• Vancouver, Kanada – 15. Mai 2024 / IRW-Press / Green Bridge Metals Corporation (CNSX: GRBM, OTCQB: GBMCF, FWB: J48, WKN: A3EW4S) (Green Bridge oder das Unternehmen) freut sich, ermutigende Ergebnisse im Hinblick auf das Potenzial für die Auffindung einer Nickel (Ni)-Mineralisierung in großen Tonnagen bekannt zu geben, die auf den Prospektionsarbeiten in der ultramafischen Intrusion Chrome Puddy basieren. Insgesamt wurden 52 Stichproben aus serpentinisiertem ultramafischem Gestein auf einer Streichlänge von 2,5 km entnommen; diese lieferten Gehalte von bis zu 0,38 % Ni mit einem Durchschnitt von 0,20 % Ni. Die Ni-Mineralisierung auf dem Projekt Chrome Puddy ist in erster Linie mit Ni-reichen Eisen (Fe)-Oxiden vergesellschaftet, einschließlich Ni-Oxid-Minerale wie Trevorit (NiFe3+O4).

    David Suda, CEO von Green Bridge Metals, erklärte: Green Bridge konzentriert sich auf die Schaffung von Shareholder-Value, indem es Explorations- und Entwicklungsmöglichkeiten vorantreibt, um kritische und strategische Minerale für die schnell wachsenden grünen Volkswirtschaften und Stromnetze in Nordamerika und der ganzen Welt zu liefern. Die Nickelmineralisierung, die mit Eisen-Nickel-Oxiden wie Trevorit bei Chrome Puddy vergesellschaftet ist, bietet eine aufregende Möglichkeit, eine Nickellagerstätte mit großen Tonnagen zu entwickeln, die sich für die Produktion eines Fe-Ni-Konzentrats durch magnetische Trennung eignen könnte. Darüber hinaus bietet das Serpentinit-Wirtsgestein der Mineralisierung bei Chrome Puddy die Möglichkeit zur CO2-Sequestrierung in großem Umfang.

    Das Projekt – Eine bedeutende Nickelmineralisierung wurde erstmals 1964 am Puddy Lake in Paragenese mit Magnetit in serpentinisiertem ultramafischem Gestein entdeckt. Basierend auf begrenzten Bohrungen südlich von Puddy Lake meldete Commerce Nickel Mines Ltd. eine nickelhaltige Magnetit-Ressource von 30 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,27 % Ni, 0,017 % Co und 7,2 % förderbarem Fe bis in eine Tiefe von 400 Fuß (122 m) (Jahresbericht 1966). Die Schätzung ist älter als die Definitionsstandards des Canadian Institute of Mining (CIM) für Mineralressourcen und Mineralreserven (Mai 2014) und die CIM Estimation of Mineral Resources & Mineral Reserves Best Practices Guidelines (November 2019), wie sie von NI 43-101 vorgeschrieben sind, und verfügt über keine vergleichbare Ressourcenklassifizierung (NI 43-101-konformer technischer Bericht von Apex Geoscience Ltd für Green Bridge Metals, Oktober 2023). Basierend auf in der Vergangenheit bekannt gegebenen mineralisierten Bohrungen über eine Streichlänge von 1,9 km verfügt das Unternehmen über ein Explorationsziel, das auf 80 bis 100 Mio. Tonnen mit ähnlichen Gehalten wie die historische Ressource aus den 1960er Jahren geschätzt wird. Darüber hinaus bieten mehrere nicht überprüfte Leiter innerhalb der 7 km langen ultramafischen Intrusion, die die Nickelmineralisierung beherbergt, beträchtliche Explorationsmöglichkeiten auf dem Projekt.

    Die ultramafische Intrusion, in der die Nickelmineralisierung lagert, ist dort stark serpentinisiert, wo hydrothermale Alteration kristallwasserfreie Silikatminerale wie Olivin in kristallwasserhaltige und hydroxidische Mineralien wie Serpentin und Brucit umgewandelt hat. Dieser Prozess hat Nickel- und Eisenoxidminerale freigesetzt, die sowohl in Gängen als auch als disseminierte Mineralisierung vorkommen. Das jüngste Prospektionsprogramm im Konzessionsgebiet diente dazu, die Entwicklung von Explorationszielen zu unterstützen, die das Potenzial haben, das Ausmaß des bekannten mineralisierten Systems zu erweitern.

    Probenergebnisse – Von den insgesamt 109 Stichproben, die während der Prospektionskampagne im Herbst 2023 entnommen wurden, stammten 52 Stichproben aus serpentinisiertem ultramafischem Gestein. Zusätzlich zu den erhöhten Ni-Gehalten, die von 0,10 % bis 0,38 % Ni mit einem Durchschnitt von 0,20 % Ni reichten, enthielten die ultramafischen Proben durchschnittlich 11,7 % Fe, 0,015 % Co und 0,25 % Cr. Höhere Ni-Gehalte korrelieren im Allgemeinen mit einem höheren Fe-Gehalt. Serpentinit-Proben aus Chrome Puddy haben im Allgemeinen einen niedrigen S-Gehalt von weniger als 0,1 % S. Proben mit niedrigem S-Wert weisen typischerweise auch niedrige Cu-, Pt-, Pd- und Au-Gehalte auf. Tabelle 1 und Abbildung 1 zeigen ausgewählte repräsentative Ergebnisse und die Entnahmestellen der Stichproben.

    Die durchschnittlichen Ni-, Fe- und Co-Gehalte von Chrome Puddy lassen sich gut mit den gemeldeten Gehalten von Nickellagerstätten mit großen Tonnagen in ultramafischem Gestein vergleichen, wie z. B. die Nickellagerstätte Crawford von Canada Nickel Co. nördlich von Timmins, Ontario. Bemerkenswert ist, dass alle ultramafischen Stichproben aus den Prospektionsarbeiten bei Chrome Puddy einen Gehalt von mehr als 0,10 % Ni aufwiesen, was dem Cut-Off-Gehalt der NI 43-101-konformen Ressourcenschätzung 2023 für die Nickellagerstätte Crawford entspricht.

    Zusätzlich zu den Prospektionsarbeiten auf der ultramafischen Intrusion wurden in Stichproben aus geschertem Granodiorit und Quarzgängen südöstlich des Puddy Lake lokal anomale Goldgehalte von bis zu 40 ppb Au festgestellt.

    Tabelle 1. Ausgewählte Ergebnisse für Stichproben aus serpentinisiertem Peridotit – Projekt Chrome Puddy, 2023

    Probe-Nr. Ni % Fe % Co % Cr % S % Beschreibung UTM NAD83, 16U
    Rechtswert Hochwert
    A1021861 0,321 8,76 0,048 0,18 0,01 Serpentinit, dunkelgrün 319440 5537941
    A1021864 0,277 10,1 0,022 0,07 < 0,01 Serpentinit, rostfarben, orangefarben 317788 5538154
    A1021865 0,288 11,0 0,002 0,02 < 0,01 Serpentinit, rostfarben, rot 317788 5538155
    B903106 0,303 15,3 0,009 0,06 < 0,01 Serpentinit, rostfarben, lamelliert 317793 5538166
    B903107 0,282 7,72 0,003 0,07 0,01 Serpentinit, gelbbraun, orangefarben 317793 5538163
    B903121 0,276 28,8 0,013 0,21 < 0,01 Serpentinit, dunkelgrün, Magnetit 316939 5537915
    B903122 0,382 6,43 0,060 0,26 0,07 Serpentinit, hellgrün 316716 5537868
    B903852 0,364 19,5 0,023 0,06 < 0,01 Serpentinit, rostfarben 317787 5538152
    B903857 0,305 30,1 0,014 0,07 < 0,01 Serpentinit, Magnetiterzgänge 317696 5538035
    B903864 0,283 33,8 0,009 0,09 0,02 Serpentinit, grün 319421 5537914
    Analyse der Proben erfolgte in der Einrichtung von Activation Laboratories in Ancaster.

    Explorationspläne – Green Bridge ist ermutigt durch die weit verbreitete Nickelmineralisierung auf Chrome Puddy in Vergesellschaftung mit Fe-Ni-Oxiden. Das Unternehmen stellt derzeit die Explorationspläne für 2024 fertig, um ein besseres Verständnis der Ausdehnung und des Gehalts dieser Mineralisierungsart zu entwickeln. Das Unternehmen beabsichtigt, eine luftgestützte magnetische/EM-Untersuchung durchzuführen, um Gebiete mit höherer magnetischer Intensität zu evaluieren, die möglicherweise mit einer Fe-Ni-Oxid-Mineralisierung mit Großen Tonnagen in Zusammenhang stehen. Das Unternehmen wird auch EM-Leiter untersuchen, die von früheren Betreibern identifiziert wurden und möglicherweise mit einer hochgradigen Sulfidmineralisierung in Zusammenhang stehen könnten. Basierend auf den jüngsten Prospektionsarbeiten, die darauf hindeuten, dass höhere Ni-Gehalte mit höheren Fe-Gehalten in Zusammenhang stehen, sollten Bohrungen in Gebieten mit höherer magnetischer Gesamtfeldresonanz selektiv auf höhere Ni-Gehalte abzielen. Das Unternehmen entwickelt derzeit ein Programm, das Bohrungen in der Sommersaison 2024 vorsieht.

    Möglichkeit der CO2-Sequestrierung – Minerale, die mit der Serpentinisierung in Zusammenhang stehen, wie Brucit und in geringerem Maße auch Serpentin, haben das Potenzial, atmosphärisches CO2 durch mineralische Karbonisierungsreaktionen zu binden. Daraus ergibt sich das Potenzial für einen CO2-neutralen Bergbau und möglicherweise auch für Einnahmen aus der CO2-Abscheidung. Serpentin wird CO2 binden und ist bekanntlich das dominierende gesteinsbildende Mineral in der Intrusion Chrome Puddy, aber das Ausmaß anderer Alterationsminerale wie Brucit ist nicht bekannt. Green Bridge wird eine vorläufige mineralogische Bewertung mittels Röntgenbeugung (XRD) an den Prospektionsproben von Chrome Puddy vornehmen, um das Vorhandensein und den Anteil von Alterationsmineralen, insbesondere von Brucit, einem sehr effektiven Mineral für die Kohlenstoffbindung, zu bestimmen.

    Analytische Verfahren – Insgesamt wurden 109 Stichproben zur Analyse bei Actlabs Laboratories in Thunder Bay und Ancaster, Ontario, eingereicht. Die Proben wurden mittels Natriumperoxidfusion und anschließender induktiv gekoppelter Plasma-/Massenspektrometrie (ICPMS) auf mehrere Elemente sowie mittels Brandprobe und anschließender induktiv gekoppelter Plasma-/Optik-Emissionsspektrometrie (ICP/OES) auf Au, Pt, Pd analysiert. Das Multielementpaket umfasst 20 Elemente, darunter Cr, Ni, Cu, Fe und Co.

    Richard H. Sutcliffe, PhD, PGeo, ist der qualifizierte Sachverständige, der Verantwortung für den technischen Inhalt dieser Pressemeldung übernimmt.

    Das Unternehmen gibt außerdem bekannt, dass sein Board of Directors die Zuteilung von 11.050.000 Incentive-Aktienoptionen (die Optionen) an Direktoren, leitende Angestellte und Berater des Unternehmens gemäß dem aktienbasierten Vergütungsplan des Unternehmens (der Plan) genehmigt hat, die sie zum Erwerb von insgesamt bis zu 11.050.000 Stammaktien (die Stammaktien) des Unternehmens berechtigen. Die Optionen können am oder vor dem 15. Mai 2029 zu einem Ausübungspreis von 0,14 $ pro Stammaktie ausgeübt werden.

    Darüber hinaus hat das Board of Directors die Gewährung von 80.000 Restricted Share Units (RSUs) an bestimmte Berater des Unternehmens gemäß dem Plan genehmigt. Die RSUs werden nach vier (4) Monaten unverfallbar und in Stammaktien umgewandelt.

    Die Optionen und alle Stammaktien, die bei Ausübung dieser Optionen ausgegeben werden, sowie die RSUs unterliegen einer Haltefrist von vier (4) Monaten und einem (1) Tag, die am 16. September 2024 abläuft.

    Über Green Bridge Metals

    Green Bridge Metals Corporation (ehemals Mich Resources Ltd.) ist ein in Kanada ansässiges Explorationsunternehmen, das sich auf den Erwerb von an Batteriemetallen reichen Mineralprojekten konzentriert. Dazu gehören das Projekt Chrome Puddy und das vor Kurzem bekannt gegebene Konzessionsgebiet South Contact Zone entlang des Basalkontakts der Duluth-Intrusion, nördlich von Duluth, Minnesota. Die South Contact Zone enthält große Tonnagen von Kupfer-Nickel und Titan-Vanadium in Ilmenit, die in ultramafischen bis oxidischen ultramafischen Intrusionen beherbergt sind. Das Konzessionsgebiet bietet Explorationsziele für Ni-Mineralisierungen mit Großen Tonnagen, hochgradige magmatische Ni-Cu-PGE-Sulfidmineralisierungen und Titan.

    FÜR GREEN BRIDGE METALS,

    David Suda
    President und Chief Executive Officer

    Weiterführende Informationen erhalten Sie über:

    David Suda
    President und Chief Executive Officer
    Tel: 604.928-3101
    investors@greenbridgemetals.com

    Suite 800, 1199 West Hastings Street
    Vancouver, British Columbia, V6E 3T5
    www.greenbridgemetals.com

    Zukunftsgerichtete Informationen

    Bestimmte Aussagen und Informationen in diesem Dokument, einschließlich aller Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, enthalten zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen beinhalten, beschränken sich jedoch nicht auf Aussagen oder Informationen in Bezug auf: die Exploration und Erschließung der Konzessionsgebiete in der South Contact Zone.

    Obwohl das Management des Unternehmens davon ausgeht, dass die getroffenen Annahmen und die durch solche Aussagen oder Informationen dargestellten Erwartungen angemessen sind, kann nicht garantiert werden, dass sich die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen als richtig erweisen. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen beruhen naturgemäß auf Annahmen und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften oder die Branchenergebnisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Zu diesen Risikofaktoren zählen unter anderem: dass die Exploration und Erschließung der Konzessionsgebiete in der South Contact Zone möglicherweise nicht zu einem kommerziell erfolgreichen Ergebnis für das Unternehmen führt; Risiken im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit des Unternehmens; die geschäftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen in der Bergbaubranche im Allgemeinen; Änderungen der allgemeinen Wirtschaftslage oder der Bedingungen auf den Finanzmärkten; Änderungen der Gesetze (einschließlich der Vorschriften in Bezug auf Bergbaukonzessionen); und andere Risikofaktoren, die von Zeit zu Zeit im Detail beschrieben werden.

    Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert.

    Bestimmte Zahlen und Verweise enthalten Informationen, die sich auf öffentliche und unternehmensinterne Quellen stützen, die seit dem Datum, auf das sie sich beziehen, aktualisiert, geändert oder modifiziert worden sein können. Das Unternehmen hat diese Quellen nicht überprüft und kann sich nicht zu deren Richtigkeit äußern.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Green Bridge Metals Corp.
    David Suda
    Suite 800 – 1199 West Hastings Street
    V6E 3T5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : investors@greenbridgemetals.com

    Pressekontakt:

    Green Bridge Metals Corp.
    David Suda
    Suite 800 – 1199 West Hastings Street
    V6E 3T5 Vancouver, BC

    email : investors@greenbridgemetals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Green Bridge Metals gibt Prospektionsergebnisse bekannt, die eine weit verbreitete Eisen-Nickel-Oxid-Mineralisierung zeigen und eine Möglichkeit zur CO2-Sequestrierung im Projekt Chrome Puddy identifizieren

    auf News im Internet publiziert am 16. Mai 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 15 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit