• Fortschrittliche Kommunikation der Nachhaltigkeit

    BildFür Unternehmen und Organisationen gewinnt Nachhaltigkeit in Verbindung mit zielgruppengerechter Kommunikation immer stärker an Bedeutung. Psychologische Kompetenz unterstützt hierbei, Menschen für ein umweltgerechteres Handeln zu sensibilisieren und zu mobilisieren. Mit dem neuen, innovativen Studiengang „Kommunikationspsychologie und Nachhaltigkeit“ bildet die Hochschule Trier nun am Umwelt-Campus Birkenfeld die dazu notwendigen wissenschaftlich geprägten Fachleute aus. Absolvent:innen profitieren von besten Berufsperspektiven in einem zukunftsfähigen Tätigkeitsfeld. Weitere Details zum Studienaufbau finden Interessierte auf https://www.umwelt-campus.de/kn.

    Studienschwerpunkte und -inhalte

    Im Themenfeld Kommunikation erlernen die Studierenden die Grundlagen der persönlichen Kommunikation und der Medienkommunikation, der Nachhaltigkeitskommunikation, des Marketing und der Öffentlichkeitsarbeit in sozialen Medien. Der Bereich Psychologie umfasst neben Theorie und Praxis der Kommunikations- und Medienpsychologie ebenso die Bereiche Umweltpsychologie, Sozial-, Werbe- und Wirtschaftspsychologie sowie die Schnittstelle von Künstlicher Intelligenz und Psychologie.

    Im Fokus des Themenfelds Nachhaltigkeit stehen die drei Aspekte Ökologie, Ökonomie und Soziales. Gelehrt werden neben dem Grundlagenwissen vielseitige Kompetenzen mit hohem Praxisbezug in den Anwendungsgebieten Umwelt-Monitoring, Nachhaltigkeitskommunikation sowie Technikfolgenabschätzung. Mit dem neuen Studiengang ist die Hochschule Trier eine der ersten Hochschulen in Deutschland, die Studierende auch auf die neue EU-Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung vorbereitet.

    Nach dem Bachelorstudium kann am Umwelt-Campus Birkenfeld der dazu passende Master of Science (M.Sc.) „Projektmanagement: Kommunikation, Psychologie und Nachhaltigkeit“ mit einer Regelstudienzeit von drei Semestern erreicht werden.

    Berufsaussichten stark steigend

    Mit dem Bachelor of Science (B.Sc.) im Studiengang „Kommunikationspsychologie und Nachhaltigkeit“ qualifizieren sich Absolvent:innen für gefragte Tätigkeiten. Das erworbene Know-how eröffnet hervorragende Berufsperspektiven unter anderem in der Umweltkommunikation und im Nachhaltigkeitsmanagement. Weitere Türen stehen den psychologisch geschulten Kommunikationsfachleuten in der Politik- und Unternehmensberatung, im Projektmanagement bis hin zur Personalentwicklung inklusive Coaching offen. Allgemeiner Konsens in der Wirtschaft ist, dass der Bedarf an Personal mit Expertise in den Bereichen Kommunikation, Psychologie und Nachhaltigkeit weiter steigen wird. Ein Motor dieser Entwicklung ist die neue EU-Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung, die viele Organisationen ab 2025 dazu verpflichtet, ihr Handeln aus ökologischer, finanzieller und sozialer Perspektive offenzulegen. Bislang verfügt das dafür notwendige Berufsfeld über deutlich zu wenige Fachkräfte. Prof. Dr. Tim Schönborn, Studiengangsleiter des Studiengangs „Kommunikationspsychologie und Nachhaltigkeit“ am Umwelt-Campus Birkenfeld, will das ändern: „Nachhaltigkeit können wir nur erreichen, wenn es gelingt, mehr Menschen für den Schutz unseres Planeten zu begeistern. Psychologisch geschulte Kommunikationsprofis können hier einen wertvollen Beitrag leisten.“

    Bewerbungsprozess

    Die Hochschule Trier organisiert die Online-Bewerbung für den auf 42 Plätze begrenzten Studiengang über das Bewerbungsportal hochschulstart.de.

    Details im Überblick zum Studiengang „Kommunikationspsychologie und Nachhaltigkeit“:

    – Studienort: Umwelt-Campus Birkenfeld

    – Zulassungsbeschränkung: 42 Studienplätze

    – Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)

    – Studienbeginn: Wintersemester 2024/2025

    – Regelstudienzeit: 7 Semester (210 ECTS)

    – Praxis: Praxisorientierte Projektarbeit, Fachpraktikum, Praxissemester
    Internationalität: Auslandssemester (freiwillig)

    – Studiengebühren: keine (nur übliche Semesterbeiträge)

    – Anschließendes Masterstudium: Master of Science (M.Sc.) „Projektmanagement: Kommunikation, Psychologie und Nachhaltigkeit“

    Zum Bewerbungsportal von hochschulstart: https://dosv.hochschulstart.de/bewerber 

    Zum Bewerbungsportal der Hochschule Trier: https://studis.hochschule-trier.de/qisserver/pages/cs/sys/portal/hisinoneStartPage.faces 

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld
    Herr Prof. Dr. Tim Schönborn
    Postfach 1380
    55761 Birkenfeld
    Deutschland

    fon ..: +49-(0)678217-1142
    web ..: https://www.umwelt-campus.de
    email : t.schoenborn@umwelt-campus.de

    Über Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld:
    Der Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier schneidet in den Universitäts-Rankings regelmäßig hervorragend ab. Im renommierten GreenMetric-Ranking, bei dem sich über 1.000 Hochschulen insbesondere im Bereich Nachhaltigkeit messen, belegt der Umwelt-Campus Birkenfeld in Deutschland Platz 1 und im internationalen Vergleich Platz 3. Derzeit studieren am Campus rund 1.800 Studierende aus mehr als 80 Ländern in 15 Bachelor- und 14 Master- sowie 9 dualen Studiengängen.

    Pressekontakt:

    Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld
    Herr Prof. Dr. Tim Schönborn
    Postfach 1380
    55761 Birkenfeld

    fon ..: +49-(0)678217-1142
    web ..: https://www.umwelt-campus.de
    email : t.schoenborn@umwelt-campus.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Neuer Studiengang: Hochschule Trier verbindet Psychologie, Kommunikation und Ökologie

    auf News im Internet publiziert am 8. Juli 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 12 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit