• – NASDAQ Notierung vollzogen – Aufnahme in Branchen ETF
    – Finanzierung über 50 Mio. CAD Dollar abgeschlossen
    – Langjähriger Entwicklungsleiter von Amgen wechselt zu Cardiol
    – Klinische Test der Phase II und III für CBD Injektion in der Vorbereitung
    – Profitiert von schnellen Zulassungsregularien durch Covid-19
    – Bewertung von 180 Mio. CAD bei 61 Mio.. Aktien und 80 Mio. Cash

    Akt. Kurs: 3,10 CAD / 2,10 Euro Börsen: NASDAQ/ TSX Venture / CRDL
    WKN: A2PA9E Kursziel 12 Monate: 12 CAD/ 8 Euro

    Einmalige Einstiegschance nach scharfer Korrektur und 50 Mio. Finanzierung

    Ein wahre Achterbahnfahrt legt der Aktienkurs von Cardiol im Jahr 2021 hin. Im August noch unter 3 Dollar , ein glatter Verdoppler auf 6 Dollar um nun wieder bei 3 Dollar zu landen… Allerdings fand hier nun eine massiver Finanzierung im Volumen von 50 Mio. Dollar statt. Die Marke um von 3 Dollar bildet nun eine sehr schöne Ausgangslage um für die nächste Ralley einzusteigen. Aber auch langfristig ist Cardiol interessant. In den letzten Monaten wurden Finanzierung über 70 Mio. Cad Dollar abgeschlossen, zudem wurde der schritt aufs grosse Börsenparkett, die NASDAQ vollzogen. Somit wird auch das Interesse von großen Finanzinvestoren geweckt, und Cardiol ist nun Mitglied in Branchen Etfs. Auf dem Jetzigen Niveau ist Cardiol mit 180 Mio Cad Dollar bewertet und hat beachtliche 80 Mio. Cad Dollar in der Kasse. Somit sind genügend Finanzmittel vorhanden die notwendigen FDA Studien durchzuführen.

    Die dritte Welle im Cannabis Sektor startet

    Cannabis Anwendungen und CBD erobern immer mehr den Mainstream, CBD Läden schießen wie Pilze aus dem Boden, die Legalisierung schreitet zügig voran. New York hat nun Cannabis legalisiert, zudem soll auch im US Kongress ein entsprechendes Legalisierungs Gesetz auf den Weg gebracht werden. Der Wirkstoff Cannabidiol ist im Rahmen von hunderten Studien umfassend untersucht und es besteht in der Wissenschafts-Community kein Zweifel daran, dass CBD wirkt. Neu ist nun die Anwendungsform CBD auch über Injektion dem Blutkreislauf zu zuführen. Den Anfang machte GW Pharma, die ein CBD basiertes Mittel zur Behandlung von Epilepsie entwickelte, das die FDA Zulassung erhielt. Die Übernahme zum stolzen Preis von 7 Mrd. Dollar folgte auf dem Fuss – ein Weg den derzeit auch Cardiol Therapeutics geht, die sich auf die Behandlung von entzündlichen Herzerkrankungen spezialisiert haben. Eingesetzt wird ein synthetisch hergestelltes Canabidiol welches aufgrund seiner Reinheit von entscheidendem Vorteil gegenüber pflanzlichen Extrakten ist.

    Cardiol startet mit der Phase II und Phase III Studie und gewinnt führenden Wissenschaftler von Weltmarktführer Amgen für das Management

    Für Aufsehen sorge Cardiol Therapeutics vor einigen Wochen, als bekanntgegeben wurde, dass mit Dr. Andrew Hammer der langjährige Chef der Cardiometabolic Sparte von Amgen in das Management von Cardiol wechselt. Er wird dort die Funktion des Chief Medical Officers (CMO) übernehmen. Amgen ist das führende Biotech Unternehmen der Welt mit einer Marktkapitalisierung von über 200 Mrd. Dollar. Eine medizinische Koryphäe von Weltruf wie Dr. Hammer vollzieht einen unternehmerischen Wechsel von einem Weltmarktführer wie Amgen nicht ohne Grund.

    Cardiol ist nun dabei die Phase II und III Studie im Rahmen des FDA Zulassungsprozesses durchführen. Die Phase 1 Studie für das Produkt CardiolRx(TM)wurde erfolgreich abgeschlossen. Patienten wird CBD entweder oral zugeführt oder per Injektion, ähnlich wie bei der Verabreichung von Insulin. Die entzündungshemmende Wirkung von CBD ist mittlerweile nachgewiesen.

    Durch aktuell beschleunigte Zulassungsverfahren wegen Covid-19 ist zudem ein zügigeres Zulassungsverfahren möglich. Mit dem neuen Produkt und der neuen Technik sollten sich zudem neben der Behandlung bei Herzproblemen eine ganze Reihe weiterer medizinischer Einsatzmöglichkeiten ergeben.

    Fazit:

    Cardiol Therapeutics ist für jeden Cannabis Investor ein Must Have für das Portfolio. Die Gesellschaft ist nun durchfinanziert und hat 80 Mio Cad in der Kasse. Durch das erfolgreiche Listing an der NASDAQ spielt man nun zudem in der Bundesliga

    Mit der Technik zur Injection von reinem und synthetischem Cannabis und einer FDA Genehmigung würde auch endgültig der Wirkstoff CBD im medizinischen Bereich etabliert werden. Ein ähnliches Schicksal wie GW Pharma, die auch CBD Präparate – dort allerdings für die Behandlung von Epilepsie – zur Produktreife gebracht haben, könnte auch Cardiol Therapeutics blühen. Die Gesellschaft wurde für 7 Mrd. Dollar übernommen. Bei einer aktuellen Bewertung von 180 Mio. CAD kann man schnell erkennen, dass noch reichlich Luft nach oben ist. Auch die Investmentbank Leede Jones Gable hat bereits vor einigen Monaten in einer Ersteinschätzung die Aktie mit einem Kursziel von 12,50 CAD und einem ‚Speculative Buy‘ eingestuft. Durch das NASDA Listing dürften zudem nun weitere Investmentbanken Cardiol in das Rating mit aufnehmen. Bei einem aktuellen Aktienkurs von 3,10 CAD bzw. 2,05 Euro sollte man Einsteigen um den Zug nicht zu verpassen oder wenn man schon dabei ist nun nachkaufen

    Akt. Kurs: 3,10 CAD / 2,10 Euro Börsen: NASDAQ/ TSX Venture / ADD
    WKN: A2PA9E Kursziel 12 Monate: 12 CAD/ 8 Euro

    Erstempfehlung am 7.04.2021 bei 4,25 CAD

    Cardiol Therapeutics
    Rating: strong buy
    Risiko: mittel
    Kursziel 12 Monate: 12 CAD/ 8 Euro
    Akt. Kurs: 3,10 CAD / 2,10 Euro
    Börsen: TSX Venture / Frankfurt
    WKN: A2PA9E :symbol: CRDL
    Unternehmensinfos:
    Land: Canada
    Infos: Biotech / CBD

    CEO und President: Trevor Burns
    602-2265 Upper Middle Road East
    Oakville, ON L6H 0G5
    Telefon: +1 604 689 1799
    Email: info@arcticstar.ca

    www.cardiolrx.com

    Aktien ausgegeben : 61 Mio.
    Market Cap: 180 Mio. CAD

    Analyst : Andreas Schmidt

    Risikohinweis

    Unternehmensrisiken: Wie bei jeden Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Insbesondere ist nicht sicher, in wieweit die Erlöse ausreichen, um einen Deckungsbeitrag für die Gesellschaft zu generieren.
    Wirtschaftliche Schwankungen und ein nachlassender Konsum könnten die Geschäfte ebenfalls negativ beeinflussen.

    Finanzierungsrisiken: Da die Gesellschaft noch weitere Finanzmittel benötigt, ist ein Durchführen der Geschäftsbereiche nur möglich, wenn neue Finanzmittel der Gesellschaft zugeführt werden. Sollte es der Gesellschaft nicht möglich sein, neue Finanzmittel zu erhalten, ist eine Umsetzung des Geschäftsmodells nicht möglich. Die weitere Finanzierung hängt unter anderem vom Aktienkurs der Gesellschaft und der Lage an den Finanzmärkten ab. Sollte es zu unvorhersehbaren Turbulenzen kommen, würde dies die weitere Aufnahme von Finanzmitteln möglichweise in erheblichen Umfang erschweren.

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Es kann Möglicherweise einige Jahre dauern bis man einen entsprechenden Verkaufserlös erzielen kann. Nicht ausgeschlossen ist zudem ein Totalverlust des Investments.

    Disclaimer:

    Alle in diesem Newsletter veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Beurteilung der Gesellschaften die SEC bzw. Sadar Filings bz. die jeweiligen Geschäftsberichte berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand der jeweiligen analysierten Gesellschaft. Bei der Beurteilung der Zukunftsaussichten spielen verschiede Kriterien eine Rolle. Bei Rohstoffwerten ist insbesondere das Vorhandensein von NI 43-101 ( nach der kanadischen Richtline) geprüften Reserven bzw. Ressourcen sowie Mögliche wirtschaftliche Abbaufähigkeit und die vorhandene Infrastruktur der jeweiligen Liegenschaften von wichtiger Bedeutung.

    Bewertungsmethode:

    Bei Technologieunternehmen oder sonstigen Unternehmen überprüfen wir das jeweilige Marktumfeld und die Entwicklung des Marktes in den nächsten Jahres. Insbesondere wird überprüft ob das jeweilige Unternehmen in dem entsprechenden Umfeld ein Chance hat sich am Markt dauerhaft zu etablieren. Als Basis für eine Kursprognose werden die Kennzahlen, erwarteter Umsatz bzw. Umsatz pro Aktie sowie erwarteter Gewinn/ Aktie herangezogen. Aus den erwarteten Kennzahlen in Verbindung mit einem Peer Group Vergleich wird ein mögliches Kursziel ermittelt. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen.

    Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte: Die Herausgeberin erhält für die Erstellung und Verbreitung dieser Ausgabe von small-cap-news eine Vergütung. Der Auftraggeber für die Erstellung und Verbreitung der jeweiligen Ausgabe von small-cap-news handelte im Interesse des Emittenten der besprochenen Wertpapiere (bzw. eines Aktionärs des besprochenen Unternehmens). Aktien von Cardiol Therapeutics sind nicht im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Small Cap News oder der GCM Global Capital Management GmbH oder verbundenen Unternehmen. Eine Vergütung für diese Meldung ist erfolgt.

    Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

    Quelle: Small-cap-news.de / GCM GmbH Berlin

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Small-Cap-News.de
    Stefan Ossenkop
    Droysenstrasse 5
    10629 Berlin
    Deutschland

    email : so@gcm-capital.com

    GCM Global Capital Management GmbH (HRB 88564 B)
    Droysenstrasse 5
    D-10629 Berlin
    Fax +49 30 22 18 53 90
    E-Mail: so@gcm-capital.com

    Pressekontakt:

    Small-Cap-News.de
    Stefan Ossenkop
    Droysenstrasse 5
    10629 Berlin

    email : so@gcm-capital.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Small-Cap-News zu Cardiol Therapeutics: einmalige Einstiegschance nach heftiger Korrektur und 50 Mio. Finanzierung

    auf News im Internet publiziert am 16. November 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 1 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit