• De.mem startet mit Rekordergebnis im ersten Quartal durch

    Das Geschäftsjahr hätte aus Sicht des Unternehmenslenkers Andreas Kröll wohl kaum besser starten können. De.mem, der internationale Anbieter von dezentralen Wasseraufbereitungssystemen und Membrantechnologie, kann in den ersten drei Monaten nicht nur einem guten Geschäftsverlauf und hohen Zahlungseingängen punkten. Gleichzeitig wächst das Unternehmen mit Sitz in Singapur und Australien auch kräftig weiter. Wir haben hart für diese Ergebnisse gearbeitet und Stück für Stück zahlen sich unsere Investitionen nun aus, fasst Firmenchef Andreas Kröll die aktuelle Lage zusammen.

    Die Zahlen sprechen für sich: Die Rekordeinnahmen liegen bei rund. 6,6 Mio. AUD. Das ist ein Zuwachs von 14 Prozent gegenüber dem vorangegangenen Vergleichszeitraum. Der bereinigte operative Cashflow weist zwar einen Verlust von rund 500.000 AUD aus. Dabei noch nicht enthalten sind allerdings ausstehende Forderungen aus zwei Großprojekten in Höhe von 1,1 Mio. AUD, die im April zum größten Teil eingegangen sind.

    Damit ist das junge Unternehmen zielstrebig auf dem Weg zur Gewinnschwelle und hin zu einem nachhaltig positiven operativen Cashflow. De.mem hat nun 20 fortlaufende Quartale mit einem Wachstum der Zahlungseingänge gegenüber dem vorangegangenen Vergleichszeitraum verzeichnet. Für Firmenchef Andreas Kröll zeigt das die Belastbarkeit des Geschäftsmodells. Hintergrund ist der hohe Anteil an wiederkehrenden Umsätzen. Die Zahlungseingänge im vergangenen Quartal stammen fast vollständig aus den wiederkehrenden Geschäftssegmenten von De.mem., erklärt er stolz.

    Damit ist Kröll sicher, dass De.mem auf dem besten Weg ist, auch für das Gesamtjahr 2024 ein Rekordergebnis erzielen zu können. Das können wir bereits jetzt ablesen, denn der Geschäftsverlauf geht im zweiten Quartal ebenfalls rasant weiter, so Kröll. Hilfreich und wegweisend für die Zielerreichung sei zum einen die neue NSF (National Sanitary Foundation)- Zertifizierung für den US-Markt, auf die De.mem rund zwei Jahre hingearbeitet habe.

    Zertifizierung für mehr Umsatzwachstum

    Diese Zertifizierung hilft dem Unternehmen aber nicht nur auf dem US-Markt. Diese Zertifizierung auf dem so wichtigen US-Markt ist ein absolutes Aushängeschild und wird weltweit als Qualitätsmerkmal anerkannt, erklärt der Firmenchef. Das erklärt die enormen Marktchancen, die die Zertifizierung mit sich bringt. Innerhalb der nächsten zwei Jahre soll mit Hilfe der Zertifizierung eine Umsatzsteigerung von mehr als einer Million Australischen Dollar für Trinkwasseraufbereitungsanwendungen ausschließlich auf dem nordamerikanischen und australischen Markt möglich sein.

    Weitere Umsatzsteigerungen will De.mem durch die Erschließung neuer geografischer Gebiete erzielen. So soll der Markt in Europa und Asien ins Visier genommen werden, so die vorläufigen Planungen. Insbesondere im Asiatisch-Pazifischen Raum gibt es den größten Anteil am weltweiten Bedarf für Haushalts-Wasserfiltersysteme. De.mem wird dafür die Entwicklung weiterer Produkte vorantreiben. Weitere weltweite Vertriebspartnerschaften strebt das Unternehmen darüber hinaus an.

    Lokale Wachstumschancen im Visier

    Dabei lässt das Unternehmen aber auch nicht lokale Wachstumschancen aus dem Blick. Das zeigt sich etwa durch die jüngste Übernahme des Unternehmens Border Pumpworks mit Sitz in Wodonga im australischen Bundesstaat Victoria, rund 300 Kilomater nordöstlich von Melbourne. Mit der Übernahme, die De.mem Ende April bekannt gab, will das Unternehmen seine Position in lokalen Märkten stärken und den Stamm an industriellen Kunden weiter ausbauen.

    Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien oder De.mem? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte oder De.mem. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

    De.mem
    ISIN: AU000000DEM4
    www.demembranes.com
    Land: Australien

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit De.mem existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von De.mem. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von De.mem können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken können Sie der IR-Webseite von De.mem entnehmen: demembranes.com/investors/

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Es werden nur Quellen verwendet, die die Autoren für seriös halten. Dennoch kann für die verwendeten Informationen keine Haftung übernommen werden. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung De.mem vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Mitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich Aussagen über das Unternehmen. Wo immer möglich, wurden Wörter wie „können“, „werden“, „sollten“, „könnten“, „erwarten“, „planen“, „beabsichtigen“, „antizipieren“, „glauben“, „schätzen“, „vorhersagen“ oder „potenziell“ oder die Verneinung oder andere Variationen dieser Wörter oder ähnliche Wörter oder Phrasen verwendet, um diese zukunftsgerichteten Aussagen zu identifizieren. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Einschätzungen des Autors wider und basieren auf Informationen, die dem Autor zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Berichts vorlagen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit erheblichen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen verbunden. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von den Ergebnissen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen erörtert oder impliziert werden. Diese Faktoren sollten sorgfältig berücksichtigt werden, und der Leser sollte sich nicht in unangemessener Weise auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Obwohl die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf Annahmen beruhen, die der Autor für vernünftig hält, kann den Lesern nicht versichert werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen werden. Dr. Reuter Investor Relations ist nicht verpflichtet, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Zahlungseingänge und Wachstum bleiben dynamisch

    auf News im Internet publiziert am 28. Mai 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 10 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:



    News im Web, News, News lesen, informieren, News schreiben
    News die ankommen, im Web, News im Internet, Nachrichten
    News veröffentlichen, Werbung online, Pressemitteilungen
    Content Plattform, Imagewerbung, Pressemitteilungen lesen, Pressetexte
    Pressemitteilung, Pressetexte schreiben, Pressemitteilung schreiben
    Öffentlichkeitsarbeit, Public Relation, Pressearbeit