• Vancouver (British Columbia) – 6. Juni 2024 / IRW-Press / Getchell Gold Corp. (CSE: GTCH) (OTCQB: GGLDF) (FWB: GGA1) (Getchell oder das Unternehmen) freut sich, den Abschluss des Schüttdichte- (BD)-Feldprogramms bekannt zu geben, das Teil einer aktualisierten Mineralressourcenschätzung (aktualisierte MRE) beim Goldprojekt Fondaway Canyon in Nevada ist.

    Wesentliche Höhepunkte

    – Steigerung von 7 % der Dichte des mineralisierten Muttergesteins
    – Schüttdichte ist einer der primären Faktoren, die bei Mineralressourcenschätzungen angewendet werden
    – Aktualisierte MRE für Goldprojekt Fondaway Canyon ist im Gange
    – 8 Bohrlöcher mit bemerkenswerten Goldintervallen, die zuvor nicht berücksichtigt wurden, werden aktualisierte MRE erweitern

    Schüttdichteprogramm

    Das Unternehmen veröffentlichte seine erste Mineralressourcenschätzung (MRE 2023) für das Goldprojekt Fondaway (Pressemeldung des Unternehmens vom 1. Februar 2023) und meldete:

    – vermutete Mineralressourcen im Umfang von 38,3 Mio. Tonnen mit einem durchschnittlichen Erzgehalt von 1,23 g/t Au, das entspricht 1.509.100 Unzen Gold und
    – angedeutete Mineralressourcen im Umfang von 11,0 Mio. Tonnen mit einem durchschnittlichen Erzgehalt von 1,56 g/t Au, das entspricht 550.800 Unzen Gold.

    Da die Anzahl der zuvor entnommenen Schüttdichteproben unzureichend war, wurde dem Gestein, in dem sich die mineralisierten Zonen befinden, in der MRE 2023 eine Standarddichte von 2,56 g/cm³ zugewiesen. Um einen repräsentativeren Wert zu ermitteln, der in der aktualisierten MRE verwendet werden soll, hat im April 2024 ein Feldprogramm begonnen, um eine statistisch signifikante Anzahl von Bohrkernen zu messen.

    In neun Bohrlöchern, die das Unternehmen zwischen 2020 und 2022 gebohrt hatte, wurden insgesamt 1.382 Probenmessungen aufgezeichnet, die für die in der Mineralressource enthaltene Lithologie, Alteration und Mineralisierung äußerst repräsentativ sind. Zur Validierung der Feldmessungen wurde eine Untergruppe von 121 Proben an das Analyselabor von Bureau Veritas in Sparks in Nevada gesendet, um eine unabhängige Bestätigung zu erhalten und eine Reihe von Messungen unter Anwendung einer Wachsbeschichtungsmethodik durchzuführen.

    Aus dem BD-Programm wurde eine Dichte von 2,74 g/cm³ abgeleitet, was einer Steigerung von 7 % entspricht, und jenem Gestein zugewiesen, in dem sich die mineralisierten Zonen befinden. Dieser Wert ist ein direkter Input-Faktor in einer Mineralressourcenschätzung und könnte eine entsprechende Steigerung der Tonnen darstellen, sofern alle anderen Faktoren und Inputs unverändert bleiben.

    Das positive Ergebnis des Schüttdichte-Probennahmeprogramms ist ein weiteres in einer langen Reihe positiver Ergebnisse, die Getchell Gold Corp. bei Fondaway Canyon verzeichnet hat, und eines, das die Attraktivität und das Potenzial des Projekts weiter steigert, sagte Mike Sieb, President des Unternehmens.

    Aktualisierte Mineralressourcenschätzung

    Von den 26 Bohrlöchern, die das Unternehmen seit 2020 in der Central Area von Fondaway Canyon gebohrt hat, wurden nur 18 dieser Bohrlöcher in die MRE 2023 integriert. Die Ergebnisse der zusätzlichen acht (8) Bohrlöcher wurden nach dem Stichtag für die Integration der Daten in die MRE 2023 erhalten. Alle acht (8) dieser Bohrlöcher – FCG22-20 bis -28, ausgenommen FCG22-24, das ein separates Zielgebiet bebohrte – ergaben bedeutsame Abschnitte mit Goldmineralisierungen:**
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75842/Getchell_060624_DEPRCOM.001.jpeg

    Abbildung 1: Goldprojekt Fondaway Canyon – Plan der Standorte der nicht in der MRE enthaltenen Bohrlöcher

    Tabelle 1: Goldabschnitte, die nicht in der MRE 2023 berücksichtigt wurden – Colorado SW Zone

    Bohrloch Au Abschnitt von bis Erprobung einer
    (g/t) (m) (m) (m) Mineralisierung
    FCG22-20 1,7 56,6 160,4 217,0 35 m nordöstlich entgegen der Fallrichtung
    FCG22-21 0,9 74,3 191,7 266,0 40 m nordwestlich im Streichen
    FCG22-26 1,8 29,4 108,3 137,7 40 m südöstlich im Streichen
    1,1 83,8 229,8 313,6
    FCG22-27 1,2 29,9 143,1 173,0 Infill***
    FCG22-28 0,8 98,0 182,5 280,5 30 m südöstlich im Streichen
    1,3 58,0 293,9 351,9
    *** Bohrloch FCG22-27 ging mitten in der Zielzone verloren

    Tabelle 2: Goldabschnitte, die nicht in der MRE 2023 berücksichtigt wurden – – North Fork Zone

    Bohrloch Au Abschnitt von bis Erprobung einer
    (g/t) (m) (m) (m) Mineralisierung
    FCG22-22 3,0 59,3 159,0 218,3 50 m südöstlich im Streichen
    einschließlich 8,8 8,1 172,0 180,1
    2,4 21,7 238,2 259,9
    einschließlich 7,1 5,3 239,4 244,7
    0,8 41,6 290,7 332,3
    1,1 25,8 370,8 396,6
    FCG22-23 1,8 12,8 65,1 77,9
    3,4 44,6 164,1 211,5 Infill
    FCG22-25 3,4 31,4 254,4 285,8 30 m nordöstlich entgegen der
    Fallrichtung
    einschließlich 14,1 2,2 254,7 256,9

    Mike Dufresne, P.Geo., Mitarbeiter von Apex Geoscience Ltd., ist der qualifizierte Sachverständige (im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-10), der den Inhalt sowie die wissenschaftlichen und fachlichen Angaben in dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt hat.

    ** Bohrergebnisse wurden in den Pressemeldungen des Unternehmens vom 2. und 15. November 2022 sowie 10. und 18. Januar 2023 veröffentlicht.
    *Anmerkungen zur Mineralressourcenschätzung 2023:

    1. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und ihre wirtschaftlich sinnvolle Förderung ist nicht belegt. Die bisher durchgeführten Explorationsarbeiten reichen für eine Definition der vermuteten Ressourcen als angedeutete bzw. sichere Mineralressourcen nicht aus. Es ist allerdings aus praktischen Überlegungen zu erwarten, dass der Großteil der vermuteten Mineralressourcen im Zuge der weiteren Exploration zu angedeuteten Mineralressourcen hochgestuft werden könnte. Eine Gewähr dafür, dass die hier erwähnten Mineralressourcen in der Zukunft zu Mineralreserven umgewandelt werden können, gibt es nicht. Die Schätzung der Mineralressourcen kann von diversen Faktoren, wie z.B. Umweltauflagen, Genehmigungen, Gesetzen, Marketingmaßnahmen oder anderen relevanten Aspekten maßgeblich beeinflusst werden. Die Schätzung der Mineralressourcen in diesem Bericht erfolgte unter Anwendung der in Kanada üblichen Richtlinien für Mineralressourcen- und Mineralreserven des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (CIM). Die sogenannten CIM Standards on Mineral Resources and Reserves, Definitions and Guidelines wurden vom CIM Standing Committee on Reserve Definitions erstellt und vom CIM Council genehmigt (CIM 2014 und 2019).
    2. Das Gültigkeitsdatum für die Mineralressourcenschätzung ist der 15. Dezember 2022. Ein Fachbericht zum Projekt Fondaway Canyon mit dem Originaltitel Technical Report Mineral Resource Estimate Fondaway Canyon Project, Nevada, USA wurde vom Unternehmen am 1. Februar 2023 auf der SEDAR+-Website veröffentlicht.
    3. Michael Dufresne, P.Geo. von der Firma APEX Geoscience Ltd. zeichnet als unabhängiger und qualifizierter Sachverständiger für die Mineralressourcenschätzung im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101 verantwortlich.
    4. Die Mineralressourcenschätzung wird durch die Daten von 518 Reverse-Circulation- und Diamantbohrlöchern auf insgesamt 52.395 m untermauert, die die mineralisierten Bereiche durchschnitten haben.
    5. Die Mineralressource wird mit einem niedrigeren Cutoff-Gehalt von 0,3 g/t Au für das konzeptionelle Tagebauszenario und 2,0 g/t Au für das konzeptionelle Untertageabbauszenario gemeldet. Die niedrigeren Cutoff-Gehalte und die potenziellen Abbauszenarien wurden unter Anwendung folgender Parameter berechnet: Abbaukosten = 2,70 USD/t (Tagebau); G&A = 2,00 USD/t; Verarbeitungskosten = 15,00 USD/t; Gewinnungsraten = 92 %, Goldpreis = 1.650,00 USD/oz; Royalties = 1 %; und Mindestabbaubreiten = 1,5 m (Untertagebau), um die Anforderung zu erfüllen, dass die gemeldeten Mineralressourcen vernünftige Aussichten für einen eventuellen wirtschaftlichen Abbau aufweisen.
    6. Die ursprünglichen Au-Gehalte wurden auf 1,5 m zusammengesetzt, wobei in den mineralisierten Bereichen insgesamt 11.957 Mischproben generiert wurden, einschließlich 9.980 Mischproben für die Zone Central, 1.323 für die Zone Mid-Realm / South Mouth und 654 für die Zone Silica Ridge / Hamburger Hill.
    7. Die Interpolation der Gehalte erfolgte mittels Ordinary Kriging unter Anwendung von 1,5-m-Mischproben (Blockgröße von 3 mal 3 mal 3 m).
    8. Für die mineralisierten Zonen wurde eine Standarddichte von 2,56 g/cm³ angewendet.
    9. Die Mineralressourcenschätzung wird als angedeutet oder vermutet kategorisiert und anhand der Datendichte, der Datenqualität, des Vertrauens in die geologische Interpretation und des Vertrauens in die Robustheit der Gehaltsinterpolation klassifiziert. Die angedeutete Kategorie wurde durch eine Suchellipse definiert, die sich 55 m entlang der Hauptachse, 40 m entlang der Nebenachse und 10 m vertikal erstreckt. Darüber hinaus waren mindestens drei Bohrlöcher erforderlich, von denen neun Proben gemeldet werden, wobei höchstens drei Proben pro Bohrloch zulässig sind. Die vermutete Kategorie wurde anhand einer Suche von bis zu 120 m definiert, wobei mindestens eine Probe pro Bohrloch von mindestens zwei Bohrlöchern erforderlich war.
    10. Die hochgradige Deckelung, die durch eine statistische Analyse unterstützt wurde, wurde für jede Zone mit zusammengesetzten Daten abgeschlossen und mit 29 g/t Au für die Zone Central, 6,5 g/t Au für die Zone Mid Realm / South Mouth und 8,0 g/t Au für die Zone Silica Ridge / Hamburger Hill festgelegt.
    11. Die Anzahl der Tonnen wurde auf die nächsten Tausend und die Goldunzen auf die nächsten Hundert gerundet. Etwaige Unstimmigkeiten in den Summen sind auf Rundungseffekte zurückzuführen. Der Metallgehalt ist in Feinunzen angegeben (Tonnen mal Gehalt (g/t) / 31,10348).
    12. Der Autor ist sich keiner bekannten umweltbezogenen, genehmigungsbezogenen, rechtlichen, eigentumsbezogenen, steuerbezogenen, soziopolitischen oder marketingbezogenen Probleme oder anderer relevanten Probleme bewusst, die nicht im technischen Bericht aufgeführt sind und die Mineralressourcenschätzung erheblich beeinflussen könnten.

    Über Getchell Gold Corp.

    Das Unternehmen mit Firmensitz in Nevada konzentriert sich auf die Exploration von Gold- und Kupfervorkommen und wird an der CSE: GTCH, OTCQB: GGLDF und FWB: GGA1 gehandelt. Getchell Gold richtet seinen Arbeitsschwerpunkt vor allem auf das am weitesten erschlossene Konzessionsgebiet, das Projekt Fondaway Canyon, das als ehemaliger Goldproduktionsbetrieb über eine bedeutende Mineralressourcenschätzung verfügt. Zu den weiteren Projekten in Getchells Portfolio zählen der ehemalige Goldproduktionsbetrieb Dixie Comstock mit seinen historischen Ressourcen sowie zwei Explorationsprojekte im frühen Erschließungsstadium, Star (Cu-Au-Ag) und Hot Springs Peak (Au).

    Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter www.getchellgold.com oder kontaktieren Sie das Unternehmen unter info@getchellgold.com.

    Herr William Wagener, CEO
    Getchell Gold Corp.
    +1-647-249-4798
    info@getchellgold.com

    Die Canadian Securities Exchange hat diese Pressemitteilung nicht überprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Bestimmte hierin enthaltene Informationen stellen gemäß der kanadischen Wertpapiergesetzgebung zukunftsgerichtete Informationen dar. Zu den zukunftsgerichteten Informationen gehören unter anderem Aussagen in Bezug auf den Zeitpunkt und die Ergebnisse – sei es eine Steigerung oder eine Abnahme – des Programms zur Charakterisierung der spezifischen Dichte oder einer aktualisierten Mineralressourcenschätzung für das Goldprojekt Fondaway; sowie die Auflegung und den Abschluss der Finanzierung, die Bedingungen der Finanzierung, die Ausgabe und Unverfallbarkeit von Warrants, die Zahlung von Vermittlungsprovisionen in Verbindung mit der Finanzierung, den Erhalt aller erforderlichen aufsichtsrechtlichen Genehmigungen für die Finanzierung und die Verwendung des Erlöses. Im Allgemeinen sind zukunftsgerichtete Informationen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie wird oder Abwandlungen solcher Wörter und Ausdrücke oder an Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten werden, zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zu dem Zeitpunkt, an dem solche Aussagen gemacht werden, und sie unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Obwohl das Management von Getchell versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Das Unternehmen wird keine zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen aktualisieren, die durch Verweis in diesem Dokument enthalten sind, es sei denn, dies ist nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Getchell Gold Corp.
    William Wagener
    Suite 488 625 Howe Street
    V6C 2T6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@getchellgold.com

    Pressekontakt:

    Getchell Gold Corp.
    William Wagener
    Suite 488 625 Howe Street
    V6C 2T6 Vancouver, BC

    email : info@getchellgold.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Feldarbeiten 2024 von Getchell Gold Corp. führen zu Steigerung um 7 % bei Schüttdichte von mineralisiertem Muttergestein bei Goldprojekt Fondaway Canyon in Nevada

    auf News im Internet publiziert am 6. Juni 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 11 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit