• Gäste von morgen wollen keine Dienstleistungen, sondern Erlebnisse. Warum eine individuelle Menükarte als schlaues Marketinginstrument gilt.

    BildWeihnachten naht und die meisten Tourismusorte sind bereits in die Wintersaison gestartet. Ebenso laufen die Vorbereitungen für die Feiertage und den Start ins Neue Jahr. Damit 2019 ein erfolgreiches Tourismusjahr wird, haben viele Betriebe in den vergangenen Monaten Investitionen getätigt: Ein neuer Frühstücksbereich, eine Restauranterweiterung, zusätzliche Gästebetten und ein größerer Wellnessbereich sollen die Nächtigungszahlen in die Höhe treiben. Neben diesen Investitionen wird ein Augenmerk auf das richtige Marketing gelegt. Wie erreicht man seine Zielgruppe und welche Wünsche haben die Gäste von morgen?

    Eine internationale Studie der Österreichischen Hoteliervereinigung zeigt, dass im digitalen Zeitalter vor allem die richtige Kommunikation eine wichtige Rolle spielt. Von der Hotelsuche bis zur Bewertung muss der Gast angesprochen und mit individuellen Angeboten überzeugt werden. Marketingexperten raten, den Webauftritt zu optimieren und eine Online-Buchung zu ermöglichen. Außerdem soll dem Gast ein Erlebnis anstelle einer Dienstleistung geboten werden.

    Wer es schafft, den Gast zu begeistern und ihm einen unvergesslichen Aufenthalt ermöglicht, der kann ihn an den eigenen Betrieb binden. Um diese Marketingtipps umzusetzen, sind nicht zwingend kostenintensive Investitionen notwendig. Das zeigt allen voran ein Experte für Menükarten: Moderne und ansprechende Speisekarten sind in unterschiedlichen Materialien und Ausführungen verfügbar und gelten als Visitenkarte eines Gastronomiebetriebes. Mit einer schönen und ausgefallenen Karte wird dem Gast keine Dienstleistung, sondern ein kulinarisches Erlebnis geboten.

    Die Reischl Speisekarten Manufaktur hat zudem ganz besonders moderne Menüboards im Angebot, die aus hochwertigem Kunststoff, edlem Holz, Alu, Acryl oder echtem Naturstein erhältlich sind und mit ihrer einzigartigen Optik bestechen. Eine Federklemme ermöglicht zudem, dass bei wechselnden Angeboten einzelne oder mehrere Seiten mit nur einem Handgriff ausgetauscht werden können. Nähere Informationen über das Unternehmen sowie die besonderen Menükarten als Marketinginstrument finden Interessierte auf der Website des Unternehmens unter reischl.at.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Reischl+Sohn GmbH
    Herr Roland Reischl
    Dichtled 1a
    5112 Lamprechtshausen
    Österreich

    fon ..: +43 (0)6274 7331
    fax ..: +43 (0)6274 75616
    web ..: http://reischl.at/
    email : menu@reischl.at

    Handarbeit. Made in Austria! Bei Reischl+Sohn finden Sie die richtige Inspiration für Ihre persönliche Traumkarte. Ob Menükarten aus Kork, Hoz, Filz oder Stein – alle Karten werden von Hand gefertigt. Wir achten auf die feinen Details und bieten beste Qualität zu fairem Preis.

    Seit 1891 lieferte das Unternehmen Reischl Menükarten an Gasthäuser, Hotels und Cafes. Mehr als 120 Jahre Tradition und Erfahrung spiegeln sich in den Produkten wider. Zahlreiche namhafte Betriebe und Hotelgruppen in ganz Europa lassen mittlerweile ihre Menükarten bei Reischl+Sohn produzieren.

    Pressekontakt:

    Reischl+Sohn GmbH
    Herr Roland Reischl
    Dichtled 1a
    5112 Lamprechtshausen

    fon ..: +43 (0)6274 7331
    web ..: http://reischl.at/
    email : presse@romanahasenoehrl.at


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Menüboards: Erlebnis für den Gast

    auf News im Internet publiziert am 16. Dezember 2018 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 4 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit