• Das Hotel in Baden-Württemberg setzt auf nachhaltige Produkte „Made in Switzerland“. Pünktlich zur Fussball-Europameisterschaft stattet das mehrfach ausgezeichnete Luxushotel seine Betten neu aus.
     

    Bild 
    Die Fussballeuropameisterschaft der Männer dominiert die Medienlandschaft und jede Nation verfolgt gespannt das Abschneiden ihrer Mannschaft. Dabei geraten auch die Unterkünfte der Fussballspieler in den Fokus des öffentlichen Interesses. Die neuen Matratzen des Mannschaftshotels der Schweizer wurden daher zum Thema in den grossen Tageszeitungen, da die Qualität der Hotelbetten für den umfangreichen Auswahlprozesses des Mannschaftsquartiers im Vorfeld einer Meisterschaft von grosser Bedeutung ist. Nach sorgfältiger Prüfung entschied sich die Schweizer Nationalmannschaft für das exklusive Waldhotel in Stuttgart, wobei auch Faktoren wie Ruhe, Trainingsmöglichkeiten oder Infrastruktur ebenfalls von Bedeutung waren. Das 4 Sterne Superior Hotel hatte sich ausserdem intensiv vorbereitet, um vor allem bei den Betten den Spielern höchste Standards gewährleisten zu können. Aktuell berichtet der „Blick“ oder „20 Minuten“, die zu den reichweitenstärksten Medien der Schweiz gehören, ausführlich auch über die Betten. Wie der „Blick“ feststellt „(…) …dass in den vergangenen Wochen alle 96 Zimmer mit neuen, in der Schweiz gefertigten Matratzen ausgestattet wurden. Auf erholsame Nächte dürfen sich Xhaka und Co. also schon mal freuen.“
     
    Bei diesen Matratzen handelt es sich um Produkte aus dem Hause Swissfeel, einem führenden Hersteller für nachhaltige Matratzen mit Sitz in Zürich. Jörg Grede, Geschäftsführer vom Waldhotel Stuttgart: „Wir haben uns nach langer Suche und vielen Tests ganz gezielt für Swissfeel und ihre waschbaren Matratzen entschieden. Denn neben bestem Schlafkomfort wollen wir unseren Gästen künftig vor allem authentisch nachhaltige Produkte bieten. Zudem verfügen waschbare Matratzen über ein deutliches Hygieneplus, was es vorher so noch nicht gab. Und genau das garantiert Swissfeel. Dass nun gleich die Schweizer Nationalmannschaft bei uns auf Schweizer Matratzen als erstes schlafen darf, ist tatsächlich dem zeitlichen Zufall geschuldet. Aber es freut uns natürlich, dass die Nächte hier für die Schweizer quasi Heimspiele sind.“
     
    Swissfeel, die sich seit 2024 über ihren neuen Produktkatalog erstmals als Vollsortimenter präsentieren und komplette Hotelbetten und deren Ausstattung liefern, ist der erste Hersteller, der zu seinen Matratzen auch die Dienstleistung des Waschens und späteren Recyclings anbietet. Mit SWISSFEEL-2-CYCLE stehen dem Markt vollkommen neue Möglichkeiten offen, die mit einem Hotelbett verbundenen Potentiale zu nutzen. Sei es bei der Einsparung von CO2, einer Reduzierung der Kosten oder die Vereinfachung der Arbeit am und mit dem Bett selbst. Swissfeel hat diesem wichtigen Element der Hotelausstattung eine neue Dimension verliehen. Philipp Hangartner, Inhaber der Swissfeel AG, ergänzt: „Als Schweizer bin ich persönlich natürlich sehr stolz darauf, dass sich das Waldhotel Stuttgart für uns entschieden hat und nun unsere Nationalmannschaft in Deutschland auf meinen Produkten liegen darf. Das war uns im Vorfeld der Angebotsphase nicht bekannt. Umso mehr begrüsse ich die klare Qualitätslinie vom Waldhotel. Denn Qualität setzt sich immer durch – auch im Fussball.“

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    SWISSFEEL AG
    Herr Philipp Hangartner
    Leutschenbachstrasse 41
    8050 Zürich
    Schweiz

    fon ..: +41 43 558 96 40
    web ..: http://www.swissfeel.com
    email : info@swissfeel.com

    Das Unternehmen hat sich seit über zehn Jahren in der Schweiz, Deutschland und Österreich besonders auf das Thema Hygiene und Innovation in Bezug auf Hotelbettwaren spezialisiert. Alle Produkte werden aus hochwertigem Schweizer Mineralschaum hergestellt. Mit voll waschbaren Matratzen sowie der entsprechenden Waschlogistik verfügt Swissfeel europaweit über ein einzigartiges, nachhaltiges Angebot, da Swissfeel verbrauchte Matratzen zurücknimmt und dem Recycling zuführt. Das in der Schweiz produzierte Sortiment von Swissfeel wird laufend strengen Qualitätskontrollen unterzogen, um höchste Standards erfüllen zu können. Dabei setzt Swissfeel seit Beginn auf eine ökologische Verantwortung und umfangreiche Serviceleistungen für die Hotellerie. Swissfeel garantiert mit seinen Bettensystemen einen guten, sauberen und langfristig gesunden Schlaf: Das Erfolgskonzept wird seit Herbst 2019 daher auch für Privatkunden angeboten. Hier profitieren vor allem Allergiker vom langjährigen Know-how des Schweizer Unternehmens auf dem Gebiet der Bettenhygiene.

    Pressekontakt:

    Wolf.Communication by Wolf-Thomas Karl
    Herr Wolf-Thomas Karl
    Schulhausstrasse 3
    8306 Brüttisellen

    fon ..: +41 76 498 5993
    web ..: http://www.wolfthomaskarl.com
    email : mail@wolfthomaskarl.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Waldhotel Stuttgart: Schweizer Nationalmannschaft darf in Deutschland auf Schweizer Matratzen schlafen

    auf News im Internet publiziert am 18. Juni 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 22 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit