• Die CORAmaps GmbH strebt im ZIM-Innovationsprojekt „SAFRIS“ die Entwicklung eines datenbasierten Instruments zur Unterstützung von Agrarversicherungen im Risiko- und Schadensmanagement an.

    BildIn ihrem Innovationsprojekt „SAFRIS“ strebt die CORAmaps GmbH die Entwicklung eines datenbasierten Instruments zur Unterstützung von Agrarversicherungen im Risiko- und Schadensmanagement an, um Kosten zu verringern und attraktive Versicherungs-Policen bereitzustellen. Hierfür soll auf Satellitendaten zurückgegriffen werden. Gefördert wird das Einzelprojekt „SAFRIS“ mit einem Gesamtvolumen von rund 243.000 Euro aus dem Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM).

    Die CORAmaps GmbH ist ein im Jahr 2019 gegründetes Unternehmen, welches aus Forschungsarbeiten an der TU Darmstadt hervorging. Es besteht eine umfassende Expertise im Bereich der Entwicklung von computerbasierten Algorithmen zur vollautomatischen Verarbeitung und Interpretation von Fernerkundungsdaten mit zahlreichen selbst entwickelten Programmcodes. Das Unternehmen besitzt zudem bereits starke Partner und liefert Daten an nationale und internationale Kunden.

    Unwetter bedrohen die Landwirtschaft

    Die landwirtschaftliche Produktion ist ständigen Gefahren ausgesetzt. Umweltfaktoren wie Hagel, Stürme, Hochwasser, Frost oder Dürren, aber auch regulatorische Hindernisse wie Ernteverbote z.B. bei Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) können die Ernte massiv beeinträchtigen und gehen mit hohen Verlusten für Landwirte einher. Insbesondere durch den Klimawandel bedingte Dürreperioden und extreme Wetterereignisse werden in Zukunft an Häufigkeit zunehmen und Landwirte deutlich wachsenden finanziellen Risiken aussetzen. Dies geht einher mit einer steigenden Nachfrage nach einem modernen Risikomanagement, weshalb die Bedeutung von Versicherungen für landwirtschaftliche Nutzflächen und Viehbestände gegen Witterungsschäden und Naturkatastrophen stetig zunimmt.

    Satellitendaten geben Aufschluss über Schäden

    Satellitendaten haben das Potenzial, ohne Ortsbegehungen Schäden individueller Felder zu quantifizieren und darüber hinaus Risiken für einen Ertragsausfall kundenspezifisch für individuelle Felder abzuschätzen. Die CORAmaps GmbH entwickelt im Rahmen des ZIM-Einzelprojekts „SAFRIS“ ein Instrument zur Erfassung von Ertragsschäden durch die Versicherer und zur Abschätzung des Risikos für das Auftreten von Witterungsschäden, was zukünftig als Basis für neue Policenmodelle dienen könnte. Hierfür kommen innovative KI-Modelle zum Einsatz, die aktuelle und historische Satellitendaten aus der Copernicus-Mission analysieren. Durch den Einsatz von White-Box-Modellen sollen die Entscheidungen der KI-Modelle hinsichtlich der Risikoabschätzung nachvollziehbar gemacht werden.

    Die Idee zum Projekt „SAFRIS“ ist im Rahmen des Innovationsnetzwerks SEEDS – Smarte und effiziente Landwirtschaft durch den Einsatz digitaler Schlüsseltechnologien entstanden, das über das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) gefördert wird. Im Zuge der Mitgliedschaft werden die Partner:innen aktiv bei der Realisierung von F&E-Projekten sowie der Sicherstellung der Finanzierung unterstützt. Betreut wird SEEDS von der IWS GmbH, die auch das Antragsmanagement der Projekte übernimmt und die Mitglieder intensiv bei der Entwicklung neuer Technologien begleitet.

    Weitere Informationen finden Sie unter www.seeds-zim.de

    Projektbeteiligte „SAFRIS“

    CORAmaps GmbH | Darmstadt

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    IWS Innovations- und Wissensstrategien GmbH
    Frau Carmen Schulte
    Deichstraße 29
    20459 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: 04036006630
    fax ..: 040360066320
    web ..: https://www.iws-nord.de/
    email : mail@iws-nord.de

    Die Innovationsfähigkeit mittelständischer Unternehmen ist der Schlüsselfaktor für Wachstum und Beschäftigung. Viele dieser Unternehmen sind Weltmarktführer mit Hightech-Produkten in bestimmten Marktnischen oder in Zulieferketten für große Unternehmen. IWS steht für den Technologie- und Wissenstransfer zwischen Industrie und Spitzenforschung und agiert branchenübergreifend dort, wo Innovation entsteht. Wir arbeiten in mehreren Technologienetzwerken mit Unternehmen und Forschungseinrichtungen zusammen, die den Nukleus für die gemeinschaftliche Entwicklung hochinnovativer Produkte, Verfahren oder technischer Dienstleistungen darstellen. Wir machen Ihre innovativen Ideen marktfähig!

    Pressekontakt:

    IWS Innovations- und Wissensstrategien GmbH
    Herr Patrick Zessin
    Deichstraße 29
    20459 Hamburg

    fon ..: 04036006630
    email : mail@iws-nord.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Satellitendatengestütztes Ertrags- und Schadensmanagement für Agrarversicherer

    auf News im Internet publiziert am 1. Juli 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 14 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit