• Vancouver (British Columbia), 5. Januar 2021. Christina Lake Cannabis Corp. (CSE: CLC, Frankfurt: CLB) (CLC, Christina Lake Cannabis oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es mit der kommerziellen Produktion von winterisiertem Cannabisöl sowie von winterisiertem Vollspektrum-Cannabisöl begonnen hat, wobei Rohöl verwendet wird, das intern aus der Biomasse extrahiert wird, die das Unternehmen während seiner ersten Anbausaison im Jahr 2020 geerntet hat, in der 32.500 Kilogramm (71.650 Pfund) Cannabis im Freien angebaut wurden. Die winterisierten Cannabisöle des Unternehmens enthalten ein einzigartiges Terpenprofil, das potenzielle Anwendungen in medizinischen Produkten ermöglicht. CLC setzt zurzeit seine Verhandlungen mit potenziellen Käufern seiner ersten Lieferung von Cannabisölen fort, wie in seiner Pressemitteilung vom 23. Dezember 2020 bekannt gegeben wurde. Proben der Cannabisöle des Unternehmens sollen in den kommenden Wochen an potenzielle Käufer geliefert werden.

    Terpene spielen eine entscheidende Rolle bei der Marktgängigkeit von Cannabisprodukten – vor allem aufgrund ihrer Rolle in der Aromatik eines Produkts sowie aufgrund ihrer Fähigkeit, die Wirkung von Cannabidiol (CBD) und/oder Tetrahydrocannabinol (THC) zu verstärken, was als Entourage-Effekt bezeichnet wird. Für gewöhnlich werden Terpene auch als Verdünnungsmittel verwendet, um die Viskosität bestimmter Cannabisöle zu verringern (wie im zweiten Bild unten dargestellt). Die Terpenprofile, die einzigartig für die eigenen Cannabissorten von CLC sind, werden auf dem medizinischen Cannabismarkt als wünschenswert angesehen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/54939/CLC_050121_DEPRcom.001.png

    Cannabisöl während des Extraktionsprozesses in der Anlage des Unternehmens in der Region Christina Lake in British Columbia

    Leser, die Nachrichtenaggregationsdienste nutzen, können die Medien oben möglicherweise nicht aufrufen. Eine Version dieser Pressemitteilung, die alle veröffentlichten Medien enthält, finden Sie auf SEDAR oder im Abschnitt Investor Relations auf der Website des Unternehmens.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/54939/CLC_050121_DEPRcom.002.png

    Großaufnahme eines Cannabisextrakts, das vom Unternehmen verarbeitet wird, was dessen Viskosität verdeutlicht

    Leser, die Nachrichtenaggregationsdienste nutzen, können die Medien oben möglicherweise nicht aufrufen. Eine Version dieser Pressemitteilung, die alle veröffentlichten Medien enthält, finden Sie auf SEDAR oder im Abschnitt Investor Relations auf der Website des Unternehmens.

    Die nicht invasive Natur der Cannabisextraktion, die mit CO2-Energie durchgeführt wird, ermöglicht tendenziell auch einen höheren Terpenertrag. Basierend auf einer ersten Charge von Ölen, die mit dem unternehmenseigenen CO2-betriebenen Vitalis R-200-H-GMP-SS extrahiert wurden, hat das Unternehmen eine beeindruckende Konzentration von Terpenen beobachtet. In einem Bericht von Deloitte1 wurde der kanadische Markt für Produkte, die mit Cannabisextrakten hergestellt werden, auf etwa 1,6 Milliarden kanadische Dollar geschätzt, was fast 60 Prozent der Marktgröße von Cannabis 2.0 in Höhe von 2,7 Milliarden kanadischen Dollar entspricht.

    Abgesehen von winterisiertem Cannabisöl und winterisiertem Vollspektrum-Cannabisöl produziert das Unternehmen auch einen Bestand an Cannabisöl mit einer besonders hohen THC-Konzentration, das als Destillat bezeichnet wird.

    Bhavana Rao, Director of Extraction and Product Development des Unternehmens, sagte: Unser Portfolio an eigenen Cannabissorten wurde entwickelt, um unter natürlichem Sonnenlicht zu wachsen. Hinsichtlich der Menge der Biomasse wurde dies insofern verdeutlicht, als unsere erste Ernte mehr als das Doppelte der ursprünglich prognostizierten Menge ergab. Wir sind begeistert, Öle und Terpene aus Sorten zu extrahieren, die in der berühmten Region Kootenay im Freien angebaut werden. Die Geschmäcker der Verbraucher werden mit zunehmender Reife des Cannabismarktes immer differenzierter, wobei die Vorlieben vieler Cannabiskonsumenten nun auf Terpenen oder Terpenprofilen basieren. Die CO2-Extraktion im großen Maßstab ermöglicht es uns, die steigende Nachfrage nach Vollspektrum-Produkten in der Industrie zu erfüllen. Mit CO2-Extraktionstechniken haben wir die Möglichkeit, sortenspezifische Terpene vorab zu extrahieren und dann wieder einzuführen. Angesichts der steigenden Nachfrage nach Cannabisextrakten auf dem globalen Cannabismarkt sind wir stolz auf unsere eigenen Methoden hinsichtlich der Entwicklung und den Anbau eigener Sorten sowie hinsichtlich der Extraktion von Ölen für neue Anwendungen in Bereichen wie medizinisches Cannabis.

    Milan Stefancik, Director of Sales des Unternehmens, sagte: In Kanada gibt es eine beträchtliche Nachfrage nach Cannabisextrakten, was vor allem auf die Vielseitigkeit in Produkten im Rahmen von Cannabis 2.0 zurückzuführen ist. Ein weiteres attraktives Element von Extrakten ist ihre lange Haltbarkeit, was eine äußerst schlanke Lieferkette vom Extraktor bis zum Endverbraucher ermöglicht. Wir führen seit einigen Wochen Gespräche mit potenziellen Käufern unserer ersten Charge von winterisiertem Cannabisöl sowie von winterisiertem Vollspektrum-Cannabisöl und freuen uns darauf, unsere Cannabisölprodukte dem Einzelhandel und dem medizinischen Markt einen Schritt näher zu bringen.

    Quellen
    1 – Deloitte: Nurturing new growth – Canada gets ready for Cannabis 2.0

    Über Christina Lake Cannabis Corp.

    Christina Lake Cannabis Corp. ist ein lizenzierter Hersteller von Cannabis nach dem kanadischen Cannabis Act. Das Unternehmen hat sich eine Standardanbaulizenz und einen entsprechenden Verarbeitungs-/Verkaufszusatz von Health Canada (März 2020 bzw. August 2020) sowie eine Forschungs- und Entwicklungslizenz (Anfang 2020) gesichert. Die Anlage von CLC besteht aus einem 32 Acres [13 ha] großen Gelände, das mehr als 950.000 Quadratfuß [88.258 m2] Freilandanbaufläche, Büros, Anzucht- und Trockenräume, Forschungseinrichtungen und eine Anlage zur Verarbeitung und Extraktion umfasst. CLC besitzt ein 99 Acres [40 ha] großes Grundstück neben seinem Hauptgelände mit 32 Acres Fläche, was es dem Unternehmen ermöglichen wird, den Anbau in einem viel größeren Maßstab zu verfolgen. CLC baut Cannabis unter Verwendung von Sorten an, die speziell für den Anbau im Freien entwickelt wurden, und produzierte in seinem ersten Erntejahr 32.500 kg (71.650 lb) aus seiner bestehenden Anlage, bevor es ein angrenzendes, 99 Acres großes Erweiterungsgelände erschloss. Mit dieser Expansion würde die Anbaufläche letztlich auf über 4,35 Millionen Quadratfuß [404128 m2] steigen, wodurch das Unternehmen mindestens 150.000 kg (330.693 lb) kostengünstiges, qualitativ hochwertiges, sonnengezüchtetes Cannabis pro Jahr produzieren könnte.

    Für Christina Lake Cannabis Corp:

    Joel Dumaresq

    Joel Dumaresq, CEO und Director

    Nähere Informationen über CLC erhalten Sie unter www.christinalakecannabis.com.

    Jamie Frawley
    Ansprechpartner für Anleger
    jamie@clcannabis.com
    +1 416-268-9432

    Jordan Owens
    Ansprechpartner für Medien
    jordan.owens@hkstrategies.ca
    +1 236-818-5969

    DIE CANADIAN SECURITIES EXCHANGE (CSE) UND DEREN REGULIERUNGSORGANE HABEN DIESE MITTEILUNG NICHT GEPRÜFT UND ÜBERNEHMEN KEINE VERANTWORTUNG FÜR IHRE RICHTIGKEIT ODER ANGEMESSENHEIT.

    Zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen erachtet werden können. Die Verwendung der Wörter antizipieren, fortsetzen, schätzen, erwarten, können, werden, würden, prognostizieren, sollten, glauben und ähnlicher Ausdrücke soll zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, vernünftig sind, sollte kein unangemessenes Vertrauen in die zukunftsgerichteten Aussagen gesetzt werden, da das Unternehmen keine Garantie dafür geben kann, dass sie sich als richtig erweisen werden. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß mit Risiken und Ungewissheiten behaftet. Diese Aussagen gelten nur zum Datum dieser Pressemitteilung. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund einer Reihe von Faktoren und Risiken wesentlich von den derzeit erwarteten Ergebnissen abweichen, einschließlich verschiedener Risikofaktoren, die in den Offenlegungsunterlagen des Unternehmens erörtert werden, die unter dem Profil des Unternehmens auf www.sedar.com zu finden sind.

    Erklärung in Bezug auf unabhängige Investor-Relations-Firmen

    Bekanntmachungen in Bezug auf die von Christina Lake Cannabis Corp. beauftragten Investor-Relations-Firmen erhalten Sie unter dem Profil des Unternehmens auf SEDAR (sedar.com).

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Christina Lake Cannabis Corp.
    Partum Advisory Services Corp.
    789 West Pender Street, Suite 810
    V6C 1H2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@partumadvisory.com

    Pressekontakt:

    Christina Lake Cannabis Corp.
    Partum Advisory Services Corp.
    789 West Pender Street, Suite 810
    V6C 1H2 Vancouver, BC

    email : info@partumadvisory.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    CLC produziert winterisiertes Cannabisöl in kommerziellen Mengen, das von einzigartigem Terpenprofil mit potenziellen medizinischen Anwendungen geprägt ist

    auf News im Internet publiziert am 5. Januar 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 2 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit