://max-pr.eu/
    email : daechert@max-pr.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Annabell Unmüßig, Geschäftsführerin BLACK F: Wir brauchen mehr Serviced Apartments in unseren Städten

    auf News im Internet publiziert am 15. November 2023 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 17 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit