• Toronto, ON, 4. November 2021 – Consolidated Uranium Inc. (CUR, das Unternehmen oder Consolidated Uranium – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/international-consolidated-uranium-inc) freut sich unter Bezugnahme auf seine Pressemeldung vom 18. Oktober 2021, in der die Gründung und die geplante Ausgliederung von Labrador Uranium Inc. (Labrador Uranium oder LUR) angekündigt wurde, bekannt zu geben, dass das Unternehmen und LUR mit Mega Uranium Ltd. (Mega) und dessen hundertprozentiger Tochtergesellschaft einen Kaufvertrag (der Kaufvertrag) unterzeichnet haben, wonach sich LUR bereiterklärt hat, die 66%ige Beteiligung von Mega an dem Joint Venture (die JV-Beteiligung) zu erwerben, welches sämtliche Rechte und Anteile am Projekt Mustang Lake (das Projekt Mustang Lake), einem höffigen Uranprojekt im Central Mineral Belt in Labrador, rund 9,5 Kilometer nordöstlich der von Paladin Energy bearbeiteten Lagerstätte Michelin, hält (die Mega-Transaktion).

    Stephen Keith, President und CEO von Labrador Uranium, sagt dazu: Wir freuen uns, unser Portfolio von Zielgebieten innerhalb des Central Mineral Belt um Mustang Lake erweitern zu können. Diese Transaktion bietet uns nicht nur ein zusätzliches Uranziel im Streichen der bestehenden Lagerstätte Michelin von Paladin Energy, sondern ermöglicht uns auch die Zusammenarbeit mit einem weiteren außergewöhnlichen Team von Projektentwicklern im Uransektor, Mega Uranium. Diese Joint Venture-Beteiligung war eines unserer ursprünglichen Ziele bei der Gründung von LUR und nach der Unterzeichnung dieser Vereinbarung können wir nun weitere Wachstumsmöglichkeiten verfolgen. Angesichts dieser und der zuvor angekündigten Akquisition von Projekten von Altius Minerals und CUR sowie unserer Finanzierung in Höhe von 7 Millionen Dollar ist LUR unserer Ansicht nach gut aufgestellt, um das Wachstum für seine Investoren zu fördern. Wir freuen uns darauf, Richard Patricio, seines Zeichens CEO von Mega, bei Abschluss in das Board of Directors von LUR aufzunehmen.

    Philip Williams, President und CEO von Consolidated Uranium, äußert sich folgendermaßen: Labrador Uranium entwickelt sich rapide zu einem führenden Uranexplorations- und -erschließungsunternehmen in diesem Bereich. Die Erweiterung des bereits beeindruckenden Grundbesitzes um Mustang Lake ist ein großartiger Schritt und dank des großen Interesses an der kürzlich angekündigten Privatplatzierung wird 2022 voraussichtlich ein arbeitsreiches und spannendes Jahr für LUR werden. Bei CUR konzentrieren wir uns nach wie vor auf die Wertschöpfung und -steigerung für unsere Aktionäre mit einem besonderen Fokus auf den Beginn der Programme zur Wiederinbetriebnahme unserer ehemals aktiven Minen in den USA, die Durchführung von Arbeitsprogrammen in unseren Projekten in Kanada, Australien und Argentinien und die Verfolgung von Gelegenheiten für Fusionen und Übernahmen. Nach Abschluss der kürzlich angekündigten Finanzierung für CUR wird unsere Bilanz deutlich gestärkt sein, um diese Ziele aggressiv zu verfolgen.

    Das Projekt Mustang Lake ist Standort mehrerer Uranprospektionsgebiete, die zahlreiche radioaktive Findlinge und Ausbisse mit geringerer Mineralisierung umfassen. Gelagert ist die Mineralisierung im felsischen bis intermediären Vulkangestein der Ailik Group sowie mafischen Gesteinsgängen mit weniger ausgeprägter Schieferung, die diese Gesteinsabfolge durchschneiden. Das felsische Gestein ähnelt stellenweise jenem, das der Wirt der Mineralisierung in der Lagerstätte Michelin ist. Das mehr intermediäre Gestein weist Ähnlichkeiten zu jenem auf, in das die Mineralisierung in der Lagerstätte Jacques Lake eingebettet ist. Innerhalb des Gebietes finden sich drei primäre Prospektionsgebiete: Mustang Lake, Irving Zone und Mustang Lake North. Das Projekt hat auch Potenzial für eine Mineralisierung vom IOCG-Typ. Im Projekt Mustang Lake wurden die höchsten Uranwerte in Seesedimenten in der gesamten Region Michelin-Jacques Lake ermittelt. Bei früheren Diamantbohrungen wurden Uranwerte von 0,12 % U3O8 auf 9,11 Metern durchteuft.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62425/CURLURMegaNov42021FINAL_DE_PRcom.001.jpeg

    Bedingungen des Joint Venture-Kaufvertrags

    Gemäß dem Kaufvertrag hat sich LUR verpflichtet, die 66%ige Beteiligung von Mega am Joint Venture zwischen Mega und Anthem Resources Inc. (vormals Santoy Resources Ltd.) für 3.000.000 Stammaktien von LUR (die LUR-Aktien) zu erwerben. Darüber hinaus hat Mega das Recht, einen Kandidaten in das Board of Directors von LUR zu ernennen. Nach Abschluss der Mega-Transaktion wird Richard Patricio, President und Chief Executive Officer von Mega, voraussichtlich dem Board of Directors von LUR beitreten. Der Abschluss der Mega-Transaktion ist von bestimmten Abschlussbedingungen abhängig, unter anderem dem Abschluss des zuvor angekündigten Arrangements zwischen dem Unternehmen und LUR (das Arrangement) und der bedingten Genehmigung der Notierung der LUR-Aktien durch die CSE (die Notierung).

    Für den Fall, dass das Arrangement und die Notierung nicht zustande kommen, hat Consolidated Uranium das Recht (das Kaufrecht), die JV-Beteiligung für 1 Millionen Dollar zu erwerben. Der Betrag ist durch die Ausgabe von Aktien von Consolidated Uranium (die CUR-Aktien) auf Grundlage des volumengewichteten Durchschnittskurses der CUR-Aktien zum Zeitpunkt der Ausübung des Kaufrechtes zu begleichen, vorbehaltlich der Genehmigung durch die TSX Venture Exchange (die TSXV). Alle in Verbindung mit der Mega-Transaktion begebenen CUR-Aktien stehen unter dem Vorbehalt der endgültigen Genehmigung durch die TSXV und werden an eine Haltedauer gebunden sein, die vier Monate und einen Tag nach dem jeweiligen Ausgabedatum abläuft.

    Technische Angaben und qualifizierter Sachverständiger

    Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Matthew Melnyk, M.Sc., CPG, einem qualifizierten Sachverständigen im Sinne der kanadischen Vorschrift NI 43-101, geprüft und genehmigt.

    Über Consolidated Uranium Inc.

    Consolidated Uranium Inc. (TSX-V: CUR, OTCQB: CURUF) wurde Anfang 2020 gegründet, um von einer erwarteten Wiederbelebung des Uranmarktes zu profitieren und dabei das bewährte Modell einer diversifizierten Projektkonsolidierung anzuwenden. Bis dato hat das Unternehmen Uranprojekte in Australien, Kanada, Argentinien und den USA erworben oder besitzt das Recht, Uranprojekte zu erwerben, bei denen in der Vergangenheit beträchtliche Ausgaben getätigt wurden und die für eine Erschließung attraktiv sind. Kürzlich hat das Unternehmen eine strategische Übernahme und eine Allianz mit Energy Fuels Inc. (NYSE American: UUUU, TSX: EFR), einem führenden Uranbergbauunternehmen mit Sitz in den USA, abgeschlossen und ein Portfolio an genehmigten, vormals produzierenden konventionellen Uran- und Vanadiumminen in Utah und Colorado erworben. Diese Minen befinden sich derzeit im Wartungsmodus und können rasch wieder in Betrieb genommen werden, sobald die Marktbedingungen dies zulassen, wodurch sich CUR als kurzfristiger Uranproduzent positioniert.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Philip Williams
    President und CEO
    pwilliams@consolidateduranium.com

    Mars Investor Relations
    +1 647 557 6640
    cur@marsinvestorrelations.com

    Twitter: @ConsolidatedUr
    www.consolidateduranium.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Die TSXV und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Neither the TSXV nor its Regulations Services Provider (as that term is defined in policies of the TSX Venture Exchange) accepts responsibility for the adequacy or accuracy of this release.

    Cautionary Statement Regarding Forward-Looking Information

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Aussagen in Bezug auf den Abschluss der Mega-Transaktion; den Abschluss des Arrangements und der Notierung; die Erfüllung oder den Verzicht auf die im Kaufvertrag festgelegten Abschlussbedingungen, einschließlich des Erhalts aller behördlichen Genehmigungen; die endgültige Genehmigung des Arrangements durch die TSXV; die Pläne des Unternehmens, Programme zur Wiederinbetriebnahme in seinen ehemals aktiven Minen in den USA einzuleiten, Arbeitsprogramme auf den Projekten des Unternehmens in Kanada, Australien und Argentinien durchzuführen und Gelegenheiten für Fusionen und Übernahmen zu verfolgen; die Ernennung von Richard Patricio in das LUR-Board nach Abschluss der Mega-Transaktion; und andere Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen, von denen das Unternehmen erwartet oder annimmt, dass sie in der Zukunft eintreten werden oder können. Im Allgemeinen, aber nicht immer, können zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen durch die Verwendung von Wörtern wie plant, erwartet, wird erwartet, Budget, geplant, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, antizipiert oder glaubt bzw. Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen identifiziert werden oder besagen, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden, eintreten oder erreicht werden können, könnten, würden, dürften oder werden oder die negative Konnotation davon. Solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen beruhen auf zahlreichen Annahmen, einschließlich der Fähigkeit der Parteien, die erforderlichen Genehmigungen der Behörden zeitgerecht und zu zufriedenstellenden Bedingungen einzuholen; der Fähigkeit der Parteien, die anderen Bedingungen für den Abschluss der Mega-Transaktion, des Arrangements und der Notierung zeitgerecht zu erfüllen; der Annahme, dass sich die allgemeinen geschäftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen nicht wesentlich nachteilig verändern werden; dass Finanzierungen bei Bedarf zu angemessenen Bedingungen verfügbar sind; und dass Drittanbieter, Ausrüstung und Zubehör sowie behördliche und andere Genehmigungen, die für die Durchführung der geplanten Explorationsaktivitäten des Unternehmens erforderlich sind, zu angemessenen Bedingungen und rechtzeitig zur Verfügung stehen werden. Obwohl die Annahmen, die das Unternehmen bei der Bereitstellung von zukunftsgerichteten Informationen oder bei der Abgabe von zukunftsgerichteten Aussagen getroffen hat, vom Management zum gegebenen Zeitpunkt als angemessen erachtet werden, kann nicht garantiert werden, dass sich diese Annahmen als richtig erweisen werden.

    Zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen beinhalten auch bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse in zukünftigen Perioden wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen oder Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, einschließlich, unter anderem: der Verwendung von Managementzeit auf Belange im Zusammenhang mit der Transaktion; Erwartungen in Bezug auf negativen operativen Cashflow und die Abhängigkeit von der Finanzierung durch Dritte, Ungewissheit über zusätzliche Finanzierungen, keine bekannten Mineralreserven oder Ressourcen, Abhängigkeit von wichtigen Führungskräften und anderem Personal, potenzieller Abschwung der wirtschaftlichen Bedingungen, tatsächliche Ergebnisse der Explorationsaktivitäten, die von den Erwartungen abweichen, Änderungen der Explorationsprogramme auf Basis der Ergebnisse und Risiken, die allgemein mit der Mineralexplorationsbranche verbunden sind, Umweltrisiken, Änderungen von Gesetzen und Vorschriften, Beziehungen zu den Gemeinden und Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen oder anderen Genehmigungen.

    Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind oder von den zukunftsgerichteten Informationen impliziert werden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den erwarteten, geschätzten oder beabsichtigten abweichen können. Dementsprechend sollte sich der Leser nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen aufgrund neuer Informationen oder Ereignisse zu aktualisieren oder neu herauszugeben, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Consolidated Uranium Inc.
    Wes Short
    960 – 1055 West Hastings Street
    V6E 2E9 Vancouver, BC
    Kanada

    email : wshort@nxgold.ca

    Pressekontakt:

    Consolidated Uranium Inc.
    Wes Short
    960 – 1055 West Hastings Street
    V6E 2E9 Vancouver, BC

    email : wshort@nxgold.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Labrador Uranium, das geplante Spin-Out von Consolidated Uranium, setzt Konsolidierung im Central Mineral Belt mit dem Erwerb von Mustang Lake fort

    auf News im Internet publiziert am 4. November 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 3 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit