• Vancouver, British Columbia, 16. Mai 2022 (NYSE American: EMX; TSX Venture: EMX; Frankfurt: 6E9) – EMX Royalty Corporation (das Unternehmen oder EMX) freut sich, die Ergebnisse für das am 31. März 2022 abgeschlossene Quartal (Q1 2022) bekannt zu geben. Die Berichte des Unternehmens für das Quartal sind auf SEDAR unter www.sedar.com, auf der Website der U.S. Securities and Exchange Commission unter www.sec.gov und auf der Website von EMX unter www.EMXroyalty.com verfügbar. Die Finanzergebnisse wurden in Übereinstimmung mit den vom International Accounting Standards Board herausgegebenen International Financial Reporting Standards erstellt.

    Highlights für Q1-2022

    Finanzielles Update

    Alle Dollarbeträge in dieser Pressemitteilung sind in kanadischen Dollar (CDN) angegeben, sofern nicht anders vermerkt.

    – Die bereinigten Einnahmen und sonstigen Erträge Der bereinigte Umsatz und sonstige Erträge sowie der bereinigte Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit sind nicht-IFRS-konforme Finanzkennzahlen, die keine standardisierte Bedeutung gemäß IFRS haben und möglicherweise nicht mit ähnlichen Finanzkennzahlen anderer Emittenten vergleichbar sind. Weitere Informationen zu den einzelnen nicht-IFRS-konforme Kennzahlen finden Sie im Abschnitt Nicht-IFRS-konforme Kennzahlen auf Seite 20 der MD&A des Unternehmens für die drei Monate zum 31. März 2022.
    in Höhe von $3.369.000 beinhalten Einnahmen in Höhe von $1.154.000 aus der effektiven Kupferlizenzbeteiligung Caserones in Chile.

    – Die Kosten für die Generierung von Lizenzgebühren betrugen $5.397.000, von denen das Unternehmen $2.695.000 von seinen Partnern zurückerhielt.

    – Die allgemeinen und Verwaltungskosten beliefen sich auf insgesamt $2.688.000. Die allgemeinen und Verwaltungskosten wurden durch höhere Honorare im Zusammenhang mit der Beilegung des Rechtsstreits zwischen Barrick und Bullion Monarch in den USA sowie durch die Zahlung bzw. Anfall der jährlichen Vergütungen und Anpassungen beeinflusst.

    – Aktienbasierte Zahlungen beliefen sich auf insgesamt $626.000 im Vergleich zu $542.000 in Q1 2021. Die gesamten aktienbasierten Zahlungen beziehen sich hauptsächlich auf den Zeitwert von Restricted Share Units (RSUs), die im Berichtszeitraum unverfallbar wurden.

    – Finanzaufwendungen in Höhe von $1.787.000 im Zusammenhang mit der Sprott-Kreditfazilität und der VTB-Anleihe (Vendor Take Back) von SSR. Das Unternehmen verbuchte außerdem einen Gewinn aus der Änderung der Sprott-Kreditfazilität in Höhe von $5.008.000, der sich aus einer Verlängerung des Fälligkeitsdatums ergab.

    – Für das Quartal verzeichnete das Unternehmen einen Verlust aus dem operativen Geschäft von $4.427.000 und einen Nettogewinn von $23.547.000.

    – Der bereinigte Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit1 betrug $20.928.000.

    – Andere wichtige Posten, die sich auf das Ergebnis in den drei Monaten bis zum 31. März 2022 auswirkten, waren die Nettoeinnahmen in Höhe von $23.846.000 (nach Begleichung der Rechtskosten) im Zusammenhang mit dem Barrick-Vergleich mit Bullion Monarch, nicht realisierte Zeitwertgewinne aus Investitionen in Höhe von $6.329.000, latente Einkommenssteueraufwendungen in Höhe von $5.339.000 und Wechselkursanpassungen in Höhe von $1.038.000.

    – Zum 31. März 2022 verfügte das Unternehmen über liquide Mittel in Höhe von $44.970.000, Investitionen, langfristige Investitionen und Darlehensforderungen in Höhe von $30.511.000 sowie Darlehensverbindlichkeiten in Höhe von $59.226.000.

    Unternehmens-Updates

    Aussetzung der Vorlage der Einleitungsanzeige für das Schiedsgerichtsverfahren
    EMX hat die Einreichung seiner Einleitungsanzeige an Zijin Mining Group Ltd (Zijin) ausgesetzt und Gespräche mit Zijin aufgenommen, um eine für beide Seiten akzeptable Lösung zu finden.

    Vergleich im Anschluss an das Jahresende im Rahmen des Rechtsstreits von Bullion
    Die hundertprozentige Tochtergesellschaft des Unternehmens, Bullion Monarch Mining, Inc. (Bullion), erzielte einen Vergleich mit Barrick Gold Corporation (Barrick) und den Tochtergesellschaften und Geschäftspartnern von Barrick (Barrick-Unternehmen) hinsichtlich der Nichtzahlung von Lizenzgebühren durch die Barrick-Unternehmen an Bullion bei der Produktion aus Konzessionsgebieten im Carlin-Trend, Nevada. Bullion leitete im Jahr 2008 einen Rechtsstreit ein, bevor EMX Bullion im Jahr 2012 übernahm. Im Rahmen des Vergleichs zahlte Barrick 25 Millionen US$ an Bullion. Von den 25 Millionen US$ wurden 6,175 Millionen US$ als Honorar an die Anwälte von Bullion in Reno, Nevada, gezahlt. Die Beilegung des Rechtsstreits hat keinen Einfluss auf unsere 1%ige Brutto-Schmelzlizenzgebühr auf Teile der Untertagebergbaubetriebe Leeville, Carlin East, Four Corners und anderer Betriebe im nördlichen Carlin Trend (die Leeville Lizenzgebühr) von Nevada Gold Mine, die weiterhin gezahlt wird.

    Erwerb einer zusätzlichen Lizenzbeteiligung an Caserones
    Im Anschluss an das erste Quartal erwarb EMX für US$25,74 Mio. eine zusätzliche (effektive) 0,3155%ige Net Smelter Return (NSR)-Lizenzgebühr an der Kupfer-Molybdän-Mine Caserones im Norden Chiles. Zusammen mit der (effektiven) 0,418%igen NSR-Beteiligung von EMX, die im August 2021 erworben wurde (siehe EMX-Pressemitteilung vom 17. August 2021), verfügt EMX nun über eine effektive NSR-Lizenzgebühr von 0,7335 %.

    Auswirkungen von COVID-19
    EMX verfolgt die Entwicklungen in Bezug auf die anhaltende Coronavirus-Pandemie (COVID-19) weiterhin genau, besonders im Hinblick auf die Jurisdiktionen, in denen das Unternehmen tätig ist. EMX hat Pläne zur Prävention, Überwachung und Reaktion auf COVID-19 implementiert, gemäß den Richtlinien internationaler Behörden und Regierungen und der Regulierungsbehörden in den Ländern, in denen EMX tätig ist. EMX setzt seine Priorität darauf, die Gesundheit und Sicherheit seiner Mitarbeiter und gastgebender Gemeinden zu schützen und unterstützt Regierungsinitiativen zur Eindämmung von COVID-19 und bewertet und mindert die Risiken für die Geschäftstätigkeit.

    Updates zur Lizenzgenerierung

    Das Portfolio von EMX an Lizenzgebühren- und Mineralkonzessionsgebieten umfasst über 272 Konzessionsgebiete in Nordamerika, Europa, der Türkei, Lateinamerika und Australien (siehe Abbildung 1). Das Portfolio des Unternehmens besteht aus den folgenden Komponenten:

    Lizenzgebühren aus 5
    Produktion

    Vorab-Lizenzgebühre9
    n

    Lizenzgebühren aus 155
    Exploration

    Lizenzgebühren 103
    produzierende
    Konzessionsgebiete

    Abbildung 1. Das Portfolio von Lizenzgebühren- und Mineralkonzessionsgebiete von EMX
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65795/EMX_051622_DEPRcom1.001.jpeg

    Im ersten Quartal 2022 generierte das Unternehmen in Nordamerika, Südamerika, Europa, der Türkei und Australien Lizenzgebühren. Das Unternehmen gab $5.397.000 aus und gewann $2.695.000 von Partnern zurück. Im Laufe des Quartals schloss das Unternehmen 3 Partnerschaften über das gesamte Portfolio hinweg ab und ersetzte weiterhin Konzessionsgebiete mit Partnern durch neue Mineralkonzessionsgebiete.

    Zu den Highlights aus dem ersten Quartal 2022 gehören unter anderem:

    – In den USA erweiterte das Unternehmen sein wachsendes Lizenzgebührenportfolio durch den Abschluss von zwei neuen Lizenzgebührenvereinbarungen, den Ausbau von acht partnerfinanzierten Arbeitsprogrammen, einschließlich laufender Bohrprojekte, und neue gewinnbringende Arbeiten, die zu neuen Akquisitionen führten.

    – In Kanada setzten die Partner die Weiterentwicklung des Portfolios mit mehreren Feldprogrammen, einschließlich Bohrprogrammen, fort, während EMX $89.000 in Form von Barzahlungen und Aktienzahlungen in Höhe von $Null erhielt.

    – EMX baute sein Portfolio in Fennoskandinavien weiter aus und erwarb mehrere zusätzliche Explorationsliegenschaften. Nickel und andere Batteriemetalle stehen weiterhin im Mittelpunkt der Aktivitäten in diesem Gebiet.

    – Das südamerikanische Lizenzportfolio von EMX wurde durch Bohrprogramme von AbraSilver Resource Corp., Aftermath Silver Ltd, Austral Gold Ltd und Pampa Metals Corp. erweitert.

    – In Australien wurde das Partnerunternehmen Many Peaks Gold an der Australian Securities Exchange (ASX) notiert und begann mit Bohrungen auf dem unternehmenseigenen Goldprojekt in Queensland, deren Ergebnisse im zweiten Quartal erwartet werden. Gemäß der Optionsvereinbarung und in Verbindung mit dem Börsengang emittierte Many Peaks Gold Pty Ltd. an das Unternehmen 1.175.000 Aktien im Wert von $215.000 als Optionsgebühr.

    – Ende des ersten Quartals 2022 wurden technische Berichte für die EMX-Lizenzgebühren für die Kupfer-Molybdän-Mine Caserones in Chile, die EMX-Lizenzgebühren für die polymetallische Lagerstätte Gediktepe in der Türkei und für die EMX-Lizenzgebühren für die Timok-Mine in Serbien, die die neu in Betrieb genommene Kupfer- und Goldmine Cukaru Peki umfasst, vorgelegt.

    Updates zur Finanzierung

    Sprott-Kreditfazilität
    Das Unternehmen schloss im dritten Quartal 2021 mit Sprott Private Resource Lending II (Collector), LP (Sprott) eine Kreditfazilität in Höhe von US$44 Mio. (die Kreditfazilität) ab. Am 24. Januar 2022 unterzeichnete das Unternehmen eine Änderung der Kreditvereinbarung, mit der das Fälligkeitsdatum auf den 31. Dezember 2024 verlängert wurde. Im Zusammenhang mit der Verlängerung wurde dem Kreditsaldo zum 24. Januar 2022 ein zusätzlicher Betrag von 1,50 % des Kapitalbetrags (US$660.000) hinzugefügt.

    Privatplatzierung mit Franco-Nevada
    Im Anschluss an das erste Quartal 2022 schloss das Unternehmen eine Privatplatzierung in Höhe von $12.580.000 (US$10.000.000) mit der Franco-Nevada Corporation (Franco-Nevada) ab. Der Erlös wurde für den Erwerb der zusätzlichen (effektiven) NSR auf die Tagebaumine Caserones im Norden Chiles verwendet (siehe die Pressemitteilung von EMX vom 14. April 2022).

    Franco-Nevada erwarb 3.812.121 Einheiten zu $3,30 pro Einheit. Jede Einheit bestand aus einer Stammaktie von EMX und einem Warrant zum Kauf einer Stammaktie von EMX zu einem Preis von $4,45, der bis zum 14. April 2027 ausübbar ist. Die beim Abschluss emittierten Aktien und die Aktien, die bei Ausübung der Warrants emittiert werden, unterliegen einer viermonatigen Wiederverkaufsbeschränkung (Hold), die am 15. August 2022 abläuft. Franco-Nevada besitzt nun etwa 3,5 % der ausgegebenen und ausstehenden Aktien von EMX auf unverwässerter Basis.

    Aktuelle Informationen zu Investitionen

    Zum 31. März 2022 verfügte das Unternehmen über Investitionen in Höhe von insgesamt $ 28.010.000, darunter $22.808.000 in verschiedene öffentliche und private Unternehmen und $5.202.000 in langfristige Investitionen. Das Unternehmen wird weiterhin Cashflow generieren, indem es bestimmte Investitionen verkauft, wenn dies angemessen ist. Ein Großteil des Investmentportfolios wurde aus Lizenzgeschäften abgeleitet, die im Rahmen unseres Geschäfts zur Generierung organischer Lizenzgebühren abgeschlossen wurden.

    Strategische Investition in Premium Nickel Resources
    Im Anschluss an das erste Quartal 2022 schloss das Unternehmen eine strategische Investition in die Premium Nickel Resources Corporation (PNR) ab, ein privates kanadisches Unternehmen, das Nickel-Kupfer-Kobalt- und Platingruppenelement- (PGE)-Projekte in Botswana vorantreibt. EMX besitzt nun 5.412.702 Aktien oder 6,3 % der ausgegebenen und ausstehenden Aktien von PNR, nachdem das Unternehmen im April 2022 eine weitere Million Aktien erworben hat. Dieser Kauf war Teil einer kürzlich von PNR abgeschlossenen Finanzierung zu US$2,00 pro Aktie.

    PNR hat vor kurzem die Nickel-Kupfer-Kobalt-Minen Selebi und Selebi North erworben und ein Abkommen zum Erwerb der Nickel-Kupfer-Kobalt-PGE-Mine Selkirk unterzeichnet, die sich in Botswanas produktiven Nickelabbaugebieten Selebi-Phikwe und Tati befinden. Im Februar 2022 meldete PNR die Unterzeichnung einer unverbindlichen Absichtserklärung, die einen Unternehmenszusammenschluss mit dem an der TSX-V (NAN) gehandelten Unternehmen North American Nickel vorsieht und den Weg an die Börse ebnet.

    Ausblick

    Das Jahr 2022 wird einen Anstieg der Einnahmen und anderer Erträge aus unseren zahlungswirksamen Lizenzgebühren, einschließlich Caserones in Chile, Leeville in Nevada und möglicherweise Timok in Serbien (in Abhängigkeit des Abschlusses der Lizenzgebührengespräche mit Zijin), bringen. Ebenso wurden Gediktepe und Balya in der Türkei in Betrieb genommen und sollen voraussichtlich zum Cashflow im Jahr 2022 beitragen. Wie in den Vorjahren werden die Lizenzgebühren aus Produktionen auch weiterhin durch Optionen, Vorab-Lizenzgebühren und andere Vorproduktionszahlungen aus Projekten mit Partnern im gesamten globalen Asset-Portfolio ergänzt. Das Unternehmen plant, die Produktionsprognose für 2022 im weiteren Jahresverlauf zu geben.

    Im Anschluss an das erste Quartal 2022 erwarb EMX eine zusätzliche (effektive) 0,3155%ige Lizenzbeteiligung an Caserones und schloss eine Privatplatzierung in Höhe von $12.580.000 (US$10.000.000) mit Franco-Nevada sowie eine strategische Investition in PNR ab.

    Das Unternehmen wird seine Bilanz im Laufe des Jahres weiter stärken, indem ein Teil unserer langfristigen Schulden abgebaut, Aktienmärkte weiter bewertet (einschließlich der Einreichung eines Verkaufsprospekts) und die laufende Monetarisierung der marktfähigen Wertpapiere des Unternehmens fortgesetzt werden.

    EMX verfügt über ausreichend Finanzmittel, um neue Lizenzgebühr- und Investitionsoptionen zu identifizieren und gleichzeitig die Pipeline von Lizenzgebühren generierenden Konzessionsgebieten, die zusätzlichen Cashflow sowie erfolgreiche Exploration, Entwicklung und Produktion liefern, auszubauen.

    Aktuelle Informationen zu Investor Relations

    EMX nimmt von Scott Close, der seit dem 1. Juni 2007 in Colorado tätig ist, zunächst als Berater und seit dem 1. Oktober 2010 als Mitarbeiter, sowie von Isabel Belger, die seit dem 1. Januar 2018 in beratender Funktion in Deutschland tätig ist, Dienstleistungen in Anspruch. Weder Scott noch Isabel bieten ihre Dienste auf einer befristeten Basis an, und EMX erwartet, dass sie ihre Dienste auch in absehbarer Zukunft bereitstellen werden. Ihre Dienstleistungen decken alle Aspekte der Zusammenarbeit mit Aktionären und der Finanzinvestitionsgemeinschaft ab. Die jährlichen Kosten für Investor-Relations-Dienstleistungen belaufen sich in den letzten fünf Jahren auf rund US$130.000 pro Jahr, was aus dem Barbestand von EMX gezahlt wird und wurde. Beiden wurden von Zeit zu Zeit auch Aktienoptionen zum Erwerb von EMX-Aktien gemäß dem Aktienoptionsplan von EMX und der Richtlinien der TSX Venture Exchange gewährt.

    Qualifizierte Sachverständige

    Michael P. Sheehan, CPG, ein qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101 und Angestellter des Unternehmens, hat die obige technische Offenlegung für Nordamerika, Lateinamerika und strategische Investitionen geprüft, verifiziert und genehmigt. Eric P. Jensen, CPG, ein qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101 und Angestellter des Unternehmens, hat die obige technische Offenlegung zu Europa, der Türkei und Australien geprüft, verifiziert und genehmigt.

    Über EMX. EMX ist ein Gebührenbeteiligungsunternehmen für Edel-, Basis- und Batteriemetalle. EMX bietet Anlegern diversifizierte Beteiligungen an Entdeckungs-, Erschließungs- und Rohstoffpreismöglichkeiten, während die Exposition zu den mit operativen Unternehmen verbundenen Risiken begrenzt wird. Die Stammaktien des Unternehmens sind an der NYSE American Exchange und TSX Venture Exchange unter dem Kürzel EMX notiert und werden auch an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel 6E9 gehandelt. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.EMXroyalty.com.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    David M. Cole
    President und CEO
    Tel: (303) 973-8585
    Dave@EMXroyalty.com

    Scott Close
    Director of Investor Relations
    Tel: (303) 973-8585
    SClose@EMXroyalty.com

    Isabel Belger
    Investor Relations (Europa)
    Tel: +49 178 4909039
    IBelger@EMXroyalty.com

    Suite 501 – 543 Granville Street
    Vancouver, British Columbia
    V6C 1X8, Kanada
    Tel: (604) 688-6390
    Fax: (604) 688-1157
    www.EMXroyalty.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

    Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 31. März 2022 endende Quartal (MD&A) und in der zuletzt eingereichten Annual Information Form (AIF) für das am 31. Dezember 2021 endende Jahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen – einschließlich MD&A, AIF und Finanzberichte des Unternehmens – sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver
    Kanada

    email : sclose@emxroyalty.com

    Pressekontakt:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver

    email : sclose@emxroyalty.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    EMX Royalty gibt Ergebnisse für das erste Quartal 2022 bekannt

    auf News im Internet publiziert am 17. Mai 2022 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 1 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit