• Herr Frank Basa berichtet:

    Rouyn Noranda, QC – 11. August 2020 – Granada Gold Mine (TSX.V: GGM) (Granada Gold oder das Unternehmen) freut sich, über den aktuellen Stand seines Explorations- und Massenprobenahmeprogramms 2020 zu berichten.

    Wichtigste Eckdaten:

    – Eine Stichprobe aus 1.220 Kilogramm mineralisiertem Material, das aus über 3 Meter Streichlänge der Struktur des Erzgangs Nr. 1 an der Oberfläche entnommen wurde, lieferte 55,6 Gramm gediegenes Gold pro Tonne. Diamantbohrloch GR-19-A durchteufte in diesem Bereich 11,45 Gramm Gold pro Tonne auf einem Kernabschnitt von 0 bis 33 Metern (siehe Pressemeldung vom 9. Januar 2020).

    – Die Probe wurde von Temiskaming Testing Labs in Cobalt (Ontario) verarbeitet. Die Analyse beinhaltete eine konventionelle Gravitationskonzentration, weswegen nur das gediegene Gold gewonnen und quantifiziert wurde. Die goldhaltigen Sulfide wurden nicht gewonnen.

    – Es wurde festgestellt, dass der Anteil an gediegenem Gold bei der Goldmine Granada im Schnitt 50 % des gewinnbaren Golds aus der mineralisierten Lagerstätte darstellt (siehe Abschnitt 13.1 des NI 43-101-konformen technischen Berichts vom 13. Februar 2020 in Bezug auf die Mineralressourcenschätzung für das Goldprojekt Granada (Rouyn-Noranda, Quebec), der von den qualifizierten Sachverständigen Allan Armitage, Ph.D., P.Geo, und Maxime Dupere, B.Sc., Geo, beides Angestellte von SGS Canada Inc., verfasst wurde).

    – Ein zweites Bohrgerät, das schwerpunktmäßig die Struktur des hochgradigen Erzgangs Nr. 1 erproben wird, wurde in Betrieb genommen. Die Abtragungsarbeiten werden entlang des Streichens nach Westen fortgesetzt. Die mineralisierte Struktur wurde an der Oberfläche über 115 Meter in Ost-West-Richtung durch Abtragungen nachverfolgt. Die Struktur erstreckt sich über 500 Meter, wenn die Durchörterungen der Bohrlöcher verbunden werden.

    Frank J. Basa, P.Eng., President und CEO von Granada Gold, meint: Die Verarbeitungsgehalte bei der Mine Granada waren in der Vergangenheit höher als die erbohrten Gehalte. Dies ist üblich bei Lagerstätten mit hohem Anteil an gediegenem Gold entlang des Cadillac Trend und trifft auch auf diese Lagerstätte zu. Die 1.220 Kilogramm schwere Probe lieferte einen Gehalt, der dem Vierfachen des Gehalts des Bohrkerns entsprach, wobei nur der Anteil des gediegenen Golds berechnet wurde.

    Frank J. Basa, P.Eng., sagt weiter: An diesem Standort soll eine Massenprobe entnommen werden, um den Gehalt des mineralisierten Materials genauer zu quantifizieren. Das Unternehmen wartet derzeit auf den Eingang von Angeboten von lokalen Auftragnehmern für die Entnahme dieser Massenprobe. Die Massenprobe wird in der Einrichtung von Temiskaming Testing Labs in Cobalt (Ontario) verarbeitet werden.

    Historischer Rückblick:

    – Die historische untertägige Produktion aus zwei Schächten von 1930 bis 1935 lieferte einen Durchschnittsgehalt von 9,7 Gramm Gold pro Tonne und 1,5 Gramm Silber pro Tonne aus 164.816 Tonnen mineralisiertem Material (51.476 Unzen Gold in 181.744 Tonnen bei 0,28 Unzen pro Tonne); die Förderung erfolgte vornehmlich aus dem Erzgang Nr. 2 unter Tage*

    – Aus Grube Nr. 1 (bei Erzgang Nr. 1) wurde 1994 an der Oberfläche eine Massenprobe von 87.311 Tonnen entnommen, die 5,17 Gramm Gold pro Tonne lieferte*

    – Später wurde im Jahr 1996 aus Erzgang Nr. 2 an der Oberfläche eine Massenprobe von 22.095 Tonnen mit 3,46 Gramm Gold pro Tonne entnommen.

    – Drei Massenproben, die 1938 unmittelbar östlich des Schachtes Aukeko, der sich 2.300 Meter östlich der Entnahmestelle der aktuellen Massenprobe und innerhalb der Scherzone Auk befindet, entnommen wurden, lieferten einen Durchschnittsgehalt von 7,00 Unzen Gold pro amerikanische Tonne (240,0 Gramm pro Tonne) (Quelle: öffentliche Unterlagen des Energie- und Rohstoffministeriums der Provinz Quebec (Ministère dEnergie et Ressources Naturelles, MRN) mit Aktenzeichen GM52851). Die Scherzone Auk wurde auf einer Länge von einem Kilometer kartiert und hat eine durchschnittliche Breite von 50 Metern. Die Goldmine Aukeko ist Teil der in Richtung Ost-West streichenden Struktur im Konzessionsgebiet Granada Gold Mine. Sie befindet sich zwei Kilometer östlich der erweiterten Zone LONG Bars, wo bislang Bohrungen über mehr als 120.000 Meter, einschließlich historischer Bohrungen in den 1990er Jahren, absolviert wurden. Weitere 1,9 Kilometer im Osten liegt die Mine Austin-Rouyn, wo Stichproben im Jahr 1940 Werte von bis zu 6,57 Unzen Gold pro Tonne (225,2 Gramm pro Tonne) ergaben. Stichproben haben selektiven Charakter und sind nicht unbedingt repräsentativ für die im Konzessionsgebiet vorliegende Mineralisierung.

    *Die obigen Angaben zur Größe und des Gehalts der Massenproben stammen aus dem NI 43-101-konformen technischen Bericht in Bezug auf die Mineralressourcenschätzung für das Goldprojekt Granada (Rouyn-Noranda, Quebec), der von den qualifizierten Sachverständigen Allan Armitage, Ph.D., P.Geo, und Maxime Dupere, B.Sc., Geo, beides Angestellte von SGS Canada Inc., verfasst wurde. Das Unternehmen sieht keinen Grund, ihre Zuverlässigkeit anzuzweifeln.
    Die Bohrprogramme im Jahr 2019 konzentrierten sich auf die Erprobung der Kontinuität und der Variabilität des Goldgehalts innerhalb der mineralisierten Strukturen.

    GR-19-C durchteufte eine hochgradige Zone mit 7,67 Gramm Gold pro Tonne auf 15 Meter Kernlänge in Oberflächennähe, in einer Bohrlochtiefe von 18,5 bis 33,5 Metern, im Bereich der erweiterten Zone LONG Bars (siehe Pressemeldung vom 6. November 2019). Die Analyseergebnisse sind, sofern nicht anders angegeben, ungeschnitten. Die wahre Mächtigkeit ist derzeit nicht bekannt.

    Im Bohrkern des Bohrlochs GR-19-E wurde grobkörniges gediegenes Gold beobachtet, wo das Loch in einer Tiefe von 35,5 Metern im Bereich der erweiterten Zone LONG Bars eine hochgradige Zone mit 12,32 Gramm Gold pro Tonne auf 2 Metern Kernlänge durchteufte (siehe Pressemeldung vom 15. Oktober 2019). Die gemeldete Kernlänge wird auf 85 bis 90 % der wahren Mächtigkeit der Zone geschätzt. Die Analyseergebnisse sind, sofern nicht anders angegeben, ungeschnitten.

    Es ist wichtig, anzumerken, dass die aktuelle NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung von SGS die obige mineralisierte Zone nicht beinhaltet, da sie erst vor Kurzem bei Abtragungen für eine Wasserwanne entdeckt wurde.

    Die aktuelle Ressource im unternehmenseigenen Goldprojekt Granada in Rouyn-Noranda (Quebec) wird in dem auf SEDAR eingereichten NI 43-101-konformen technischen Bericht mit dem Titel Granada Gold Project Mineral Resource Estimate Rouyn-Noranda, Quebec, Canada detailliert beschrieben. Der Bericht, der von den unabhängigen qualifizierten Sachverständigen (Qualified Persons) Allan Armitage, PhD, P.Geo, und Maxime Dupere, BSc, P.Geo, von SGS Canada Inc. verfasst wurde, unterstützt die folgende Ressourcenschätzung:

    Aktuelle Ressourcen: Auf Grube
    beschränkte Ressourcenschätzung
    2019
    1
    KategorTonnen Gehalt Enthaltenes G
    ie (g/t old
    Au) (
    oz)
    Gemesse12.637.000 1,02 413.000
    n

    Angezei9.630.000 1,13 349.000
    gt

    G&A ges22.267.000 1,06 762.000
    amt

    Abgelei6.930.000 2,04 455.000
    tet
    1 Cutoff-Gehalt von 0,4 g/t Au – für detaillierte Anmerkungen siehe Pressemitteilung vom 13. Februar 2019.

    Qualifizierte Sachverständige

    Claude Duplessis, P.Eng., von Goldminds Geoservices Inc., einem Geologie-, Umwelt- und Bergbauberatungsunternehmen, ist ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101 zum Zweck dieser Pressemitteilung. Er hat das Testlabor von Temiskaming in Cobalt (Ontario) besichtigt und den Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

    Über Granada Gold Mine Inc.

    Granada Gold Mine Inc. setzt die Erschließung des Goldkonzessionsgebiets Granada in der Nähe von Rouyn-Noranda (Quebec) fort. Das Konzessionsgebiet umfasst die ehemalige Goldmine Granada, die in den 1930er Jahren über 50.000 Unzen Gold mit zehn Gramm Gold pro Tonne produziert hatte, ehe ein Brand die Gebäude an der Oberfläche zerstörte. Bis dato wurden im Konzessionsgebiet etwa 120.000 Meter an Bohrungen abgeschlossen, deren Hauptaugenmerk vor allem auf die erweiterte Zone LONG Bars gerichtet war, die sich über zwei Kilometer in Ost-West-Richtung über eine potenzielle 5,5 Kilometer lange mineralisierte Struktur erstreckt. Der äußerst produktive Cadillac Trend, der im vergangenen Jahrhundert über 50 Millionen Unzen Gold produzierte, durchschneidet den nördlichen Teil des Konzessionsgebiets Granada auf einer Linie, die von Val-dOr nach Rouyn-Noranda (Quebec) führt.

    Das Unternehmen ist im Besitz aller Genehmigungen, die erforderlich sind, um mit der als Rolling Start bezeichneten ersten Abbauphase zu beginnen, die es dem Unternehmen ermöglicht, bis zu 550 Tonnen pro Tag abzubauen, wobei über einen Zeitraum von drei Jahren bis zu 675.000 Tonnen Erz produziert werden können. Weitere Informationen finden Sie unter www.granadagoldmine.com.

    Frank J. Basa
    Frank J. Basa P. Eng.
    Chief Executive Officer und Chairman

    Wayne Cheveldayoff, Corporate Communications, Tel. 416-710-2410 oder waynecheveldayoff@gmail.com

    Granada Gold Mine Inc.
    2875 Ave Granada
    Rouyn Noranda, Québec J9Y 1Y1
    Tel : 819-797-4144 / Fax: 819-792-2306

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen und beinhaltet, beschränkt sich jedoch nicht auf, Aussagen zur zeitlichen Planung und zum Inhalt der zukünftigen Arbeitsprogramme, zu den geologischen Interpretationen, zum Erwerb von Grundrechten, zu den potenziellen Methoden der Rohstoffgewinnung usw. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Granada Gold Mine Inc.
    Frank Basa
    3028 Quadra Court
    V3B 5X6 Coquitlam
    Kanada

    email : fbasa@granadagoldmine.com

    Granada Gold Mine Inc. erschließt das Goldkonzessionsgebiet Granada unweit von Rouyn-Noranda, Quebec. Das Konzessionsgebiet beinhaltet die ehemalige Goldmine Granada, die in den 1930ern Jahren mehr als 50.000 Unzen Gold produzierte, bevor die Gebäude an der Oberfläche durch einen Brand zerstört wurden.

    Pressekontakt:

    Granada Gold Mine Inc.
    Frank Basa
    3028 Quadra Court
    V3B 5X6 Coquitlam

    email : fbasa@granadagoldmine.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Granada erhält 55,56 g/t Gold auf 3 m in 1.220 kg schwerer oberirdischer Stichprobe und nimmt zweites Bohrgerät in Betrieb

    auf News im Internet publiziert am 12. August 2020 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 1 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit