• Kanadisches Finanzunternehmen bietet schnelle umsatzbasierte Finanzierungsangebote für Online-Unternehmen

    Bild– Weltweit größter E-Commerce Investor bietet Online-Unternehmen und GründerInnen durch umsatzbasierte Wachstumsfinanzierung („Revenue-Based-Financing“) schnellen Zugang zu Kapital.

    – Clearco verbindet die Vorteile von Wagniskapital mit denen traditioneller Kreditgeber: Unternehmen erhalten Finanzierung ohne Abgabe von Firmenanteilen oder das Leisten von Garantien.

    – Clearco schließt somit die Marktlücke zwischen Investitionen durch VCs und zinsgebundene Darlehen von Kreditinstituten.

    – Die erfahrene Tech-Unternehmerin Mariam Koorang ist General Manager DACH von Clearco.

    Clearco verkündet den Markteintritt in Deutschland und bietet Online-Unternehmen durch umsatzbasierte Wachstumsfinanzierung („Revenue-Based-Financing“) schnellen Zugang zu Kapital. Der kanadische E-Commerce-Investor trifft Kapitalentscheidungen komplett unabhängig von Geschlecht und anderen Faktoren, wie etwa Herkunft, Ausbildung oder Standort. Die Anwendung einer Künstlichen Intelligenz ermöglicht dies. So stellt Clearco sicher, dass Finanzierungsentscheidungen nicht unterbewusst von Vorurteilen oder Stereotypen geleitet werden. Vielmehr werden in einem ersten Schritt die erwarteten Umsatzsteigerungen der zu fördernden Unternehmen als relevantes Parameter berücksichtigt. Dafür bringt das Unternehmen seine eigenkapitalfreien Finanzierungslösungen für Online-Unternehmen und deren GründerInnen nach Deutschland.

    Mit dem Start in Deutschland möchte Clearco eine entscheidende Rolle in der boomenden deutschen Startup-Szene spielen und dazu beitragen, das prognostizierte Wachstum der deutschen Wirtschaft von über 4,3 % in diesem Jahr zu erreichen (Quelle: DIW). Hierfür plant Clearco Investitionen in Höhe von 500 Millionen in deutsche Online-Unternehmen. Um den Besonderheiten im deutschen Markt gerecht zu werden, bietet Clearco seine Lösungen ab sofort in deutscher Sprache an. Aktuell finanziert Clearco Unternehmen in den Vereinigten Staaten, Kanada, Australien, Großbritannien, Irland und den Niederlanden.

    Clearco ist globaler Marktführer und Pionier für umsatzbasierte Wachstumsfinanzierung. Die jeweilige Höhe der Vorfinanzierung kalkuliert das Unternehmen mittels eigener Technologie, bestehend aus einer Kombination von Künstlicher Intelligenz und Data Science. Hierdurch wird der Zugang zu Kapital für GründerInnen von Online-Unternehmen vereinfacht. Der Investitionsprozess wird dabei von mehreren Wochen auf wenige Tage verkürzt – frei von persönlichen Verpflichtungen und Garantien. Denn: Clearco erhält keine Unternehmensanteile. Weiterhin bietet Clearco Services an, die über eine reine Kapitalvergabe hinausgehen. So ermöglicht das Startup zum Beispiel auch die Finanzierung von Warenbeständen, den Zugang zu einem internationalen Netzwerk von GründerInnen sowie zu Analyse- und Evalutiontools, welche die GründerInnen bei ihrer datenbasierten Skalierung unterstützen sollen.

    Die GründerInnen Michele Romanow und Andrew D’Souza sind prominente Tech-UnternehmerInnen. Romanow ist etwa bekannt aus der kanadischen TV-Show Dragons‘ Den, dem Vorbild von „Die Höhle Der Löwen“. Insgesamt hat das Gründer-Duo umgerechnet bereits mehr als drei Milliarden Euro in über 7.000 Unternehmen auf drei Kontinenten investiert. Der Fokus lag dabei auf E-Commerce-Unternehmen.

    In Deutschland ist die Nachfrage ebenfalls groß, der Umsatz im deutschen E-Commerce-Markt wächst seit der Jahrtausendwende stetig. Im Jahr 2020 wurden im B2C-E-Commerce fast 73 Milliarden Euro umgesetzt, ein Plus von 23 Prozent.) Laut dem EY Startup-Barometer floss 2021 am meisten Geld an Fintech/Insurtech-Unternehmen (3,8 Milliarden Euro), bereits an zweiter Stelle folgen E-Commerce-Unternehmen mit Investitionen in Höhe von 3,7 Milliarden Euro (Vorjahr 1,0 Milliarden Euro). Knappe 520 Milliarden Euro betrug der gesamte E-Commerce-Umsatz des Jahres 2020 in Europa, meldet das Statistik-Portal Statista. Nach Großbritannien liegt Deutschland an zweiter Stelle mit einem Umsatzanteil von über 19 Prozent.

    „Wir freuen uns, das umsatzbasierte Finanzierungsmodell von Clearco ab sofort auch GründerInnen in Deutschland zur Verfügung zu stellen. Deutschland ist nicht nur die größte Volkswirtschaft Europas, sondern ist ebenso Heimat einer aufregenden und florierenden Startup-Landschaft. Wir sind davon überzeugt, einen bedeutenden Einfluss auf den deutschen E-Commerce-Markt haben zu werden und es GründerInnen in Deutschland zu ermöglichen, schneller zu wachsen und zu skalieren – ohne dabei das hart verdiente Eigenkapital aufgeben zu müssen“, so Michele Romanow, Mitgründerin und CEO.

    Einzigartig ist Clearcos Ansatz: mit proprietären Algorithmen – allesamt unabhängig von Geschlecht, Herkunft oder Standort – ermöglicht Clearco ein absolut inklusives Finanzierungsangebot für GründerInnen, ohne dabei auf ein bestehendes Netzwerk oder Startup-Hubs angewiesen zu sein.

    Aktuelle Daten unterstreichen das Engagement des Unternehmens für mehr Diversität: im Vergleich zu traditionellen VCs finanziert Clearco 25-mal mehr weibliche Gründerinnen. Momentan besteht das Portfolio des Unternehmens zu 50% aus von Frauen gegründeten Startups. Auch in Deutschland liegt der Fokus auf Verbrauchermarken mit ersten Investments in u.a. VAHA, UNU motors, Maniko oder Ava&May.
    „Wir freuen uns zur Demokratisierung von Unternehmensfinanzierungen beizutragen und dabei die Vielzahl an außergewöhnlichen Verbrauchermarken und innovativen E-Commerce-Startups zu unterstützen. Wir sind unheimlich stolz auf unsere Technologie, die Vorurteile gegenüber Unternehmen und der GründerInnen hinsichtlich einer möglichen Finanzierung ausschließt. Unser Vorhaben ist mit GründerInnen aller Altersgruppen, Geschlechter, Rassen, Bildungshintergründen und Regionen zusammenzuarbeiten und ihnen einen simplen Zugang zu Kapital, Daten und Erkenntnissen zu verschaffen – um sie letztendlich beim Unternehmenswachstum zu unterstützen“, so Mariam Koorang, General Manager von Clearco Deutschland.

    Als Teil des kontinuierlichen Wachstums und der Expansion des Unternehmens hat Clearco seinen internationalen Vertriebs- und Geschäftsentwicklungsstandort in Dublin eingerichtet. Das Team ist u.a. für die Umsetzung der Wachstumspläne Clearcos in Europa verantwortlich.

    Weitere Information unter: https://clear.co/

    EY Startup-Barometer: https://go.ey.com/3wWUJyF

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Openers GmbH / Agentur für Clearco
    Frau Deborah Bremmer
    Usedomer Straße 32
    13355 Berlin
    Deutschland

    fon ..: +49 (0) 179 93 13 507
    web ..: https://clear.co/
    email : clearco@opnrs.com

    Über Clearco:
    Clearco ist der global größte E-Commerce-Investor, der Unternehmen eigenkapitalfreien Finanzierungslösungen zur Verfügung stellt. Clearco bietet GründerInnen umgehenden Zugang zu einem globalen Netzwerk von Partnern sowie Einsichten und Daten-Tools, um sie bei der Skalierung ihres Unternehmens zu unterstützen. Clearco hat mehr als drei Milliarden Euro in mehr als 7000 Online-Unternehmen und Marken investiert, darunter Vanity Planet, Glamnetic, Public Goods, Soludos und Monos. Für weitere Informationen besuchen Sie clear.co und @getClearco.

    Pressekontakt:

    Openers GmbH / Agentur für Clearco
    Frau Deborah Bremmer
    Usedomer Straße 32
    13355 Berlin

    fon ..: +49 (0) 179 93 13 507
    web ..: https://clear.co/
    email : clearco@opnrs.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Clearco startet in Deutschland und stellt Wachstumskapital in Höhe von 500 Mio. Euro hierzulande zur Verfügung

    auf News im Internet publiziert am 1. Juni 2022 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 2 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit