• ZDF-EM-Sportmoderator Jochen Breyer vereint sein Engagement für Nachhaltigkeit im Sport und im Privaten mit kleinen Schritten.

    BildAktuell setzt er sich mit der Initiative „Einfach Licht recyceln!“ für die richtige Entsorgung von alten LEDs und Energiesparlampen ein. Diese dürfen nicht in den Hausmüll geworfen, sondern müssen zu einer Sammelstelle (Handel oder Wertstoffhof) gebracht werden – denn bis zu 90 Prozent der Materialien einer alten Lampe können recycelt werden.

    Nachhaltige Sportkonzepte sind besonders um die Euro 2024 ein aufmerksamkeitsschaffendes Thema. Gemeinsam Abfall vermeiden, Ressourcen nachhaltig einsetzen und so mehr für den Umweltschutz tun, das ist für Sportmoderator Jochen Breyer grundsätzlich wichtig. „Ich versuche, diese ressourcenschonende Lebensweise in meinem Alltag zu integrieren. Ich versuche zum Beispiel alles mit der Bahn zu fahren, was mit der Bahn erreichbar ist. Ich werde zu den Olympischen Spielen zum Beispiel mit der Bahn fahren, früher wäre ich wahrscheinlich geflogen. Ich versuche, mir jetzt nicht mehr Plastikflaschen auf meinen Reisen zu kaufen, sondern nehme eine eigene Flasche mit.“

    Altlampen-Recycling schont unsere Ressourcen
    Lampen-Recycling ist einfach im Alltag umzusetzen und hilft dabei, wertvolle Materialien neuen Produkten zuzuführen. Bei den Materialien handelt es sich zum Beispiel um Glas oder metallische Komponenten. Lightcycle organisiert bundesweit die Sammlung von LED- und Gasentladungslampen und gibt diese an seine Recycling-Vertragspartner. Im Altlampen-Recycling kommen verschiedene Verfahren zum Einsatz, mit denen die Lampen in ihre Einzelbestandteile zerlegt werden. Alle Verfahren stellen sicher, dass durch Unterdruckatmosphäre und Abluftreinigungssysteme keine Schadstoffe entweichen können.

    Die Infografik „Verwertbare Bestandteile von Altlampen“ gibt eine gute Übersicht über die Materialien.

    ………………………

    Lightcycle ist ein nicht gewinnorientiertes Gemeinschaftsunternehmen führender Lichthersteller und organisiert bundesweit die Rücknahme ausgedienter Leuchtstoffröhren, LED- und Energiesparlampen sowie Leuchten und bietet Services zur Erfüllung des Elektroaltgerätegesetzes (ElektroG) an. Lightcycle ist als beauftragter Dritter berechtigt, ausgediente Lampen und Leuchten zurückzunehmen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Lightcycle Retourlogistik und Service GmbH
    Frau Pauline Beier
    Elsenheimerstr. 55a
    80687 München
    Deutschland

    fon ..: Tel.: +49 (0)30 61 002117
    web ..: https://www.lightcycle.de
    email : redaktionsbuero@lightcycle.de

    Über Lightcycle
    Kleine Mengen an Altlampen gehören in Sammelboxen im Handel oder auf den Wertstoffhof. Größere Mengen ab 50 Stück können an den Lightcycle Großmengensammelstellen abgegeben werden. Bei Sanierungsprojekten bietet Lightcycle eine Containergestellung und Direktabholung zur fachgerechten Entsorgung an. Lightcycle führt die gesammelten Lampen und Leuchten einem fachgerechten und gesetzeskonformen Recycling zu, wodurch die Wiederverwertung wertvoller Rohstoffe sichergestellt wird. Mehr Informationen finden Sie unter www.lightcycle.de, die nächstgelegene Großmengen- und Kleinmengen-Sammelstelle unter www.sammelstellensuche.de.

    Pressekontakt:

    Lightcycle Retourlogistik und Service GmbH
    Frau Pauline Beier
    Elsenheimerstr. 55a
    80687 München

    fon ..: Tel.: +49 (0)30 61 002117
    web ..: https://www.lightcycle.de
    email : redaktionsbuero@lightcycle.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Jochen Breyer: Bis zu 90 Prozent des Materials recycelbar

    auf News im Internet publiziert am 2. Juli 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 11 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit