• HÖHEPUNKTE

    – Oberflächennahes, sichtbares Gold in Quarzerzgängen vorgefunden
    – 6,95 m mit 1,7 g/t Au, einschließlich 3,36 m mit 2,40 g/t Au gemeldet
    – Nachweis von syenitähnlichen goldhaltigen Gesteinsgängen liefert starke Hinweise auf Analogien zu Goldlagern ähnlich wie Kirkland Lake und Timmins

    Vancouver (British Columbia), 11. Mai 2021. Portofino Resources Inc. (TSX-V: POR, OTCQB: PFFOF, FWB: POTA) (Portofino oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass die Goldanalyseergebnisse für das im März 2021 abgeschlossene Bohrprogramm bei Gold Creek eingetroffen sind. Beim Projekt Gold Creek, das sich 65 km westlich von Thunder Bay (Ontario) befindet, wurden in vier Bohrlöchern insgesamt 798 m an Diamantbohrungen durchgeführt.

    Das Phase-1-Bohrprogramm prüfte Ziele in den Zonen New Road und S1, in denen im Rahmen eines Probenahmeprogramms im Herbst 2020 anomale bis hochgradige Goldgehalte in Schürfproben bestätigt wurden. In jeder Zone wurden zwei Bohrlöcher ausgeführt. Die Bohrergebnisse sind in Tabelle 1 dargestellt. Alle ausgewiesenen Abschnitte sind Bohrkernlängen.

    Tab. 1: Phase-1-Goldanalyseergebnisse von Bohrprogramm bei Gold Creek
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58321/PORTOFINONRMay112021_de_PRCOM.001.png

    Breite Alterationszonen, einschließlich Verkieselung und kalihaltiger Metasomatose mit Pyritmineralisierung, wurden in allen Bohrlöchern vorgefunden, wobei Bohrloch GC-2021-04 sichtbares Gold und 1,712 g/t Gold auf 6,95 m ergab.

    Zwei Bohrlöcher wurden in der Zone S1 gebohrt, wo eine historische Schürfprobe 175 g/t Gold und eine Schürfprobe aus dem Jahr 2020 5,12 g/t Gold ergab. Die Analyseergebnisse von Bohrloch GC-2021-04 stammen von einem stark gebleichten (kalihaltige Alteration und Verkieselung) intermediären Gesteinsgang mit mäßigen Quarzerzgängen und 0,5 bis 2 % an blasigem bis disseminiertem Pyrit mit Spuren von Bleiglanz und Chalkopyrit, der zwischen 73,48 und 80,43 m (6,95 m) durchschnitten wurde. In den Quarzerzgängen wurden einige feine Körner mit sichtbarem Gold beobachtet. Dieses Intervall enthielt einen mafischen Tuff auf 0,74 m.

    Die Ergebnisse der Bohrlöcher GC-2021-01 und -02 lieferten nur wenige bedeutsame Goldwerte, eröffneten jedoch ein geologisches Fenster in das Umfeld entlang der Verwerfung Crayfish Creek. Bei den Bohrungen wurden klastische Timiskaming-Sedimente durchschnitten, die aus Konglomerat, feinkörnigeren klastischen Sedimenten und einer Eisenformation bestehen. Lokale durchdringende Abscherungen, Verkieselungen sowie Chlorit-, Serizit- und Quarz-Carbonat-Stringer und -erzgänge mit geringfügigem disseminiertem Pyrit von 1 bis 3 % in der Grundmasse weisen auf eine aktive Deformation und ein hydrothermales Umfeld hin. Kaliumalterierte und gebleichte Gabbro- bis Diorit-Intrusivkörper wurden in den Bohrlöchern ebenfalls durchschnitten. Dieses geologische Umfeld mit klastischen Timiskaming-Sedimenten in einem erhaltenen Becken entlang einer krustalen Verwerfung (Verwerfung Crayfish Creek) mit Intrusivgestein in einem Hof mit beobachteten Alterations-, Deformations- und Mineralisierungsmerkmalen weist zahlreiche Ähnlichkeiten mit den Goldlagern Timmins und Kirkland Lake auf.

    Stellungnahmen

    David Tafel, CEO of Portofino, sagte: Die Bohrungen in der Zone S1 haben bestätigt, dass der mit Quarzerzgängen durchzogene, alterierte und mineralisierte Gesteinsgang goldhaltig ist und das stärkste Intervall darstellt, das bis dato in der Zone S1 gebohrt wurde. Das geologische Umfeld in der Zone New Road liefert starke Hinweise auf Analogien zu Goldmineralisierungen ähnlich wie bei Kirkland Lake und Timmins. Unser geologisches Team wird die Explorationsarbeiten bei der Verwerfung Crayfish Creek sowie unsere anderen Ziele mit hoher Priorität, einschließlich der Zonen I, U und AF, weiterentwickeln.

    Nächste Schritte

    Das kürzlich abgeschlossene Phase-1-Bohrprogramm sollte Bohrungen in der Zone I North beinhalten, wo die historischen Arbeiten im Konzessionsgebiet Schürfproben mit mehreren Unzen Gold sowie historische Bohrabschnitte mit 4,32 g/t Gold auf 41 m und 4,36 g/t Gold auf 20,42 m, die im Jahr 1995 abgeschlossen wurden, sowie eine Großprobe von 1 t im Jahr 2008 mit einem Durchschnittsgehalt von 9,9 g/t Gold umfassen. Eine frühe Frühlingsschmelze verhinderte die Mobilisierung des Bohrgeräts zu diesem Standort. Portofino erachtet die Zone I North als ein Ziel von höchster Priorität, da sie für ein Phase-2-Bohrprogramm bereit ist.

    Abgesehen von der Vorbereitung der Ziele der höchsten Priorität für ein Phase-2-Bohrprogramm werden auch jene Ziele geprüft werden, die im Rahmen der strukturellen Interpretation des Konzessionsgebiets identifiziert wurden. Dies beinhaltet die Geologie entlang der Verwerfung Crayfish sowie die Falten F1 und F2 im südöstlichen mafischen bis intermediären Gesteinspaket.

    Das technische Team von Portofino wird weiterhin die Zonen U und AF bewerten (Abbildung 1). Portofino ist davon überzeugt, dass diese beiden Vorkommen geologisch durch einen gemeinsamen felsischen Intrusivkörper verbunden sind. Sowohl die Zone U als auch die Zone AF lieferten hochgradige Goldproben an der Oberfläche sowie Bohrungen (acht kurze Bohrlöcher auf insgesamt 485 m) in der Zone U mit Analyseergebnissen von bis zu 2,38 g/t Au auf 8,3 m.

    QS/QK-Protokoll

    Der Bohrkern wurde vor Ort aufgezeichnet und verarbeitet. Kernproben (BTW) vom Programm wurden mit einer Diamantsäge in zwei Hälften geteilt und von Hand an AGAT Labs in Thunder Bay in der kanadischen Provinz Ontario geliefert. AGAT Labs ist ein akkreditiertes Mineralanalyselabor. Die primäre Analysemethode von AGAT für Gold war 202-551, eine 50-g-Brandprobe mit AAS-Abschluss. Grenzwerte für Gold über 5.000 ppb wurden anschließend mit der Methode 202-564, einer Brandprobenmethode mit gravimetrischem Abschluss, analysiert. Die Proben wurden auch mit der Methode 201-071 analysiert, einem 48 Elemente umfassenden Paket unter Anwendung einer Säureextraktion mit ICP/ICP-MS-Abschluss. 89 Proben wurden mit der Methode 202-055 auf Gold, Platin und Palladium analysiert, einer 30-g-Brandprobe mit ICP-OES-Abschluss. Zertifizierte Referenzstandards, Leerproben und Feldduplikate, die insgesamt 12 % aller analysierten Proben ausmachen, wurden als Teil des Qualitätskontroll- und Qualitätssicherungs- (QS/QK)-Programms von Portofino routinemäßig zum Probensatz hinzugefügt.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58321/PORTOFINONRMay112021_de_PRCOM.002.png

    Abb. 1: Bohrgebiete der Phase 1 und Explorationsziele von höchster Priorität im östlichen Teil des Konzessionsgebiets Gold Creek

    Qualifizierter Sachverständiger
    Mike Kilbourne, P. Geo, ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101, hat den technischen Inhalt dieser Pressemeldung im Namen des Unternehmens geprüft und genehmigt.

    Über Portofino Resources Inc.
    Portofino ist ein im kanadischen Vancouver ansässiges Unternehmen, das sich auf die Exploration und die Erschließung von Mineralressourcenprojekten auf dem amerikanischen Kontinent spezialisiert hat. Seine Projekte South of Otter und Bruce Lake befinden sich im historischen Goldbergbaugebiet Red Lake (Ontario, Kanada) in der Nähe des hochgradigen Goldkonzessionsgebiets Dixie im Besitz der Firma Great Bear Resources Ltd. Darüber hinaus besitzt Portofino drei andere Goldprojekte im Nordwesten von Ontario; das Konzessionsgebiet Gold Creek, das sich unmittelbar südlich der historischen Nickel-Kupfer-Mine Shebandowan befindet, sowie die Konzessionsgebiete Sapawe West und Melema West im sich schnell entwickelnden Goldbergbaugebiet Atikokan.

    Das Unternehmen besitzt auch das Recht auf eine 100%ige-Beteiligung am Lithiumsalarkonzessionsgebiet Yergo im weltweit bekannten Lithiumdreieck in Argentinien.

    Weitere Informationen über das Unternehmen, seine Projekte und sein Management erhalten Sie auf unserer Website unter www.portofinoresources.com/.

    Für das Board:
    David G. Tafel
    Chief Executive Officer

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    David Tafel
    CEO, Director
    604-683-1991

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen zum zukünftigen Betrieb von Portofino Resources Inc. (das Unternehmen). Alle zukunftsgerichteten Aussagen zur zukünftigen Planung und Betriebstätigkeit des Unternehmens – z.B. wie die Unternehmensführung die Erwartungen oder Meinungen des Unternehmens in Bezug auf das Projekt bewertet – unterliegen möglicherweise bestimmten Annahmen, Risiken und Unsicherheiten, die nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Leistungen sowie die Explorations- und Finanzergebnisse erheblich von allfälligen Schätzungen oder Prognosen unterscheiden können.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Portofino Resources Inc.
    David Tafel
    Suite 520 – 470 Granville Street
    V6C 1V5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : davidt@cdnstock.com

    Pressekontakt:

    Portofino Resources Inc.
    David Tafel
    Suite 520 – 470 Granville Street
    V6C 1V5 Vancouver, BC

    email : davidt@cdnstock.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Portofino erhält vorläufige Goldergebnisse von Phase-1-Bohrprogramm bei Projekt Gold Creek

    auf News im Internet publiziert am 11. Mai 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 1 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit