• Immer wieder wird vom Zusammenhang zwischen Gold und dem US-Dollar gesprochen. Eine Betrachtung der Historie hilft da.

    Das World Gold Council hat acht Zeiträume in der Vergangenheit unter die Lupe genommen. Dabei kam heraus, dass die Zeit nach einem Dollar-Höchststand gut für den Goldpreis war. Im Durchschnitt ging der US-Dollar etwa 22 Monate zurück, wurde schwächer. Während er also um durchschnittlich 23 Prozent fiel, kletterte Gold um 52 Prozent nach oben. Sieht man genauer hin, so verzeichnete die Rendite beim Edelmetall seit 2017 in diesen Phasen ein Plus von 14 Prozent, während der US-Dollar über sechs Monate um mindestens zehn Prozent fiel. Nun hat sich der US-Dollar in letzter Zeit gut entwickelt, aber im Mai ging es das erste Mal in diesem Jahr nach unten. Sollte es weiter mit dem US-Dollar abwärts gehen, wäre dies ein positives Zeichen für den Goldpreis. Der Rückgang des US-Dollars war unter anderem einer nachlassenden Inflation geschuldet und der damit verbundenen Zinssenkungsfantasie. Damit der US-Dollar und die US-Renditen wieder steigen könnten, wären positive Meldungen aus der Wirtschaft erforderlich. Aber die jüngsten Daten waren schwach, zum Beispiel die Anträge aus der Arbeitslosenunterstützung.

    Ein weiterer Punkt, der den US-Dollar schwächen könnte, ist das weltweite Wirtschaftswachstum außerhalb der USA. Denn hier ist eine anhaltende Verbesserung zu sehen – schlecht für den US-Dollar, gut für Gold. Im EU-Land etwa war nach einer monatelangen Durststrecke ein Wachstum im ersten Quartal 2024 von 0,3 Prozent festzustellen. Auch scheinen Rezessionsängste global nachgelassen zu haben. Wie dem auch sei, Tatsache ist, dass der US-Dollar in letzter Zeit, wenn er stark war, den Goldpreis kaum negativ beeinflussen konnte, denn das Interesse an Gold ist nun mal groß. Auch Goldunternehmen, zum Beispiel Royalty-Gesellschaften wie Gold Royalty oder Osisko Gold Royalties sollten im Fokus stehen.

    Gold Royalty – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/gold-royalty-corp/ – ist in Nord- und Südamerika aktiv, besitzt Streams und Royalties im Goldbereich.

    Osisko Gold Royalties – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/osisko-gold-royalties-ltd/– setzt auf Gold und Kupfer.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Osisko Gold Royalties (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/osisko-gold-royalties-ltd/ -) und Gold Royalty (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/gold-royalty-corp/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research GmbH
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Der Einfluss des US-Dollars auf das Gold

    auf News im Internet publiziert am 10. Juni 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 17 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit