• 25. Mai 2022. Vancouver, Kanada (TSX: NANO) (OTC: NNOMF) (Frankfurt: LBMB)

    – Endgültiger Vertrag über den Erwerb von 100 Prozent der Aktien von Johnson Matthey Battery Materials Ltd., einem kanadischen Unternehmen mit Sitz in Candiac, Québec

    – Die Übernahme umfasst das Team, die Anlagen, die Ausrüstung, das Land und andere Vermögenswerte

    o Das Team verfügt über mehr als 360 Jahre Fachwissen im Bereich Scale-up und kommerzielle Produktion
    o Das Team und die Anlagen haben sich bei der Belieferung von Tier 1- Herstellern von Lithium-Ionen-Zellen für die Automobilindustrie bewährt
    o Die Lithiumeisenphosphat-(LFP)-Anlage und das Gelände liegen strategisch günstig in der Nähe von Montréal und sind seit 2012 in Betrieb
    o Die Anlage und Ausrüstung können die Prozessanforderungen von Nano One erfüllen und bieten Raum für Erweiterungen
    o Beschleunigt die Geschäftsstrategie von Nano One für LFP und andere Batteriematerialien

    Nano One® Materials Corp. (Nano One oder das Unternehmen), ein innovatives Unternehmen für saubere Technologien bei Batteriematerialien, gibt heute bekannt, dass es einen verbindlichen Vertrag zur Übernahme aller ausstehenden Aktien von Johnson Matthey (JM) Battery Materials Ltd. (JMBM Canada) für rund 10,25 Mio. CAD abgeschlossen hat. Die Übernahme ist vollständig finanziert und erfolgt frei von Barmitteln und Schulden, vorbehaltlich bestimmter Anpassungen des Betriebskapitals.

    JMBM Canada verfügt über ein Team mit insgesamt mehr als 360 Jahren Erfahrung in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Kathodenproduktion im Pilot- bis zum kommerziellen Maßstab sowie Produktqualifizierung und Qualitätssicherungssysteme für die Hersteller von Lithium-Ionen-Zellen für die Automobilindustrie.

    Zu JMBM Canada gehört auch eine Lithiumeisenphosphat-(LFP)-Produktionsanlage mit einer Kapazität von 2.400 Tonnen pro Jahr in Candiac, Québec, die etwa ein Zehntel des 400.000 Quadratfuß großen Areals einnimmt.

    Die Transaktion wird voraussichtlich bis Ende 2022 abgeschlossen sein, sofern JMBM Canada die vertraglichen Verpflichtungen und bestimmte andere übliche Abschlussbedingungen erfüllt.

    Dan Blondal, CEO von Nano One, sagte: Der schnell wachsende Bedarf an verantwortungsvoll produzierten Kathodenmaterialien in Nordamerika bietet Nano One die Möglichkeit, seine Technologie einzusetzen und eine führende Rolle zu übernehmen. Wir freuen uns, unseren Vertrag zur Übernahme von JMBM Canada bekannt geben zu können. Erfahrene Mitarbeiter bilden den Kern dieses Deals und werden dazu beitragen, die Lernkurve von Nano One zu beschleunigen. Die Anlage befindet sich im Großraum Montréal und liegt strategisch günstig in der Nähe von Mitarbeitern und ihren Familien, internationalen Flughäfen sowie großen Hafenanlagen und ist ein wichtiges Bindeglied bei der Initiative Mines-to-Mobility.

    Sie ergänzt das technologische Innovationszentrum und das Team von Nano One in Burnaby, British Columbia, und ist eine perfekte Basis für die Weiterentwicklung, Erweiterung und Beschleunigung unserer Vermarktungsstrategie. Wir freuen uns nun auf die Zusammenarbeit mit unseren Kollegen bei JMBM Canada für einen reibungslosen Geschäftsübergang im Laufe dieses Jahres und darauf, unsere Vision und Pläne in den kommenden Wochen und Monaten mit allen Beteiligten zu teilen.

    Liam Condon, Vorstandsvorsitzender von Johnson Matthey, erklärt: Wir arbeiten seit einem Jahr mit Nano One an einer Reihe von Projekten zusammen. Nachdem wir ihre Innovationen gesehen haben, glauben wir, dass sie das Potenzial haben, den Standort Candiac bestmöglich zu entwickeln. Wir bleiben bis zum Ende des Jahres am Standort Candiac und werden uns voll und ganz für die Bedürfnisse unserer Kunden einsetzen.

    Die Produktionsanlage in Candiac wurde 2015 von Johnson Matthey übernommen und ist seit 2012 in Betrieb. Sie liefert Lithiumeisenphosphat-(LFP)-Kathodenmaterial für den Lithium-Ionen-Batteriesektor für automobile und nicht-automobile Anwendungen für eine ausgewählte Gruppe von Kunden. Der strategische Standort in Candiac, Québec, bietet den Vorteil des Zugangs zu einem nordamerikanischen Ökosystem, das die breitere internationale Gemeinschaft mit kosteneffizienten, robusten und ökologisch nachhaltigen Kathodenmaterialien versorgen wird.

    Über Johnson Matthey

    Johnson Matthey ist ein weltweit führendes Unternehmen für nachhaltige Technologien, die eine sauberere und gesündere Welt ermöglichen. Seit über 200 Jahren engagieren wir uns für Innovationen und technologische Durchbrüche und verbessern damit die Leistungsfähigkeit, Funktion und Sicherheit der Produkte unserer Kunden.

    Unsere Forschung hat weltweite Auswirkungen auf Bereiche wie emissionsarmer Transport, chemische Verarbeitung und die effizienteste Nutzung der natürlichen Ressourcen unseres Planeten. Heute arbeiten rund 15.000 Fachleute von Johnson Matthey mit unserem Netzwerk von Kunden und Partnern zusammen, um die Welt um uns herum wirklich zu verändern. Weitere Informationen finden Sie unter www.matthey.com

    Die Forschung inspirieren, das Leben verbessern

    Über Nano One

    Nano One® Materials (Nano One) ist ein Unternehmen für saubere Technologien mit einem patentieren, kohlenstoffarmen Verfahren zur Herstellung von kostengünstigen, leistungsstarken Lithium-Ionen-Batteriekathodenmaterialien. Diese Technologie ist anwendbar für Elektrofahrzeuge, Energiespeicher, Verbrauchselektronik und Batterien der neuen Generation zur Unterstützung der weltweiten Bemühungen um eine kohlenstofffreie Zukunft.

    Nano Ones One Pot-Verfahren, seine beschichteten Nanokristall-Materialien und seine Metal to Cathode Active Material-(M2CAM®)-Technologien adressieren grundlegende Leistungsanforderungen und Beschränkungen in der Lieferkette bei gleichzeitiger Reduzierung der Kosten und der Klimabilanz.

    Nano One hat Finanzmittel aus verschiedenen Regierungsprogrammen erhalten. Das derzeitige Projekt Scaling of Advanced Battery Materials wird von Sustainable Development Technology Canada (SDTC) und dem Innovative Clean Energy (ICE) Fund der Provinz British Columbia gefördert. Weitere Informationen finden Sie unter www.nanoone.ca.

    Changing how the world makes battery materials

    Firmenkontakt:

    Nano One:
    Paul Guedes
    info@nanoone.ca
    (604) 420-2041

    Medienkontakt:
    Chelsea Nolan
    Antenna Group für Nano One
    nanoone@antennagroup.com
    (646) 854-8721

    Johnson Matthey:
    jmpr@matthey.com
    +44 207 269 8001

    Bestimmte hierin enthaltene Informationen können zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze darstellen. Alle Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zu den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung gehören unter anderem Aussagen in Bezug auf den Abschluss der Transaktion und den erfolgreichen Abschluss der endgültigen Vereinbarung; die Umsetzung der Geschäftsstrategie und -pläne des Unternehmens, die von Partnerschaften, Unterstützungen und Zuschüssen abhängen; und die Vermarktung der Technologie und Patente des Unternehmens. Im Allgemeinen sind zukunftsgerichtete Informationen an der Verwendung von Begriffen wie glauben, erwarten, vorhersagen, planen, beabsichtigen, fortsetzen, schätzen, können, werden, sollten, laufend, Ziel, Schwerpunkt, Aufbau, engagieren, potenziell oder Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen oder an Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten „werden“, erkennbar. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den aktuellen Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen, und stellen keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Ereignisse dar. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von denjenigen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: den Abschluss der Transaktion; den erfolgreichen und zeitgerechten Abschluss der endgültigen Vereinbarung; etwaige künftige Kooperationen mit Bergbauunternehmen, Originalgeräteherstellen oder anderen Unternehmen; die Fähigkeit des Unternehmens, seine erklärten Ziele zu erreichen; die Kommerzialisierung der Technologie und der Patente des Unternehmens; sowie andere Risikofaktoren, wie sie im Lagebericht (MD&A) von Nano One und dem Jahresinformationsblatt vom 28. März 2022, beide für das am 31. Dezember 2021 endende Jahr, sowie in den jüngsten Wertpapiereinreichungen der Unternehmen, die unter www.sedar.com verfügbar sind. Obwohl die Geschäftsleitung des Unternehmens versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen enthaltenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Die Leser werden daher darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen bzw. zukunftsgerichtete Informationen nicht verlässlich sind. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, auf die hier verwiesen wird, es sei denn, dies ist nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich. Anleger sollten sich nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Nano One Materials Corp.
    Tammy Gillis
    P.O. Box 11604 Suite 620 – 650 West Georgia St
    V6B 4N9 Vancouver, BC
    Kanada

    email : tammy.gillis@nanoone.ca

    Pressekontakt:

    Nano One Materials Corp.
    Tammy Gillis
    P.O. Box 11604 Suite 620 – 650 West Georgia St
    V6B 4N9 Vancouver, BC

    email : tammy.gillis@nanoone.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Nano One übernimmt Johnson Matthey Battery Materials Canada

    auf News im Internet publiziert am 25. Mai 2022 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 1 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit