• Toronto, Ontario, 27. April 2021 – Aurania Resources Ltd. (TSXV: ARU) (OTCQB: AUIAF) (Frankfurt: 20Q) (Aurania oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/company/profil/aurania-resources-ltd/) berichtet über den aktuellen Stand der Aktivitäten, von denen viele Highlights aus dem Geschäfts- und Lagebericht (Management’s Discussion and Analysis) für das am 31. Dezember 2020 endende Geschäftsjahr sind. Diese Berichte sind unter Auranias öffentlichen Einreichungen bei SEDAR, www.sedar.com, und auf der Website des Unternehmens verfügbar. Auranias Chairman und CEO, Dr. Keith Barron, und der President, Dr. Richard Spencer, werden heute die vierteljährliche Webcast-Telefonkonferenz abhalten, um die jüngsten Entwicklungen zu erörtern. Der Webcast-Link und die Einwahldetails für die Telefonkonferenz sind unten aufgeführt.

    Telefonkonferenz- und Webcast-Details
    27. April 2021 um 12:30 Uhr EDT.

    Webcast-URL: Klicken Sie hier, um am Webcast teilzunehmen.
    Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben die Webcast-Teilnehmer Folgendes ein: Vorname, Nachname, Firma, E-Mail-Adresse.

    Telefonnummern für Teilnehmer *
    Kanada/USA gebührenfrei: 1-800-319-4610
    Toronto gebührenpflichtig: + 1-416-915-3239
    Gebührenfrei für Großbritannien und Europa: 0808-101-2791
    *Anrufer sollten sich 5 bis 10 Minuten vor der geplanten Startzeit einwählen und einfach um Teilnahme an der der Telefonkonferenz der Aurania bitten.

    Erkundungsbohrungen:

    Das Unternehmen hat zwei Bohrgeräte in Betrieb: eines in Kuri-Yawi und ein leichteres Bohrgerät in Tsenken N1.
    – Tsenken N1 (in Sedimenten beherbergtes Kupfer-Silber-Ziel): Das Unternehmen berichtete in seiner Pressemitteilung vom 23. April 2021, dass gediegenes Kupfer unmittelbar unter einer Lavaüberdeckung im Sedimentbecken, das für das im Sediment beherbergte Kupfer anvisiert wird, durchteuft wurde. Die erste Bohrung TSN1-001 wurde bis zu einer Tiefe von 722 m niedergebracht. Die Ergebnisse aus der ersten Bohrung wurden verwendet, um eine zweite Bohrung anzusetzen, die auf eine Durchteufung des Bereichs zielt, in dem das Kupfer in den im Sedimentbecken zirkulierenden metallhaltigen Flüssigkeiten wahrscheinlich mit schwefelhaltigen Flüssigkeiten in Wechselwirkung getreten ist, was zur Ausbildung einer Kupfersulfidvererzung führte. Die zweite Bohrung, TSN1-002, befindet sich derzeit in einer Tiefe von 200 m und soll laut Planung eine Tiefe von 400 m bis 450 m erreichen.
    – Kuri-Yawi (epithermales Gold-Silber- und Porphyr-Ziel): Die Zielsetzung der Bohrung YW-008 in Kuri-Yawi (umbenannt in Yawi) besteht darin, ein MobileMT-Ziel zu untersuchen, das eine leitfähige Schichtenfolge innerhalb einer Widerstandszone enthält. So kann ein epithermales Gold-Silber-System über einer leitfähigen Schichtenfolge aussehen, das die Eigenschaften eines Porphyrs (eines Kupferziels) aufweist. Das Unternehmen hat über Pyrobitumen berichtet, das mit Pyrit (Eisensulfid) und Sphalerit (Zinksulfid) in gebänderten Karbonat- und Chalzedongängen mit epithermalen Eigenschaften vorkommt. Die aktuelle Bohrung ist die 8. nach den 7 Erkundungsbohrungen, die im Jahr 2020 im Kuri-Yawi-Ziel niedergebracht wurden. Die Bohrung befindet sich derzeit in einer Tiefe von ca. 950 m und soll laut Planung eine Tiefe von 1.200 m erreichen.

    Explorations-Highlights

    Tiria-Shimpia (Silber-Zink-Ziel): Auf dem 15 km langen Silber-Zink-Ziel wurde mit einer detaillierteren Schlitzprobenahme und geologischen Kartierung begonnen. Erste Ergebnisse der Schlitzprobenahme wurden in der Pressemitteilung vom 12. April 2021 veröffentlicht. Es wurde eine Vererzung entdeckt, in der Kalkstein und Dolomit mit Sandstein wechsellagern. Bisher wurden sieben vererzte Lagen entlang des Trends zwischen 500 m und 1,1 km verfolgt.

    Regionale Exploration: Die Beprobung von Flusssedimenten und die regionale Exploration haben neue Zielgebiete identifiziert, über die in Kürze berichtet wird, wenn die Ergebnisse aus dem Labor zurück sind. Ein neues epithermales Gold-Silber-Ziel namens Kuripan wurde identifiziert und ein neues Silber-Zink-Gebiet namens Shimpia North wurde entdeckt.

    Geophysikalische MobileMT-Untersuchung
    Der Abschlussbericht über die helikoptergestützte geophysikalische mobile Magnetotellurik-Untersuchung (MobileMT) wurde von Expert Geophysics Limited mit MPX Geophysics als Betreiber erhalten. Im Rahmen der MobileMT-Untersuchung wurden fünf Blöcke abgedeckt. Das Unternehmen beabsichtigt, später im Jahr (voraussichtlich zu Beginn des dritten Quartals) weitere drei Blöcke zu überfliegen, wenn das Wetter klarer sein dürfte, was die Effizienz der Datenerfassung verbessern sollte. Die MobileMT-Daten werden in andere Explorationsdaten integriert, um Ziele für Erkundungsbohrungen zu verfeinern.

    Lost Cities
    Feldteams haben einen eingestürzten Hohlraum in einem der Silber-Zink-Gänge in Tiria-Shimpia in der Nähe der Straßen entdeckt, die mittels LiDAR-Bilder identifiziert wurden. Siehe Pressemitteilung vom 15. Dezember 2020. Es wird vermutet, dass es sich bei dem Hohlraum um eine alte Abbaustätte aus der spanischen Kolonialzeit handelt. Aufgrund instabiler Gesteinsformationen werden unsere Erkundungsteams nicht versuchen, in den Hohlraum zu gelangen, sondern suchen nach weiteren dieser möglichen alten Abbaustätten.

    NI 43-101 konformer Bericht über Liegenschaften in Peru
    Der technische Bericht NI 43-101 über die Mineralliegenschaften des Unternehmens in Peru steht kurz vor dem Abschluss. Weitere fünf Mineralienkonzessionen wurden gewährt, sodass insgesamt elf Konzessionen gewährt wurden.

    COVID-19 Situation
    Im Jahr 2020 wurden 15 Mitarbeiter der 44 Mitarbeiter des Unternehmens (34%) positiv auf COVID-19 getestet. Bei positiven Tests wurden diese Mitarbeiter 14 Tage oder länger in einer isolierten Einrichtung untergebracht, bis sie negativ auf COVID-19 getestet wurden. Ein ähnlicher konservativer Quarantäneansatz wurde bei Mitarbeitern verfolgt, die Personen ausgesetzt waren, die später positiv getestet wurden. Dieses aggressive Protokoll führte dazu, dass 378 Arbeitstage verloren gingen. Ein Vorteil dieses Protokolls bestand darin, dass nach Kenntnis des Unternehmens das Virus, das COVID-19 verursacht, nicht an die lokalen Gemeinschaften übertragen wurde, in denen es tätig ist oder mit denen es in Kontakt steht.

    Im ersten Quartal 2021 sank die Infektionsrate von Mitarbeitern und Auftragnehmern auf null. Seit dem 1. April 2021 wurden jedoch vier Fälle identifiziert und diese Mitarbeiter wurden isoliert, was zu 56 verlorenen Arbeitstagen führte. Die ersten beiden Anfang April infizierten Mitarbeiter haben sich erholt und sind wieder bei der Arbeit, während die beiden anderen leichte Symptome haben und sich gut erholen. Die strengen Protokolle des Unternehmens werden eingehalten, um die Einführung neuer Varianten des Virus am Arbeitsplatz und in den Gemeinden, in denen das Unternehmen tätig ist oder mit denen es in Kontakt steht, zu vermeiden.

    Das Büro in Toronto bleibt geschlossen, nachdem Mitte März 2020 alle Mitarbeiter vorsorglich mit der Fernarbeit begonnen haben, um die Ausbreitung des COVID-19-Virus einzudämmen.

    Finanz-, Unternehmens- und Regulierungsfragen
    Im Geschäftsjahr mit Ende 31. Dezember 2020 beschaffte das Unternehmen netto 17,6 Mio. Dollar, hauptsächlich durch eine nicht vermittelte Privatplatzierung von Einheiten im März, den Abschluss eines öffentlichen Overnight-Marketed-Angebots im Oktober sowie durch die Ausübung von Optionsscheinen und Aktienoptionen, was zur Ausgabe von 5.617.833 Aktien führte. Das Unternehmen hat außerdem den Schuldschein aus dem Jahr 2017 und den Schuldschein aus dem Jahr 2019 so geändert, dass die Schuldverschreibungen am Tag nach dem einjährigen Jubiläum des Kreditgebers, der die Rückzahlung beantragt, rückzahlbar werden.

    Nach dem Jahresende beschaffte das Unternehmen im April 2021 mittels eines öffentlichen Overnight-Marketed-Angebots und einer gleichzeitigen Privatplatzierung rund 9 Mio. Dollar.

    Fachkundige Person
    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden von Jean-Paul Pallier, MSc, überprüft und genehmigt. Herr Pallier hat die Straße vor Ort gesehen und die Beschreibungen in dieser Pressemitteilung überprüft. Herr Pallier ist ein von der European Federation of Geologists benannter EurGeol und gemäß National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineralprojekte of the Canadian Securities Administrators (Standards zur Offenlegung von Mineralprojekten) eine fachkundige Person.

    Über Aurania

    Aurania ist ein junges Explorationsunternehmen, das sich mit der Identifizierung, Bewertung, dem Erwerb und der Exploration von Mineralliegenschaften beschäftigt, wobei der Schwerpunkt auf Edelmetallen und Kupfer in Südamerika liegt. Ihr Flaggschiff, das Projekt The Lost Cities – Cutucu, befindet sich im jurassischen metallogenetischen Gürtel in den östlichen Ausläufern der Anden im Südosten Ecuadors.

    Informationen über Aurania und die technischen Berichte erhalten Sie unter www.aurania.com und www.sedar.com sowie auf Facebook unter www.facebook.com/auranialtd/ auf Twitter unter twitter.com/auranialtd und auf LinkedIn unter www.linkedin.com/company/aurania-resources-ltd-.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Carolyn Muir
    VP Investor Relations
    Aurania Resources Ltd.
    Tel.: (416) 367-3200
    carolyn.muir@aurania.com

    Dr. Richard Spencer
    President
    Aurania Resources Ltd.
    Tel.: (416) 367-3200
    richard.spencer@aurania.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    N Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Vorausschauende Aussagen
    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen enthalten, die erhebliche bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten beinhalten, von denen die meisten außerhalb der Kontrolle von Aurania liegen. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten Schätzungen und Aussagen, die die zukünftigen Pläne, Ziele oder Vorgaben von Aurania beschreiben, einschließlich der Aussage, dass Aurania oder das Management von Aurania das Eintreten eines bestimmten Zustandes oder Ergebnisses erwartet. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch Begriffe wie glaubt“, vorhersehen“, erwartet“, schätzt“, kann“, könnte“, würde“, wird“ oder plant“ gekennzeichnet sein. Da zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen beruhen und sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß mit inhärenten Risiken und Ungewissheiten verbunden. Obwohl diese Aussagen auf Informationen basieren, die Aurania derzeit zur Verfügung stehen, gibt Aurania keine Gewähr, dass die tatsächlichen Ergebnisse den Erwartungen des Managements entsprechen werden. Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die mit zukunftsgerichteten Informationen zusammenhängen, könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Möglichkeiten erheblich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Vorausblickende Informationen in dieser Pressemitteilung beinhalten, beschränken sich jedoch nicht auf die Ziele, Vorgaben oder Zukunftspläne von Aurania, Aussagen, Explorationsergebnisse, potenzielle Mineralisierung, das Portfolio des Unternehmens, das Finanzministerium, das Managementteam und ein verbessertes Kapitalmarktprofil, die Schätzung von Mineralressourcen, die Exploration, den Zeitpunkt der Betriebsaufnahme und Schätzungen der Marktbedingungen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von solchen zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden, gehören unter anderem das Versagen, Mineralressourcen zu identifizieren, das Versagen, geschätzte Mineralressourcen in Reserven umzuwandeln, die Unfähigkeit, eine Machbarkeitsstudie abzuschließen, die eine Produktionsentscheidung empfiehlt, die vorläufige Natur der metallurgischen Testergebnisse, Verzögerungen bei der Erlangung oder das Versagen bei der Erlangung der erforderlichen staatlichen, behördlichen, umweltbezogenen oder sonstigen Projektgenehmigungen, politische Risiken, die Unfähigkeit, die Pflicht zur Aufnahme indigener Völker zu erfüllen, Ungewissheiten hinsichtlich der Verfügbarkeit und der Kosten der in der Zukunft benötigten Finanzierung, Änderungen an den Aktienmärkten, Inflation, Wechselkursänderungen, Schwankungen der Rohstoffpreise, Verzögerungen bei der Entwicklung von Projekten, Kapital- und Betriebskosten, die erheblich von den Schätzungen abweichen, und die anderen Risiken, die mit der Mineralexplorations- und Erschließungsindustrie verbunden sind, die Auswirkungen von COVID-19 auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Auswirkungen von COVID-19 auf die Rohstoffpreise, die Kapitalmarktbedingungen, die Beschränkungen für Arbeitskräfte und internationale Reisen und Lieferketten sowie die Risiken, die in den auf SEDAR eingereichten öffentlichen Dokumenten von Aurania dargelegt sind. Obwohl Aurania der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung verwendet wurden, vernünftig sind, sollte kein unangemessenes Vertrauen in diese Informationen gesetzt werden, die erst ab dem Datum dieser Pressemitteilung gelten, und es kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass solche Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Aurania lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, außer wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Aurania Resources
    Jochen Staiger
    36 Toronto Street, Suite 1050
    M5C 2C5 Toronto
    Kanada

    email : info@resource-capital.ch

    Pressekontakt:

    Aurania Resources
    Jochen Staiger
    36 Toronto Street, Suite 1050
    M5C 2C5 Toronto

    email : info@resource-capital.ch


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Aurania berichtet über aktuellen Stand zum letzten Quartal und richtet Telefonkonferenz aus

    auf News im Internet publiziert am 27. April 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 0 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit