• Leipfinger-Bader unterstützt VdW Bayern mit Austausch und Innovationen

    BildSteigende Material- und Energiekosten sowie fehlende Fördermittel: Der dringend benötigte Wohnungsbau geht derzeit auch in Bayern immer stärker zurück. Einige Akteure der Bau- und Wohnungswirtschaft setzen sich daher umso mehr für die Schaffung bezahlbaren Wohnraums ein. So unterstützt der Baustoffhersteller Leipfinger-Bader (LB, Vatersdorf) ab sofort als offizieller Partner den Verband bayerischer Wohnungsunternehmen (VdW Bayern, München).

    Die Bundesregierung verfolgt den ehrgeizigen Plan, 400.000 bezahlbare und klimagerechte Wohnungen pro Jahr zu schaffen. Allein in Bayern sind pro Jahr 70.000 neue Wohnungen anvisiert – ein Ziel, das regelmäßig verfehlt wird. Darüber hinaus liegt die große Herausforderung darin, das Wohnen im Freistaat wieder bezahlbar zu machen. Die Warteliste für geförderte Wohnräume ist jedoch lang – nicht nur in Ballungsgebieten. Zugleich soll der bundesweite Flächenverbrauch bis zum Jahr 2030 auf unter dreißig Hektar pro Tag und bis zum Jahr 2050 sogar auf null reduziert werden. Diese beiden Zielsetzungen in Einklang zu bringen, möchte unter anderem die Firmengruppe Leipfinger-Bader (LB) mit nachhaltigen und energetischen Baulösungen unterstützen. „Als Partner der bayerischen Wohnungswirtschaft machen wir uns nun gemeinsam stark, um den sozial orientierten Wohnungsbau voranzutreiben“, erklärt LB-Firmenchef Thomas Bader. An ihren drei bayerischen Produktionsstandorten stellt seine Unternehmensgruppe hochleistungsfähige Mauerziegel für rund 10.000 Wohneinheiten jährlich her. Mit diesen führen auch viele VdW-Mitgliedsunternehmen ihre Bauvorhaben aus.

    Nachhaltige Lösungen für den Wohnungsbau

    Um die Wohnraumsituation landesweit zu verbessern, müssen die Potenziale von innerstädtischen Freiflächen und Bestandsbauten so effektiv wie möglich genutzt werden. Dazu sollten etwa Freiflächen nachverdichtet, Gebäude energetisch saniert oder aufgestockt und Gewerbeimmobilien in Wohnraum verwandelt werden. Eine flexible und nachhaltige Lösung für zügig umsetzbare Bauerfolge stellen beispielsweise Keramikfassaden des LB-Tochterunternehmens Tonality (Weroth) sowie der innovative Estrichziegel für einen zeitsparenden und energetischen Innenausbau dar. Beide Lösungen eignen sich sowohl für Neubau- als auch Sanierungsprojekte und passen sich individuell allen baulichen Herausforderungen an. „Aus unserer Sicht müssen moderne Gebäudekonzepte flexibel, schnell und vor allem wirtschaftlich auf neue Rahmenbedingungen abgestimmt werden. Das kann nur im gegenseitigen, regelmäßigen und fachmännischen Austausch gelingen. Deshalb freuen wir uns, Teil des VdW Bayern zu sein“, so Bader.

    Nähere Informationen zu den umfangreichen Neubau- und Sanierungslösungen von Leipfinger-Bader erhalten Technikprofis der Wohnungswirtschaft direkt beim Hersteller – per E-Mail (info@leipfinger-bader.de) oder telefonisch (08762-7330).

    Dieser Text ist auch abrufbar unter: dako pr

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Ziegelwerke Leipfinger-Bader GmbH
    Herr Thomas Bader
    Ziegeleistraße 15
    84172 Buch am Erlbach
    Deutschland

    fon ..: 0 87 62 – 73 30
    web ..: http://www.leipfinger-bader.de
    email : info@leipfinger-bader.de

    Über die Ziegelwerke Leipfinger-Bader

    Die Ziegelwerke Leipfinger-Bader sind das führende Familienunternehmen unter den Mauerziegel-Herstellern in Süddeutschland mit Sitz in Vatersdorf bei Landshut. Geführt wird es in fünfter Generation von Thomas Bader. In der Region steht das Unternehmen für sichere Arbeitsplätze, technische Kompetenz und hohe Qualität. Leipfinger-Bader baut auf diese Tradition – gleichermaßen aber auch auf die konsequente Weiterentwicklung seiner hochwärme- und schalldämmenden Wandbaustoffe.

    Neben dem Stammwerk in Vatersdorf unterhält das Unternehmen weitere Werke in Puttenhausen bei Mainburg und in Schönlind bei Amberg. Mit rund 200 Mitarbeitern zählt Leipfinger-Bader zu den leistungsstärksten Ziegelproduzenten bundesweit und fertigt jährlich Mauerziegel für etwa 6.000 Wohneinheiten. Die Mauerziegel werden aus natürlichen Rohstoffen – Ton, Lehm, Naturgestein und Wasser – hergestellt und sind daher ökologisch unbedenklich. Auch bei der Produktion legen die Ziegelwerke großen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit. Stillgelegte Lehmgruben werden renaturiert und bieten so vielen Tierarten neuen Lebensraum.

    Pressekontakt:

    dako pr corporate communications
    Frau Janina Wolter
    Manforter Straße 133
    51373 Leverkusen

    fon ..: 0214-206910
    web ..: http://www.dako-pr.de
    email : j.wolter@dako-pr.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Partner für den Wohnungsbau

    auf News im Internet publiziert am 24. Oktober 2022 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 1 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit