• Kryptowährungen sind nicht länger eine Angelegenheit für ein paar Spezialisten – PLC Ultima beweist das

    BildAls Kapitalanlage haben es Kryptowährungen ins Portfolio vieler Privatinvestoren geschafft. Doch noch immer sind sie kein Massenphänomen – dazu sind sie zu komplex und zu starken Wertschwankungen unterworfen. Die Währung PLC Ultima hat das Zeug zum Massenphänomen. Denn diese Coins verbinden viele Vorteile, die sich im Alltag unmittelbar bemerkbar machen. Der Wert des 2016 entwickelten Coins ist immens gestiegen, seine Community und seine Einsatzmöglichkeiten haben sich ebenso vergrößert. PLC Ultima könnte Bitcoin schon bald den Rang als Nummer eins ablaufen.

    Eine Kryptowährung, wie sie sein sollte

    Seit Jahren bestimmt eine Kryptowährung die öffentliche Wahrnehmung der ganzen Branche &ndsah; der Bitcoin. Das ist auch kein Wunder, denn die meisten Währungen sind mehr oder weniger stark auf den Bitcoin bezogen und folgen dessen Auf- und Abbewegungen an den Börsen mit leichten Verschiebungen. Währungen, die sich vor allem auf eine andere Währung, weniger auf eine Verankerung in der realen Wirtschaft beziehen, werden daher ihr volles Potenzial nicht ausspielen können. Anders sieht das bei PLC Ultima aus. Diese Währung, die 2016 das Licht der Welt erblickte, bietet alles, was die Idee der Kryptowährungen von Anfang an so besonders und faszinierend gemacht hat: Dezentralität, Unabhängigkeit von Banken, universelle Einsetzbarkeit, Fälschungssicherheit, steigender Wert und einfache Handhabung.

    Besonders im Hinblick auf die Aspekte Dezentralität und steigender Wert sollte man bei den meisten Kryptowährungen etwas genauer hinsehen. Denn in vielen Fällen befindet sich eine große Anzahl der Netzwerkknoten, der so genannten „Nodes“, in den Händen der Anbieter einer Kryptowährung beziehungsweise der Ersteller der Coins. Bei PLC Ultima sind die Codes fast vollständig in den Händen der Nutzer. Eine echte Dezentralisierung war eines der wichtigsten Ziele bei der Einführung der Währung. Im Laufe der letzten fünf Jahre ist eine tatsächlich dezentrale Infrastruktur entstanden, in der eine Vielzahl von Nodes im Besitz der User die erforderliche Aufgaben übernimmt.

    Fest verankert in der Realwirtschaft – und mit Karte

    Für die meisten Menschen, die wenig mit Kryptowährungen zu tun haben, stellt sich die Welt der Blockchain als eine durch und durch virtuelle Angelegenheit dar, die mit der „normalen“ Welt nichts zu tun hat. Diese Haltung ist durchaus verständlich, wenn man bedenkt, dass viele Coins hauptsächlich untereinander verknüpft sind und ihr Einsatz als Zahlungsmittel stark eingeschränkt ist. PLC Ultima verfügt über eine ständig wachsende Community und damit über einen ständig wachsenden Markt, auf dem der Coin genutzt werden kann. PLC Ultima ist nicht in erster Linie eine Kapitalanlage oder ein Spekulationsobjekt, wie dies zum Beispiel bei Bitcoin vielfach der Fall ist, sondern ein universell einsetzbares Tool zur Bezahlung, zum weltweiten Tausch gegen Waren und Dienstleistungen. Speziell für die Bezahlfunktion hat PLC Ultima als erstes Unternehmen der Kryptobranche eine Krypto-Kreditkarte auf den Markt gebracht. Die Karte unterstützt die sieben größten Währungen – natürlich auch PLC Ultima. Mit der Karte kann man unkompliziert und schnell von der Tankfüllung bis zur Immobilie alles zahlen kann – und zwar ohne den Umweg über den Tausch in Fiat-Währungen vornehmen zu müssen. Für 2022 ist die Ausgabe von einer Million Kreditkarten vorgesehen.

    Die Zahl der User von PLCU steigt täglich und mit ihr auch der Wert des Coins und die Anzahl der Verwendungsmöglichkeiten. Der nächste Schritt wird die Integration der Währung auf allen noch fehlenden Krypto-Börsen sein. Sobald auch der Branchen-Primus Binance an Bord ist, dürfte sich die Verbreitung und Nutzung von PLCU noch einmal vervielfachen. Das Team hinter PLC Ultima arbeitet zudem kontinuierlich an der Erweiterung der Einsatzfelder für die Coins. Eigene Crowdfunding-Plattformen und Marktplätze erleichtern den Umgang mit der Währung erheblich. Der größte Vorteil von PLC Ultima ist allerdings das Farming, mit dem die User selbst zu Coin-Produzenten werden.

    Passives Einkommen mit der PLC-Ultima-Farm

    Ein Smartphone und ein kostenpflichtiges Zertifikat – das ist im Grunde alles, was man für das so genannte Minting von PLC Ultima Coins benötigt. Die Idee dahinter: Wer Coins in seine Farm einzahlt und einen Teil davon blockiert, kann im Laufe eines Jahres mithilfe des Minting neue Coins abbauen. Auf diese Weise vermehren sich die Coins in der Farm und die Nutzer der Farm können ein passives Einkommen generieren. Die Kosten für das Zertifikat sind abhängig von der jeweiligen Ultima-Minter-Kategorie. Wallet und Farm sind über die gängigen App-Stores kostenlos erhältlich. Die in der eigenen Farm abgebauten Coins stehen den Usern – und nur ihnen – zur freien Verfügung. Sie können sofort zum Tausch oder für den Einkauf genutzt werden, sie können gegen andere Kryptowährungen getauscht oder in Fiat-Währungen umgewandelt werden. Die Wallet, die PLC Ultima ihren Usern für die Verwahrung ihrer Coins bietet, verfügt über eine in dieser Form bislang nicht erreichte Sicherheit. Zudem arbeitet sie mit der Farm Hand in Hand, ist extrem einfach zu bedienen und verfügt über alle Features, die eine Wallet effektiv und komfortabel machen.

    PLC Ultima wurde von führenden Blockchain-Experten in einem fünfjährigen Prozess entwickelt. Der Coin basiert auf der bewährten Litecoin-Codierung und ist im Vergleich zu anderen Kryptowährungen deutlich energieeffizienter und kompakter. Erklärtes Ziel des Projekts ist es, eine breite Öffentlichkeit ohne besondere technische und wirtschaftliche Vorkenntnisse sicher und einfach an das Thema Kryptowährungen heranzuführen. PLC Ultima versteht sich als Pionier einer Blockchain für alle. Die leicht verständliche, sehr sichere Software und die wachsende Infrastruktur machen PLCU zu einer Kryptowährung, die das Potenzial hat, Bitcoin schon bald den Rang abzulaufen. Von Anfang Februar bis Anfang April 2022 hat PLC Ultima seinen Wert etwa um den Faktor sechs gesteigert. Die Entwickler sehen das Projekt derzeit allerdings noch am Anfang. Mit dem kontinuierlichen Ausbau der Nutzungs-Infrastruktur und der zunehmenden Marktkapitalisierung über weitere Krypto-Börsen rechnet man mittel- und langfristig weiterhin mit einem deutlichen Wertzuwachs.

    PLC Ultima ist eine Kryptowährung, die das Potenzial hat, zum neuen Bitcoin zu werden – und weit darüber hinauszuwachsen. PLCU bietet mit einer eigens aufgebauten Infrastruktur zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten, eine konsequente Anbindung an die Realwirtschaft und mit der Ultima-Farm die Grundlage für passives Einkommen der User. Das Projekt ist als Angebot für die breite Masse der Nutzer konzipiert und bietet einfache und komfortable Apps für sichere und schnelle Transaktionen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Future Concept GmbH
    Herr Dirk Fricke
    Marina Cape/Appartment 13/14
    8217 Aheloy
    Bulgarien

    fon ..: 00359596223396334
    web ..: https://plcultima.com/de
    email : dirkfricke88@gmail.com

    Der vollständige Name des Projekts und des Coins selbst lautet also PLC Ultima. Sie ist eine der vielversprechendsten Kryptowährungen auf dem Markt. Es handelt sich hier um ein komplettes System (Ultima Wallet, Ultima Farm, PLC Card – für Krypto- und Fiat-Geld). Der Coin verbreitet sich schnell und ist sehr gefragt. Der Hauptgrund dafür ist das Minting. Mit Hilfe von Minting können neue Coins ganz leicht und direkt zum Beispiel auf einem Smartphone abgebaut werden. Sie werden in der Ultima Farm gemintet. Man braucht dazu keine komplizierte Ausrüstung und enorme Energiekosten. Und das wichtigste: PLC Ultima wird an den weltweit führenden Börsen verkauft.

    Pressekontakt:

    Future Concept GmbH
    Herr Dirk Fricke
    Marina Cape/Appartment 13/14
    8217 Aheloy

    fon ..: https://plcultima.com/de
    email : dirkfricke88@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Passives Einkommen und aktives Zahlungsmittel: Kryptowährung PLC Ultima

    auf News im Internet publiziert am 10. Mai 2022 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 2 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit