• Vancouver, Canada – 25. Juni 2024 / IRW-Press / Green Bridge Metals Corporation (CNSX: GRBM, OTCQB: GBMCF, FWB: J48, WKN: A3EW4S) (Green Bridge oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/green-bridge-metals-corp/) freut sich, seinen Explorationsplan für die nächsten 12 Monate in seinen Projekten South Contact Zone (SCZ) und Chrome Puddy (Puddy) in Minnesota bzw. Ontario bekanntzugeben (Abbildung 1). Die Arbeiten werden sich auf die Erweiterung der bekannten Mineralisierungssysteme und die Realisierung des ausgezeichneten Explorationspotenzials in beiden Projekten konzentrieren. Der Hauptfokus des Unternehmens richtet sich auf die Liegenschaften in der South Contact Zone (Abbildung 2) mit der Priorität, diese auf Bohrarbeiten vorzubereiten, Genehmigungen für weitere Zielgebiete zu erlangen und luftgestützte geophysikalische Untersuchungen in weiteren Gebieten durchzuführen. In Chrome Puddy werden sich die Arbeiten hauptsächlich auf die genauere Zielbestimmung in der Nähe der historischen Ressource konzentrieren, mit der Akquisition einer qualitativ hochwertigen, luftgestützten, magnetischen geophysikalischen Untersuchung (Abbildung 3).

    Eine Nachricht von David Suda, CEO von Green Bridge Metals

    Die Kapitalmärkte erkennen erneut die Chance der Wertschöpfung im Bergbaubereich, besonders in kritischen Metallen wie Kupfer und Nickel, und Green Bridge bietet mehrere äußerst aussichtsreiche Gelegenheiten in Nordamerika, in Bergbaujurisdiktionen mit nachgewiesenen Vorkommen der Weltklasse. Wir glauben, unser Timing ist ausgezeichnet, da der Beginn der voll finanzierten Feldprogrammen in Minnesota und Ontario unmittelbar bevorsteht. Unsere Aktionäre werden eine Reihe von impulsgebenden Arbeitsprogrammen in den nächsten 12 Monaten erleben, da die heute vorgestellten Pläne von einem erfahrenen, erfolgreichen technischen Team ausgearbeitet wurden. Wir sind begeistert von unserer Chance, auf Projekten aufzubauen, die eindeutige, nachgewiesene Mineralisierung an Kupfer, Nickel, Titan, Vanadium aufweisen, und die Wachstumspläne des Unternehmens für jedes Projekt in unserem Portfolio umzusetzen. Wir freuen uns darauf, unsere Aktionäre mit weiteren Einzelheiten zu dem strategischen Arbeitsplan, dessen Programme im Sommer beginnen, auf dem Laufenden zu halten.

    12-monatiger Explorationsplan

    Explorationserweiterung South Contact Zone:

    – Das Unternehmen glaubt, dass das Vorhandensein von oxidierten ultramafischen Intrusionen (OUIs), die mit Kupfer-Titan±Nickel-Mineralisierung verbunden sind, eine neue Art von Explorationsziel darstellen, in dem bisher kaum Explorationen stattfanden. Mit versprengtem Kupfer und/oder Nickel mineralisierte OUIs sind in den Liegenschaften Skibo, Titac und Boulder vorhanden, und stellen primäre Ziele in den Explorationsplänen des Unternehmens dar.

    – Die ersten Arbeiten des Unternehmens werden in der Liegenschaft Titac stattfinden, die eine NI43-10-konforme vermutete Ressource von 45,1 Millionen Tonnen mit 15 % TiO2 (Cardero Resources Corp., 2012) aufweist. Die Ressource befindet sich in einer OUI, die auch bedeutende versprengte Kupfermineralisierung enthält. Historische Abschnitte ab der Oberfläche einschließlich 462 Meter mit 0,4 % Kupfer und 571,5 Meter mit 0,2 % Kupfer (einschließlich 145 Meter mit 0,4 % Kupfer).

    – Green Bridge plant, zunächst in Titacs Mineralisierungssystem zu bohren, um die bekannte Mineralisierung zu erweitern und das volle Potenzial zu Kupfermineralisierung zu realisieren.

    – Das Unternehmen wird eine geophysikalische VTEM-Untersuchung in der Liegenschaft Titac-Boulder durchführen, um die Signatur der Mineralisierung in Titac zu identifizieren und in Boulder anzuwenden, wo Titan- und Kupfermineralisierung in einer OUI, die Titac ähnelt, festgestellt wurde.

    – Das Unternehmen wird außerdem bohrbereite Ziele in der Liegenschaft Wyman/Siphon priorisieren. Diese Liegenschaft enthält eine historische Nickel-Kupfer-Ressource mit versprengter Mineralisierung, ähnlich den Weltklasse-Vorkommen Mesaba und Maturi.

    Explorationserweiterung Chrome Puddy:

    – Das Unternehmen plant eine luftgestützte geophysikalische VTEM-Untersuchung über der gesamten Liegenschaft zur Identifizierung der Signatur der historischen Ressource von 30 Millionen Tonnen mit 0,27 % Nickel (Commerce Nickel Mines Ltd., 1966) über einem 2 Kilometer langen Mineralisierungstrend.

    – Das Unternehmen vermutet ein Explorationspotenzial von 100 Millionen Tonnen in dem 2 Kilometer langen Trend, auf den sich die erste Bohrkampagne in dem Projekt konzentrieren wird.

    – Die VTEM-Untersuchung wird die Priorisierung künftiger Bohrziele auf der Basis vorhandener Leitstrukturen unterstützen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/76047/06252024_GRBM_PR_Strategy_Plan_DE_PRcom.001.png

    Abbildung 1. Regionale Lagekarte mit Darstellung der Projekte South Contact Zone und Chrom-Puddy. Andere große Nickel-, Kupfer-Nickel-Lagerstätten sind gekennzeichnet (violette Ovale).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/76047/06252024_GRBM_PR_Strategy_Plan_DE_PRcom.002.png

    Abbildung 2. Regionale geologische Karte der South Contact Zone mit Darstellung einzelner Ziel-Liegenschaften (Wyman, Skibo, Titac und Boulder) im Projekt-Portfolio. Andere große Nickel, Kupfer-Nickel- oder Zinn-Nickel-Vorkommen (Occurrences) werden aufgezeigt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/76047/06252024_GRBM_PR_Strategy_Plan_DE_PRcom.003.png

    Abbildung 3. Das Projektgebiet Chrome-Puddy mit überlagerter elektromagnetischer Untersuchung. Darstellung des Gebiets vermuteter ultramafischer Mutter-Intrusion (gestrichelte blaue Linie) mit Nickelmineralisierung sowie bedeutende historische Bohrabschnitte und Oberflächenproben

    Die Mineralressourcenschätzung von Chrome Puddy ist nicht aktuell und sollte nach den Offenlegungsstandards für Mineralprojekte des National Instrument 43-101 (National Instrument 43-101 -Standards of Disclosure for Mineral Projects, NI 43-101) als eine historische Ressource betrachtet werden. Es liegen nicht genügend Arbeiten durch eine qualifizierte Person zur Klassifizierung der historischen Schätzung als aktuelle Mineralressource oder -reserve vor, und das Unternehmen behandelt diese historischen Schätzungen nicht als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralreserven in Übereinstimmung mit NI 43-101. Daher sollte man sich nicht auf diese historischen Schätzungen verlassen.

    Alle wissenschaftlichen und technischen Informationen und schriftlichen Angaben in dieser Pressemeldung wurden von Ajeet Milliard, Ph.D., CPG, erstellt und genehmigt. Ajeet Milliard ist eine unabhängige Beraterin und eine qualifizierte Sachverständige im Sinne der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects.

    FÜR GREEN BRIDGE METALS,
    David Suda
    President und Chief Executive Officer

    Weiterführende Informationen erhalten Sie über:
    David Suda
    President und Chief Executive Officer
    Tel: 604.928-3101
    investors@greenbridgemetals.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger & Marc Ollinger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Über Green Bridge Metals

    Green Bridge Metals Corporation (ehemals Mich Resources Ltd.) ist ein in Kanada ansässiges Explorationsunternehmen, das sich auf den Erwerb von Mineralprojekten konzentriert, die reich an Batteriemetallen sind, sowie auf die Erschließung des Konzessionsgebiets South Contact Zone (das Konzessionsgebiet) entlang des Basalkontakts der Duluth-Intrusion, nördlich von Duluth, Minnesota. South Contact Zone enthält große Tonnagen von Kupfer-Nickel und Titan-Vanadium in Ilmenit, die in ultramafischen bis oxidischen ultramafischen Intrusionen beherbergt sind. Das Konzessionsgebiet bietet Explorationsziele für Ni-Mineralisierungen mit Großen Tonnagen, hochgradige magmatische Ni-Cu-PGE-Sulfidmineralisierungen und Titan.

    Zukunftsgerichtete Informationen

    Bestimmte Aussagen und Informationen in diesem Dokument, einschließlich aller Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, enthalten zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen beinhalten, beschränken sich jedoch nicht auf Aussagen oder Informationen in Bezug auf: die Exploration und Erschließung der Konzessionsgebiete in der South Contact Zone.

    Obwohl das Management des Unternehmens davon ausgeht, dass die getroffenen Annahmen und die durch solche Aussagen oder Informationen dargestellten Erwartungen angemessen sind, kann nicht garantiert werden, dass sich die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen als richtig erweisen. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen beruhen naturgemäß auf Annahmen und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften oder die Branchenergebnisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Zu diesen Risikofaktoren zählen unter anderem: dass die Exploration und Erschließung der Konzessionsgebiete in der South Contact Zone möglicherweise nicht zu einem kommerziell erfolgreichen Ergebnis für das Unternehmen führt; Risiken im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit des Unternehmens; die geschäftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen in der Bergbaubranche im Allgemeinen; Änderungen der allgemeinen Wirtschaftslage oder der Bedingungen auf den Finanzmärkten; Änderungen der Gesetze (einschließlich der Vorschriften in Bezug auf Bergbaukonzessionen); und andere Risikofaktoren, die von Zeit zu Zeit im Detail beschrieben werden.

    Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert.

    Bestimmte Zahlen und Verweise enthalten Informationen, die sich auf öffentliche und unternehmensinterne Quellen stützen, die seit dem Datum, auf das sie sich beziehen, aktualisiert, geändert oder modifiziert worden sein können. Das Unternehmen hat diese Quellen nicht überprüft und kann sich nicht zu deren Richtigkeit äußern.

    Quellenangaben

    Farrow, D., Johnson, M., (2012), January 2012 National Instrument 43-101Technical Report on the Titac Ilmenite Exploration Project, Minnesota, USA. SRK Consulting (Canada) Inc. SRK Project Number 2CC031.004. Cardero Resources Corp.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Green Bridge Metals Corp.
    David Suda
    Suite 800 – 1199 West Hastings Street
    V6E 3T5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : investors@greenbridgemetals.com

    Pressekontakt:

    Green Bridge Metals Corp.
    David Suda
    Suite 800 – 1199 West Hastings Street
    V6E 3T5 Vancouver, BC

    email : investors@greenbridgemetals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Green Bridge Metals Corporation präsentiert seinen Strategieplan

    auf News im Internet publiziert am 25. Juni 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 18 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit