• Berlin, 5. Februar 2024_- Die weltweit größte Münzenmesse World Money Fair hat erneut ihre Position als Zentrum der internationalen Numismatik-Szene unterstrichen.

    BildVom 2. bis 4. Februar präsentierten sich rund 300 Aussteller aus über 50 Nationen im Estrel Congress Center in Berlin. Vorgestellt wurden nicht nur Sammlerstücke und faszinierende Neuheiten bei Münzen und Medaillen, sondern auch technische Innovationen aus den Bereichen Herstellung und Prägung. 

    Das Team um Messechef Goetz-Ulf-Jungmichel hatte die World Money Fair, die seit 1972 stattfindet, im Vorfeld in vielen Bereichen neu ausgerichtet. Mit Erfolg: Rund 13.500 Besuche registrierte die Messe an den drei Messetagen auf den 9.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche an der Berliner Sonnenallee. Ein neuer Besucherrekord. „Unser Ziel ist es, die World Money Fair zum attraktivsten numismatischen Marktplatz der Welt weiterzuentwickeln“, so Goetz-Ulf Jungmichel. „Mit der World Money Fair 2024 sind wir diesem Ziel erheblich nähergekommen.“

    Gestartet war die Messe bereits am 1. Februar für Fachbesucher. Im „Technical Forum“ präsentierten Prägestätten und Hersteller Innovationen rund um die Herstellung von Münzen und Medaillen. Die Auktion des Osnabrücker Auktionshauses Künker verlief an diesem Donnerstag ebenfalls erfolgreich: Rund 11 Millionen Euro erlösten die 770 Lose mit seltenen Münzen und Medaillen – rund 4 Millionen Euro mehr als erwartet.

    Die Publikumsmessetage am Freitag bis Sonntag wurden von exklusiven Messeprägungen dominiert, die teilweise in wenigen Stunden ausverkauft waren. Gastland Frankreich präsentierte in Kooperation mit der staatlichen Münzprägeanstalt „Monnaie de Paris“ die mehrteilige Serie offizieller 2-Euro Gedenkmünzen mit dem Emblem „Paris 2024“ zu den Olympischen und Paralympischen Spielen im Sommer. Weitere Höhepunkte waren unter anderem die neue „Live Stage“ im Entrée der Messe, auf der Münzenanbieter und Prägestätten ihre Neuigkeiten vorstellten, sowie die Einsteiger-Beratung für Sammler durch den Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandels e.V. und der neue „World Money Fair Club“.

    Die World Money Fair wird sich auch 2025 weiterentwickeln. Goetz-Ulf Jungmichel kündigt für die Messe, die dann vom 30. Januar 2025 bis 1. Februar 2025 erneut in Berlin stattfindet, weitere Neuerungen an: „Wir werden die Laufzeit der Messe von Donnerstag bis Samstag anpassen und u.a. das Technical Forum noch professioneller ausgestalten. Zudem werden wir die Themenbereiche der World Money Fair neu gruppieren und einen Hallenrundgang konzipieren.“ Gastland ist im nächsten Jahr die Schweiz, vertreten durch die Eidgenössische Münzstätte Swissmint.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    World Money Fair Berlin GmbH
    Frau Martina Warning
    Ollenhauerstraße 97
    13403 Berlin
    Deutschland

    fon ..: +493051 999 77 – 0
    web ..: https://www.worldmoneyfair.de
    email : info@worldmoneyfair.de

    Über die World Money Fair:
    Die World Money Fair ist die weltweit größte Münzenmesse, die jährlich Ende Januar/ Anfang Februar in Berlin stattfindet. Sie ist die wichtigste Leitveranstaltung der internationalen Münzenbranche. Händler, Anbieter von Zubehör und Auktionshäuser aus aller Welt präsentieren Sammlern ihr numismatisches Sortiment, staatliche Münzstätten und private Prägestätten zeigen ihre Neuheiten. Im Technik-Bereich treffen sich verschiedenste Maschinen-Hersteller und Zulieferer der Münzindustrie und zeigen von der Platinen-Herstellung über das Prägen bis hin zum Verpacken und der entsprechenden Werkzeugtechnologie den kompletten Herstellungsprozess für Münzen und Medaillen. Die World Money Fair hat sich seit Januar 1972, wo sie erstmals in der Schweiz als „Internationale Münzenbörse“ durchgeführt wurde, stets weiterentwickelt. Heute präsentieren sich während der dreitägigen Messe, die seit 2006 in Berlin stattfindet, auf 9.000 qm Fläche im Estrel Congress Center mehr als 300 Aussteller, darunter Prägeanstalten und Nationalbanken aus etwa 50 Nationen. Auch für Anleger und Investoren bietet die World Money Fair eine hervorragende Möglichkeit, sich über physische Edelmetalle und ihre Bedeutung als Wertanlage zu informieren. Die Ausstellung umfasst Münzen aus zahlreichen Ländern, spezielle Prägungen und hochkarätige Sondermünzen, sowie Sondermesseausgaben und diverse Gedenkmünzen.
    www.worldmoneyfair.de

    Pressekontakt:

    John Warning Corporate Communications GmbH
    Frau Martina Warning
    Wiesendamm 9
    22305 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 533 088 80
    email : m.warning@johnwarning.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    World Money Fair 2024 in Berlin: Tausende von Numismatik- Fans auf der weltgrößten Münzenmesse!

    auf News im Internet publiziert am 5. Februar 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 11 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit