• Vancouver, British Columbia, Kanada, den 24. Mai 2023 – Defence Therapeutics Inc. (Defence oder das Unternehmen) (CSE: DTC) (FWB: DTC) (USOTC: DTCFF), ein kanadisches biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von immunonkologischen Vakzinen und Technologien zur Arzneimittelverabreichung spezialisiert hat, freut sich, den erfolgreichen Abschluss einer präklinischen Studie zur Bewertung der therapeutischen Wirksamkeit eines gezielt gegen solide Tumore eingesetzten ARM-Impfstoffs der zweiten Generation bekanntgeben zu können.

    Die AccumTM-Technologie bietet aufgrund ihren vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten bei der Entwicklung unterschiedlicher Produkte ein großes Zukunftspotenzial. AccumTM fungiert als ein am Endosom ansetzender Wirkstoff, der die Akkumulation des Biopharmazeutikums in den Zielzellen verstärken kann. Das AccumTM-Molekül kann angepasst werden, um eine Reihe von Varianten mit neuartigen und manchmal unerwarteten pharmakologischen Eigenschaften zu erzeugen. Beispielsweise kann die Accum-Variante A1, wenn sie Antigenen beigemischt wird, eine Proteinaggregation bewirken und verschiedene Stressreaktionen in mesenchymalen Stammzellen (MSCs) auslösen, wodurch diese zu wirksamen antigenpräsentierenden Zellen werden.

    Das Defence-Team hat kürzlich eine neue Dimer-Form von A1, die als A1-2-Variante bezeichnet wird, entwickelt, die beim Einsatz zur Stimulierung der MSCs alle behandelten Mäuse mit vorher bestehenden Lymphomen heilte. Diese erstaunlichen Ergebnisse wurden durch die Verabreichung einer Dosis erzielt, die nur 40 % der ursprünglichen A1-Dosis zur Erzeugung des ARM-Impfstoffs entsprach.

    Dies ist ein bedeutender Erfolg bei unserem ARM-Impfstoffprogramm, da wir drei wichtige Meilensteine erreicht haben: i) eine einfache Produktion von A1-2, ii) eine verbesserte Stabilität und iii) eine Optimierung mit einer Reduzierung der zur Erzeugung des ARM-Impfstoffs der zweiten Generation benötigten Dosis um 60 %“, erklärte Herr Plouffe, CEO und Präsident von Defence.

    Defence hat vor Kurzem die von der kanadischen Gesundheitsbehörde Health Canada verlangten Probeläufe (zur Festlegung des Herstellungsprotokolls) eingeleitet, um seine vor dem Start der Phase I-Studie erforderlichen GMP-Herstellungsschritte zu validieren. Nach dem für den Sommer dieses Jahres erwarteten Abschluss dieser Probeläufe beabsichtigt Defence, seinen Antrag auf Genehmigung einer klinischen Studie (CTA) im dritten Quartal 2023 einzureichen.

    Diese Probeläufe zusammen mit allen erforderlichen Qualitätskontrollschritten sind wesentlich, um die Genehmigung zur Durchführung unserer Phase I-Studie zur gezielten Bekämpfung von soliden Tumoren zu erhalten. Dieses vielversprechende Therapeutikum gegen bestehende Lymphome ist kostengünstig und leicht herzustellen. Der A1-2-Dimer von Defence weist eine erstaunliche anhaltende therapeutische Wirksamkeit auf, ergänzt Dr. Rafei, VP Research and Development von Defence Therapeutics.

    Laut Fortune Business Insights wird erwartet, dass der globale Markt für Impfstoffe von 61,04 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021 auf 125,49 Milliarden US-Dollar im Jahr 2028 wachsen wird, was einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum (CAGR) von 10,8 % während des Prognosezeitraums 2021-2028 entspricht.
    www.fortunebusinessinsights.com/industry-reports/vaccines-market-101769

    Über Defence:

    Defence Therapeutics ist ein börsennotiertes Biotech-Unternehmen, das unter Einsatz seiner firmeneigenen Plattform daran arbeitet, die nächste Generation von Impfstoffen und ADC-Produkten zu entwickeln. Der Kern der Defence Therapeutics-Plattform besteht in der ACCUM-Technologie, die einen präzisen Transport von Impfantigenen oder ADCs in intakter Form zu den Zielzellen ermöglicht. Als Folge davon kann eine verbesserte Effizienz und Wirksamkeit gegen schwere Erkrankungen wie Krebs und Infektionskrankheiten erreicht werden.

    Weitere Informationen erhalten Sie von:
    Sebastien Plouffe, Präsident, CEO und Direktor
    Tel.: (514) 947-2272
    Splouffe@defencetherapeutics.com
    www.defencetherapeutics.com

    Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

    Diese Mitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen eingestuft werden können. Mit Ausnahme von Angaben über historische Fakten sind alle Aussagen in dieser Mitteilung, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintritt vom Unternehmen erwartet wird, zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, sind im Allgemeinen – jedoch nicht immer – durch Begriffe wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, möglich und vergleichbare Ausdrücke oder die Aussage, dass bestimmte Ereignisse oder Zustände eintreten werden, würden, könnten oder sollten, gekennzeichnet. Auch wenn das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, stellen diese Erklärungen keine Garantien für die zukünftige Leistung dar, und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Angaben abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten Ergebnissen abweichen, gehören Maßnahmen von Aufsichtsbehörden, Marktpreise und die anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungsmöglichkeiten sowie allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftsbedingungen. Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantien für die zukünftige Leistung darstellen und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Angaben abweichen können. Die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf den Überzeugungen, Schätzungen und Ansichten der Geschäftsleitung des Unternehmens zum Datum, an dem die Aussagen vorgenommen werden. Sofern dies nicht durch die einschlägigen Börsengesetze vorgeschrieben ist, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls Änderungen bei den Überzeugungen, Schätzungen oder Ansichten der Geschäftsleitung oder bei anderen Faktoren eintreten.

    Weder die kanadische Wertpapierbörse (CSE) noch deren Aufsichtsbehörde (wie dieser Begriff in den Richtlinien der CSE definiert wird) übernehmen eine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Defence Therapeutics Inc.
    Sébastien Plouffe
    200 Burrard Street, Suite 1680
    V6C 3L6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : sebas.plouffe@gmail.com

    Pressekontakt:

    Defence Therapeutics Inc.
    Sébastien Plouffe
    200 Burrard Street, Suite 1680
    V6C 3L6 Vancouver, BC

    email : sebas.plouffe@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Bahnbrechende Ergebnisse: Arm-Impfstoff von Defence heilte 100% der Tiere mit bestehenden Lymphomen

    auf News im Internet publiziert am 24. Mai 2023 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 83 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit