• Für den jüngsten Goldpreisanstieg sieht die Mehrheit die Verantwortung bei den Zentralbanken.

    Notenbanken weltweit decken sich mit Gold ein. Laut dem World Gold Council hatten die Zentralbanken insgesamt rund 36.000 Tonnen angesammelt. Dabei existieren aber auch Notenbanken, die ihre Goldschätze nicht oder nur teilweise offenlegen. Im Moment kauft besonders China eifrig Gold. So hat die People’s Bank of China ihre Goldreserven 16 Monate in Folge erhöht. Weitere Nettokäufer waren Indien, Kasachstan, Singapur oder Katar. Nennenswerte Verkäufer waren jüngst nur zwei, nämlich die Zentralbanken von Usbekistan und von Jordanien. Die Gold kaufenden Zentralbanken sind alle entweder Teil der BRICS-Staaten oder aus Asien oder dem Nahen Osten. Zentralbanken aus Nordamerika oder Westeuropa halten sich zurück. Dem Trend zur Entdollarisierung folgt nicht nur China, sondern auch Russland und vermehrt seine Devisen- und Goldschätze. Denn nach dem Angriff auf die Ukraine haben die Regierungen Europas und der USA etwa 500 Milliarden US-Dollar der russischen Devisenreserven beschlagnahmt. Auffällig ist, dass Zentralbanken Gold kaufen und nicht wie der Einzelhandel auf einen schwächeren Goldpreis warten.

    Langfristig lohnt Gold auch für private Anleger, das zeigt die Vergangenheit. Seinen steilen Aufstieg begann der Preis des Edelmetalls im letzten Oktober. Damals startete die Einpreisung von drei Zinssenkungen durch die Fed für 2024. Heute gehören vor allem neben China die Entwicklungsländer zu den eifrigen Käufern und sie kaufen auch bei den hohen Preisen. Denn es geht die Angst um, dass Devisenreserven eingefroren werden könnten. So geschah es bei Russland nach dem Angriffskrieg auf die Ukraine. Der Krieg im Gazastreifen und die Querelen zwischen China und Taiwan sorgen zusätzlich für Instabilität. Auch die Probleme der Handelsschiffe im Roten Meer, verursacht durch die Huthi-Rebellen sind noch nicht gelöst. Da stehen neben Gold auch Goldunternehmen im Blickpunkt. Gold im Boden besitzen die Goldunternehmen wie etwa GoldMining oder Skeena Resources.

    GoldMining – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/goldmining-inc/ – besitzt Gold- und Gold-Kupfer-Liegenschaften in Nord- und Südamerika und eine der größten Goldressourcen weltweit.

    Skeena Resources – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/skeena-resources-ltd/ – kümmert sich um die Wiederbelebung zweier früher produzierenden Goldliegenschaften im Goldenen Dreieck in British Columbia.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Skeena Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/skeena-resources-ltd/ -) und GoldMining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/goldmining-inc/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research GmbH
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Die wichtigsten Goldkäufer

    auf News im Internet publiziert am 25. April 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 15 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit