• Immer wieder sorgen Fleischskandale für Aufregung. Dabei ist die Umgebung der Tiere sowie der Einsatz von Chemie für die Fleischqualität genauso wichtig wie das Futter selbst.

    BildSchweinepest, BSE und die Hühnergrippe – Krankheiten in der Massentierhaltung sorgen immer wieder für Aufregung und Besorgnis. Dabei geht es gleichzeitig um die Fleischqualität und die Auswirkungen auf uns Menschen beim Konsum. Veterinärmediziner und Agrarwissenschaftler weisen schon lange darauf hin, dass das Futter einen wesentlichen Faktor ausmacht. Das Tier ist nun mal, was es frisst. Geht man weiter in der Ernährungskette, landen Zusatzstoffe, Hormone und Chemie aus dem Futter im menschlichen Organismus. Gleichzeitig haben die Haltungsbedingungen einen Einfluss auf die Fleischqualität: Tiere aus der Massentierhaltung erleben häufig großen Stress und wachsen in unnatürlicher Umgebung auf. Diese Faktoren verursachen nicht nur ein geändertes Verhalten, sondern auch eine veränderte Fleischzusammensetzung.

    Veterinärmediziner meinen, dass häufig ein geänderter Hormonhaushalt der Tiere sowie regelmäßige Adrenalinausschüttung in Stresssituationen das Fleisch nachweislich verändern. Eine weitere besorgniserregende Tatsache ist, dass im Stall großer Fleischproduzenten häufig Chemiebomben zum Einsatz kommen, damit die Tiere nicht krank werden. So schützt sich zwar der Landwirt vor einem großen Verlust, greift aber gleichzeitig ein weiteres Mal auf die Entwicklung der Tiere und letzten Endes auf die Fleischqualität ein. Wie sich der Einsatz von chemischen Reinigungsmitteln genau auf die Tiere und schließlich auf den Menschen auswirkt, wissen selbst die Agrarforscher bis dato nicht. Fakt ist jedenfalls, dass chemische Stoffe aus der Umgebung der Tiere sicher auch in deren und schließlich in unseren Organismus gelangen.

    Ein innovatives Unternehmen aus Österreich zeigt nun ganz neue Wege in Sachen Stallhygiene auf: Mit biologischen Reinigungsmitteln, die aufgrund einer besonderen Zusammenstellung durch den Einsatz probiotischer Bakterien wirken, sollen chemische Produkte zur Stallreinigung der Vergangenheit angehören. PIP Stallhygiene verhindert so nicht nur den Ausbruch einer Krankheit unter den Tieren im Stall, sondern trägt gleichzeitig zu einer natürlicheren und gesünderen Umgebung der Tiere bei. Egal ob Schweinehaltung, Geflügelmast oder Rinderhaltung – die Produkte sind in so gut wie jedem Stall einsetzbar und machen Antibiotika und Desinfektionsmittel unnötig. Interessierte Landwirte erhalten nähere Informationen zu diesen natürlichen Stallreinigungsmitteln auf der Seite des Unternehmens: www.pip-stallhygiene.at.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Glogar Umwelttechnik GmbH
    Herr Werner Vatier
    Peterbauerstraße 6
    4481 Asten bei Linz
    Österreich

    fon ..: +43 (0)7224 / 66441- 0
    fax ..: +43 (0)7224 / 66441-15
    web ..: http://www.glogar-uwt.com/
    email : office@glogar-uwt.com

    Glogar Umwelttechnik GmbH
    Wir stehen für Erfahrung und Innovation in der industriellen Teilereinigung

    Glogar Umwelttechnik zählt zu den führenden Anbietern, hochwertiger Reinigungschemie und Verfahrenstechnologien in der industriellen und gewerblichen Teilereinigung auf wässriger und umweltschonender Basis. Spezielle Lösungen in Hinblick auf Energieeffizienz, Anlagenverfügbarkeit und Qualität stehen bei uns im Vordergrund.

    Unsere Kernkompetenzen liegen in der Entwicklung und im Vertrieb von leistungsfähigen und prozesssichernden Produkten wie Entfettungsmittel, Kaltreiniger, Teilereiniger sowie Teilereinigungsmaschinen, Durchlaufreinigungsanlagen, Entfettungsanlagen als auch Teilewaschanlagen, Spritzwaschanlagen, Korbwaschanlagen, Drehtellerwaschanlagen und Ultraschallreinigungsanlagen für die industrielle Teilereinigung. Zur Teilereinigung und Entfettung bieten wir Metallreiniger, Bio Reiniger und Ultraschallreiniger für die Feinstreinigung, Werkzeugreinigung, Formenreinigung sowie Bauteilreinigung.

    Neben unserem Firmenstandort in Asten bei Linz haben wir auch eine Vertriebsniederlassung in Deutschland (Bayern). So kann eine noch effektivere vor Ort Betreuung rund um die Teilereinigung bzw. Bauteilsauberkeit geboten werden.

    Pressekontakt:

    Glogar Umwelttechnik GmbH
    Herr Werner Vatier
    Peterbauerstraße 6
    4481 Asten bei Linz

    fon ..: +43 (0)7224 / 66441- 0
    web ..: http://www.glogar-uwt.com/
    email : presse@romanahasenoehrl.at


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Fleischskandale lassen sich vermeiden!

    auf News im Internet publiziert am 18. Juni 2018 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 12 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit