• Im Fokus unseres geplanten Innovationsnetzwerks „Digitale Technologien für die Landwirtschaft von morgen“ stehen innovative technologische Ansätze, die Effizienz und Ressourcenschonung vereinen.

    BildDie moderne Landwirtschaft steht vor enormen Herausforderungen. Bevölkerungswachstum, Klimawandel und Urbanisierung kreieren ein Spannungsfeld zwischen Produktivität und Nachhaltigkeit. Die reine Optimierung bestehender Prozesse reicht zur Lösung des Konflikts nicht aus. Innovative technologische Ansätze, die Effizienz und Ressourcenschonung vereinen, stehen im Fokus unseres geplanten Innovationsnetzwerks „Digitale Technologien für die Landwirtschaft von morgen“.

    Mit der aktiven Anbahnung von Partnerschaften und Projektideen innerhalb des Netzwerks sowie mithilfe einer umfangreichen Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln möchten wir Sie als Unternehmen und Forschungsinstitution auf dem Weg zu erfolgreichen Kooperationsprojekten unterstützen. Seien Sie beim Start des Netzwerks im Herbst 2023 dabei und werden Sie Netzwerkpartner:in!

    Unternehmen (KMU) 

    * Prozessautomation, Robotik
    * Maschinen- und Anlagenbau
    * Drohnen
    * Klima- und Beleuchtungstechnik
    * Systemintegration
    * Urban Farming

    Forschungseinrichtungen (FE)   

    * Intelligente Sensorik und Aktorik
    * Agrarrobotik, Autonome Systeme
    * Maschinelles Lernen, Feature Recognition
    * Big Data, Small Data
    * Algorithmen und Datenanalyse
    * Augmented Reality, Virtual Reality

    Ziele der Netzwerkarbeit

    Unser gemeinsames Ziel ist die langfristige Stärkung des Agrarsektors und die Sicherung der Lebensmittelversorgung durch technologische Innovationen. Digitale Technologien und Automatisierungsstrategien in Verbindung mit Konzepten der (klima-)intelligenten Landwirtschaft sind dabei der Weg hin zu den ressourcenschonenden und effizienten Agrarsystemen von morgen – vom ruralen bis zum urbanen Raum. Das Netzwerk fokussiert sich dabei auf die folgenden Entwicklungsschwerpunkte und Anwendungsbereiche:

    * Autonome Agrarmaschinen und Robotik
    z.B. Dünge- und Ernteroboter, mechanische Unkrautbekämpfung, automatisierte Reinigungs- und Wartungsprozesse
    * Smart Facilities, Farm Management & IoT
    z.B. vollautomatisierte Bewässerungssysteme und Zuchtanlagen, intelligente Beleuchtungs- und Klimasteuerungssysteme, vernetzte Überwachungssysteme
    * Neuartige Farming-Konzepte
    z.B. platzsparende und ressourcenschonende Anbauanlagen, Anbau von Sonderkulturen, urbane Agrarsysteme, Aquaponik
    * Smart Crop & Livestock Monitoring
    z.B.  umfassende Analysen von Boden- und Pflanzengesundheit durch Satelliten- und Drohnendaten, Überwachung von Viehbeständen mittels intelligenter vernetzter Sensoren,  KI-gestützte Frühwarnsysteme

    Seien Sie beim Start des Netzwerks im Herbst 2023 dabei und werden Sie Netzwerkpartner:in!

    Haben Sie selbst Projektideen und suchen potentielle Kooperationspartner:innen? Wollen Sie zukünftig die Vorteile des Innovationsnetzwerks und einer ZIM-Förderung nutzen? Dann treten Sie gerne unverbindlich mit uns in Kontakt. Wir freuen uns, neue Ideen und Ansätze mit Ihnen zu diskutieren.

    Jessica Korten
    Netzwerkmanagerin
    Telefon: +49 40 3600 663-18
    E-Mail: j.korten@iws-nord.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    IWS Innovations- und Wissensstrategien GmbH
    Frau Carmen Schulte
    Deichstraße 29
    20459 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: 04036006630
    fax ..: 040360066320
    web ..: https://www.iws-nord.de/news/digitale-technologien
    email : mail@iws-nord.de

    Die Innovationsfähigkeit mittelständischer Unternehmen ist der Schlüsselfaktor für Wachstum und Beschäftigung. Viele dieser Unternehmen sind Weltmarktführer mit Hightech-Produkten in bestimmten Marktnischen oder in Zulieferketten für große Unternehmen. IWS steht für den Technologie- und Wissenstransfer zwischen Industrie und Spitzenforschung und agiert branchenübergreifend dort, wo Innovation entsteht. Wir arbeiten in mehreren Technologienetzwerken mit Unternehmen und Forschungseinrichtungen zusammen, die den Nukleus für die gemeinschaftliche Entwicklung hochinnovativer Produkte, Verfahren oder technischer Dienstleistungen darstellen. Wir machen Ihre innovativen Ideen marktfähig!

    Pressekontakt:

    IWS Innovations- und Wissensstrategien GmbH
    Herr Patrick Zessin
    Deichstraße 29
    20459 Hamburg

    fon ..: 040360066315
    email : mail@iws-nord.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Digitale Technologien für die Landwirtschaft von morgen

    auf News im Internet publiziert am 21. Juni 2023 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 53 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit